Hoffnungsgeschichten

Weil jeder Mensch es wert ist!

Hoffnung geben für die Zukunft

Als Lieben­zeller Mis­sion investieren wir bewusst in Men­schen. In Banglade­sch, Ecuador oder Malawi und vie­len anderen Län­dern. In den Dör­fern oder Städten. Es ist unser Wun­sch, dass Men­schen einen Blick für andere haben. Denn dann begin­nt Zukun­ft ­– hier und jet­zt. Weil Gottes Liebe jedem gilt, set­zen wir uns gemein­sam für die Zukun­ft ein. Mit Suvro in Banglade­sch, Cipri­ano in Ecuador und Flanky in Malawi stellen wir dir einige Per­so­n­en vor, die Hoff­nung machen. Ja, sie sind echte Hoff­nungsträger für ihr Land. Möcht­est du sie und die weltweite Arbeit der Lieben­zeller Mis­sion unterstützen?

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutzerk­lärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Hilfe für die Ukraine

Gemeinsam weltweit helfen 

Der Krieg in der Ukraine macht uns fas­sungs­los, aber nicht taten­los. Wir wollen nicht zuse­hen, son­dern helfen. Die Anteil­nahme der Men­schen weltweit ist groß – auch in unserem Land. Viele wollen helfen oder pack­en selb­st schon an.
Hier geben wir euch einen Überblick über ver­schiedene Hilfsmöglichkeiten.

Weiterlesen » 
Martin Merk bei der Missio-Cross-Challenge

80 Kilometer für den guten Zweck 

Am Sam­stag, 23. April, startet um 9 Uhr mit der „Mis­­­sio-Cross-Chal­lenge“ ein beson­der­er Spon­soren­lauf über 80 Kilo­me­ter zugun­sten der Lieben­zeller Mis­sion. Die Strecke führt von Bad Lieben­zell durch den Enzkreis und das Lein­tal nach Schwaigern. Dabei ist alle fünf Kilo­me­ter eine Sta­tion ein­gerichtet, an der Läuferin­nen und Läufer ein- und aussteigen kön­nen. Spon­soren, die die Sportler im Vor­feld gesucht haben, spenden pro gelaufe­nen Kilo­me­ter einen zuvor vere­in­barten Betrag für die Arbeit der Lieben­zeller Mis­sion in Malawi.
Das kosten­lose „Mis­­­sio-Cross-Taxi“ bringt die Sport­lerin­nen und Sportler zurück zur Start­sta­tion oder weit­er zu ein­er neuen. Alle Teil­nehmenden kön­nen ihre Strecke indi­vidu­ell wählen. Das Ziel ist um 17 Uhr in der Fall­torstraße in Schwaigern. Der 42-jährige Mecha­tron­ik-Tech­niker Mar­tin Merk aus Colm­berg bei Ans­bach will die kom­plet­ten 80 Kilo­me­ter laufen.

Weiterlesen » 
Gebet um Frieden

Unfassbar, was in der Ukraine geschieht 

Was ihr getan habt einem von diesen meinen ger­ing­sten Brüdern, das habt ihr mir getan. (Matth 25,40).

Unfass­bar
Es ist unfass­bar, was ger­ade in der Ukraine geschieht. Aber es ist auch unfass­bar, was sich inner­halb von weni­gen Tagen bei uns in Deutsch­land bewegt. So viel machen mobil auf eine ganz andere Art und Weise. So hat z. B. die Gemein­de­v­er­wal­tung in Bad Lieben­zell ein For­mu­lar erstellt, bei dem man ganz konkret angeben kann, wieviel Wohn­raum man zur Ver­fü­gung stellen kann: https://stadt.bad-liebenzell.de/bad-liebenzell-hilft/

Weiterlesen » 
Missio-Cross-Challenge - der etwas andere Sponsorenlauf

Missio-Cross-Challenge 

Zu einem etwas anderen Spon­soren­lauf lädt die Lieben­zeller Mis­sion zusam­men mit dem Lieben­zeller Gemein­schaftsver­band und Jugend­ver­band „Entsch­ieden für Chris­tus e. V. Schwaigern“ am Sam­stag, 23. April, ein: Die Mis­­­sio-Cross-Chal­lenge führt in 80 Kilo­me­ter von Bad Lieben­zell durch den Enzkreis und das Lein­tal nach Schwaigern. Dabei ist alle fünf Kilo­me­ter eine Sta­tion ein­gerichtet, an der Läuferin­nen und Läufer ein- und aussteigen kön­nen. Spon­soren, die die Sportler im Vor­feld gesucht haben, spenden pro gelaufe­nen Kilo­me­ter einen zuvor vere­in­barten Betrag für die Arbeit der Lieben­zeller Mis­sion in Malawi. Das Land im Herzen Afrikas zählt zu den ärm­sten der Welt. Es fehlen dort Nahrungsmit­tel, Schulen und medi­zinis­che Versorgung.

Weiterlesen » 
Christbaum-Aktion in Unteröwisheim

Christbäume zugunsten der Missionsarbeit 

Ein Verkauf von Christ­bäu­men und Dekoar­tikeln aus Holz­pal­let­ten zugun­sten der Lieben­zeller Mis­sion: Das ist in Unteröwisheim inzwis­chen Tra­di­tion, die von vie­len geschätzt wird: So kamen auch in diesem Jahr in knapp zwei Stun­den fast 2.000 Euro für die Lieben­zeller Mis­sion zusammen. 

Weiterlesen » 
Rückmeldung von einer betroffenen Familie

Ein bewegender Dankesbrief 

„Über­wältigt waren wir diese Woche, als ein Paket der Lieben­zeller Mis­sion vor unser­er Haustür lag. Mit so vie­len Leck­ereien, Nüt­zlichem und ganz lieben Worten und Grüßen von Euch. Wie schön, ein paar Bilder von jenen zu haben, die tat­säch­lich bei uns tätig waren.“ So heißt es in einem bewe­gen­den Dankes­brief, den die Flut-Aufräumhelfer der Lieben­zeller Mis­sion von ein­er betrof­fe­nen Fam­i­lie aus Erft­s­tadt-Blessem erhal­ten haben. 

Weiterlesen » 
Malawi

Jeder Tropfen zählt! 

Schon lange hat­te Pas­tor Joseph aus Malawi den Wun­sch, dass in seinem Dorf ein Brun­nen gebohrt wird. Er träumte von sauberem Trinkwass­er für die Men­schen und einem guten Bewässerungssys­tem für seine Felder.

Weiterlesen » 
Die Ubwenzi-Schule ist eine große Aufnahme in der abgelegenen Chilona-Region in Malawi. Foto: Elke Weißschuh.

Hoffnung für Menschen in Malawi 

Zum 15. Mal hat die Lieben­zeller Mis­sion die Ini­tia­tive „Weltweit Hoff­nung schenken“ ges­tartet. Mit der Aktion sollen Men­schen in aller Welt neue Hoff­nung schöpfen. Im Blick sind beson­ders Men­schen aus Regio­nen, die nicht im Fokus der Weltöf­fentlichkeit ste­hen und mit vie­len Widrigkeit­en leben müssen. Dieses Jahr ste­ht das afrikanis­che Malawi im Zen­trum der Initiative.

Weiterlesen » 
Neuer Tisch

Ein neuer Tisch 

Schon seit län­ger­er Zeit über­legten wir uns, einen größeren Esstisch zu kaufen, denn oft fan­den um den alten nicht alle Gäste Platz.

Weiterlesen » 

Unser Themenangebot

Unser Themenangebot

Hier findest du die weiterführenden Informationen
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite