News

Aktuelle Neuigkeiten aus unserer Arbeit

Spannende Nachrichten und Berichte aus unserer Mission

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutzerk­lärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Das Hilfsteam beendete den Einsatz im Flutgebiet.

Fluthilfe-Einsatz vorerst beendet 

Am Son­ntagabend, 25. Juli hat das Hil­f­steam der Lieben­zeller Mis­sion seinen Ein­satz in den von den schw­eren Über­flu­tun­gen betrof­fe­nen Gebi­eten vor­erst been­det. „Viele Orte wer­den jet­zt auf Anord­nung der Behör­den für ehre­namtliche Helferin­nen und Helfer geschlossen“, berichtete Joachim Jen­ny, der den Ein­satz koor­dinierte und selb­st einige Tage vor Ort war. Die meis­ten Keller seien aus­gepumpt, zer­störte Ein­rich­tungs­ge­gen­stände aus­geräumt. In Orten wie dem schw­er ver­wüsteten Erft­s­tadt-Blessem sei nun schw­er­eres Gerät nötig, mit dem der Müll wegge­bracht wer­den kann.

Weiterlesen » 
Hilfsteam der Liebenzeller Mission im Einsatz in Nordrhein-Westfalen. Foto: Niklas Ebert.

Fluthilfe-Team im Einsatz 

Seit Dien­stag, 20. Juli ist das erste mobile Hil­f­steam der Lieben­zeller Mis­sion im Ein­satz in den Hochwasserge­bi­eten in Nor­­drhein-West­­­falen. Aktuell gehören zwölf Helfer zum Team, weit­ere wer­den in den näch­sten Tagen dazustoßen.

Weiterlesen » 
Frühstück to go im Reitbahnviertel

Frühstück to go 

Kinder und ältere Men­schen sind von der Coro­­na-Pan­demie beson­ders betrof­fen, vor allem, wenn sie unter schwieri­gen sozialen Bedin­gun­gen aufwach­sen wie im Reit­bah­n­vier­tel in Neubran­den­burg. Bei ein­er Arbeit­slosen­quote von über zwanzig Prozent müssen viele Fam­i­lien mit wenig Geld auskommen. 

Weiterlesen » 
Sambia Mushili Landbau

Bald auf eigenen Füßen stehen 

SAMBIA. Isaac war frus­tri­ert und ziem­lich ent­täuscht. Aus seinem Traum, in der Stadt Geld zu ver­di­enen, wollte ein­fach nichts wer­den. Schon als Jugendlich­er war er aus dem ländlichen Nor­den nach Ndola gezo­gen. Zusam­men mit seinem Cousin fand er in der ärm­lichen Wohn­sied­lung Mushili eine Bleibe. Aber mit der Arbeit klappte es nicht. Er kon­nte sich nur von einem Aushil­f­sjob zum näch­sten hangeln. Dabei wollte er doch helfen, seine Eltern, Geschwis­ter und Ver­wandten über die Run­den zu bringen!

Weiterlesen » 
Familie Dehner in Frankreich

Damit Menschen Hoffnung in Jesus finden 

Björn und Miri­am Dehn­er leben seit 2012 in Frankre­ich und haben drei Kinder. Seit August 2018 gehören sie zu einem Gemein­de­grün­dung­steam in der süd­franzö­sis­chen Stadt Mont­pel­li­er. Davor arbeit­eten sie in Nantes und Cher­bourg im West­en Frankre­ichs, vor allem in der Jugen­dar­beit und Gemein­de­grün­dung. Derzeit sind sie in Deutsch­land. Wir haben Björn einige Fra­gen gestellt.

Weiterlesen » 
Mission in Bangladesch

Das Kreuz – ein Hindernis? 

BANGLADESCH. Die Ent­täuschung war für Prob­hat (Name geän­dert) riesen­groß. In einem kurzen Augen­blick war sein Zukun­ft­straum geplatzt. Prob­hat ist schon seit eini­gen Jahren Christ. Um seinem Glauben ein äußeres Zeichen zu geben, hat­te Prob­hat sich ein Kreuz auf seine Hand tätowieren lassen. Er wollte gerne Polizist wer­den und bewarb sich. Lei­der geht da nichts ohne Schmiergeld. Aber das war keine Option für Prob­hat. Trotzdem …

Weiterlesen » 

Unser Themenangebot

Unser Themenangebot

Hier findest du die weiterführenden Informationen
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite