Missionar werden

Kein Job wie jeder andere

Werde Missionar!

Du bist begeis­tert von Jesus Chris­tus – und willst diese Begeis­terung mit anderen teilen? Du bist gepackt von der Fro­hen Botschaft, dass Gott durch Jesus Chris­tus Men­sch wurde und wir durch ihn ewige Gemein­schaft mit Gott erleben kön­nen? Du willst, dass das alle Men­schen erfahren – weltweit? Und dir liegt es am Herzen, Men­schen auch ganz prak­tisch zu helfen?
Dann werde Teil unseres weltweit­en Teams, das von Tausenden Betern und Unter­stützern getra­gen wird. Weit über 200 Mis­sion­are der Lieben­zeller Mis­sion geben Men­schen Gottes gute Botschaft weit­er – und das auf allen Kon­ti­nen­ten und seit mehr als 120 Jahren.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutzerk­lärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bei uns gibt es zwei Wege, Mis­sion­ar zu wer­den.

  • Der klas­sis­che Weg

    Lass dich umfassend und kom­pe­tent für deinen Dienst als Mis­sion­ar bei uns in Bad Lieben­zell aus­bilden: Studiere an der Inter­na­tionalen Hochschule Lieben­zell (IHL) oder an der Interkul­turellen The­ol­o­gis­chen Akademie (ITA). Du erhältst ein prax­is­na­h­es Studi­um, bei der du dich auch als Men­sch und Christ weit­er­en­twick­eln kannst. Denn unsere inter­na­tion­al aus­gerichtete Stu­di­en- und Lebens­ge­mein­schaft bietet die ide­ale Basis zum Wach­s­tum im per­sön­lichen geistlichen Leben und zur Bil­dung eines chris­tuszen­tri­erten Charak­ters.

    Bei der Aus­bil­dung absolvierst du auch Prak­ti­ka in Gemein­den und im Aus­land, bei der ITA geht für ein halbes Jahr nach Toron­to, die als die mul­ti­kul­turell­ste Stadt der Welt gilt.

  • Der Weg als Quere­in­steiger

    Wenn du ein abgeschlossenes Studi­um oder eine Beruf­saus­bil­dung hast, über aus­re­ichende Mitar­beit in ein­er Gemeinde ver­fügst und ein Herzen­san­liegen für andere Men­schen und Kul­turen hast, bist du als Quere­in­steiger genau richtig bei uns. Wichtig ist, dass du dich neben dein­er fach­lichen Qual­i­fika­tion in der Mitar­beit ein­er Gemein­de­grün­dung bzw. Gemein­dear­beit sehen kannst.

    Informiere dich hier über aktuelle offene Stellen.

FAQ: Wie werde ich Mis­sion­ar?

Nach unser­er Überzeu­gung ist jed­er Christ berufen, ein Mis­sion­ar zu sein. Dies gilt in der Fam­i­lie, im Fre­un­deskreis, im Studi­um, am Arbeit­splatz und bis an die Enden der Erde. Gottes Ruf gilt es zu hören, zu erken­nen und anzunehmen! Dabei ist es notwendig, Zeit mit Gott zu ver­brin­gen im täglichen Gebet und Bibelle­sen, in der Gemein­schaft mit anderen Chris­ten, in der Zusam­me­nar­beit und im Gespräch mit anderen Chris­ten wie Pas­tor oder Gemeinde- / Jugendleit­er.

Für den haup­tamtlichen Dienst ist die Beru­fung manch­mal ein ein­ma­liges, sehr klares Erleb­nis, in vie­len Fällen han­delt es sich jedoch eher um einen Prozess. Und für eine Beru­fung als Mis­sion­ar bist du nie zu jung oder alt. Sprich mit deinem Pas­tor und anderen Chris­ten darüber, die dich gut ken­nen. Da in der Regel die Heimat­ge­meinde den Mis­sion­ar aussendet, ist es wichtig, dass sie von Anfang an in den Prozess ein­be­zo­gen wird.

Damit du für die Auf­gaben und Her­aus­forderun­gen der Mis­sion­sar­beit gewapp­net bist, ist es notwendig, dass du dich rechtzeit­ig und ern­sthaft auf den unter­schiedlich­sten Ebe­nen deines Lebens vor­bere­itest. Ein Charak­ter nach Gottes Herzen ist uner­lässlich. Dazu braucht es unbe­d­ingt eine per­sön­liche Beziehung zu Jesus Chris­tus, regelmäßiges Bibelle­sen und Gebet sowie die verbindliche Mitar­beit in ein­er Gemeinde. Dinge, die dir in deinem Heimat­land schw­er­fall­en, sind in einem frem­den Land mit ein­er anderen Kul­tur und einem eventuell mul­ti­kul­turellen Mis­sions-Team oft noch schw­er­er. Leben in ein­er neuen Kul­tur und unter schwieri­gen Umstän­den stellt fast immer eine Her­aus­forderung für die Ehe und die Fam­i­lie dar. Daher ist es wichtig, jet­zt bere­its zu ler­nen, mit schwieri­gen Sit­u­a­tio­nen und Kon­flik­ten umzuge­hen und deine Team­fähigkeit zu erproben. Lies und lerne zudem viel über Mis­sion, fremde Län­der, Volks­grup­pen und Kul­turen.

Unsere Stu­di­engänge an der Inter­na­tionalen Hochschule Lieben­zell (IHL) und der Interkul­turellen The­ol­o­gis­chen Akademie (ITA) sind speziell auf das The­ma Welt­mis­sion aus­gerichtet. Sie bere­it­en dich umfassend in The­o­rie und Prax­is auf deinen Dienst vor. Du willst mehr über unsere Stu­di­engänge erfahren? Dann klick dich durch

Natür­lich kannst du auch an anderen the­ol­o­gis­chen Aus­bil­dungsstät­ten studieren oder als Quere­in­steiger Mis­sion­ar wer­den. Komm ein­fach auf uns zu!

Wir als Lieben­zeller Mis­sion bieten dir ein großes Net­zw­erk, wodurch du auf Erfahrun­gen, Wis­sen und Kon­tak­te zurück­greifen kannst. Doch nicht nur das. Wir bieten dir auch einen rechtlichen Rah­men für deinen Dienst und nehmen dir viele admin­is­tra­tive Arbeit­en ab – wie zum Beispiel Ver­sicherun­gen oder Anträge bei Behör­den. Und wir helfen mit, dass deine Kinder die best­mögliche Aus­bil­dung erhal­ten: sei es vor Ort oder im benach­barten Aus­land. Wir helfen dir, in jed­er Hin­sicht gut für den Mis­sion­sein­satz vor­bere­it­et zu sein. Schu­lun­gen, der Kon­takt zu unseren Mis­sion­aren im Ein­sat­z­land sowie ver­schiedene Vor­bere­itungskurse wie z. B. ein rund sechsmonatiges Sprach- und Kul­tur­pro­gramm in Toron­to gehören dazu.

Bevor du neue Auf­gaben im Aus­land ins Visi­er nehmen kannst, soll­test du frühzeit­ig Men­schen find­en, die deinen Dienst im Gebet und finanziell mit­tra­gen. Natür­lich ste­hen wir dir auch hier zur Seite und ver­mit­teln dir Kon­tak­te in unserem Gemein­denet­zw­erk.

Joachim Jen­ny freut sich über deinen Anruf oder deine E‑Mail:

Joachim Jenny

Kontakt

Joachim Jenny

Bere­ich Mis­sion
Leit­er Fach­bere­ich Rekru­tierung & Coach­ing Mis­sion

Liobas­tr. 17
75378 Bad Lieben­zell

Tele­fon: 07052 17–7126
E‑Mail: joachim.jenny@liebenzell.org

Hilfe für Menschen ohne Lobby

Die Aktion „Weltweit Hoff­nung schenken“ set­zt sich für benachteiligte Men­schen ein, die in Län­dern leben, die nicht im Fokus der Weltöf­fentlichkeit ste­hen. Sie brauchen beson­ders unsere Hil­fe. Deshalb unter­stütze ich gerne die Aktion.

Bet­ti­na Heckh – Pro­jek­tlei­t­erin

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

  • Nur 2 Fragen
  • 30 Sekunden Aufwand
  • Dein Feedback zählt