Testamentsspende

Über den Tod hinaus helfen

Mit einem Testament Gottes Liebe weitergeben

Was bleibt, wenn ich gehe? Diese Frage stellt sich wohl jed­er Men­sch ein­mal. Oft ste­ht bei diesen Über­legun­gen die Ver­sorgung und Absicherung der Hin­terbliebe­nen, ins­beson­dere des Part­ners, der Kinder und der Enkel im Vorder­grund. Aber wie kön­nen neben dem eige­nen Ver­mö­gen auch die eige­nen Werte weit­ergegeben wer­den?

Was mit Ihrem Lebenswerk nach Ihrem Tod geschieht, soll­ten Sie entschei­den! Wenn Sie Ihren let­zten Willen nicht for­mulieren, tritt die geset­zliche Erb­folge in Kraft. Deshalb emp­fiehlt es sich, beizeit­en Regelun­gen vorzunehmen, vor allem, wenn Sie keine leib­lichen Erben oder Ver­wandten haben. Wo keine leben­den Ver­wandten vorhan­den sind und der Nach­lass nicht durch ein Tes­ta­ment geregelt ist, tritt der Staat als Erbe ein.

Ein Tes­ta­ment bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Nach­lass nach Ihren Wün­schen zu regeln, die Lieb­sten abzu­sich­ern und darüber hin­aus dafür Sorge zu tra­gen, dass das, was Ihnen wichtig war, weit­erge­hen kann: Mit ein­er Tes­ta­mentsspende an die Lieben­zeller Mis­sion kön­nen Sie sicht­bare Spuren über das eigene Leben hin­aus hin­ter­lassen und Segen weit­ergeben. Das vererbte Ver­mö­gen kommt in voller Höhe den Men­schen zugute, für die wir uns ein­set­zen, weil wir als gemein­nützige Organ­i­sa­tion keine Erb­schaftss­teuer zahlen. Mit einem Ver­mächt­nis an die Lieben­zeller Mis­sion hin­ter­lassen Sie mehr als materielle Werte – Sie ermöglichen, dass unsere Mis­sion­are weit­er mit Gott von Men­sch zu Men­sch unter­wegs sein kön­nen und so die Fro­he Botschaft, Hoff­nung und Ret­tung in diese Welt brin­gen kön­nen.

Das The­ma „Richtig vererben“ ist kom­plex und wir empfehlen Ihnen, sich von einem Notar, Steuer­ber­ater oder Anwalt berat­en zu lassen. Erste Ein­blicke und nüt­zliche Tipps bietet Ihnen unsere Broschüre „Richtig vererben – was Sie wis­sen soll­ten“. Selb­stver­ständlich ste­hen wir Ihnen aber auch gerne für ein unverbindlich­es Gespräch oder Ihre Fra­gen zur Ver­fü­gung.

Wenden Sie sich bitte direkt an Hans Gerhard Gengenbach

Hans Gerhard Gengenbach

Kontakt

Hans Gerhard Gengenbach

Ansprech­part­ner Legate

Liobas­tr. 21
75378 Bad Lieben­zell

Tele­fon: 07052 17–7154
E‑Mail: hans.gerhard.gengenbach@liebenzell.org

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

  • Nur 2 Fragen
  • 30 Sekunden Aufwand
  • Deine Stimme zählt