Service

Häufig gestellte Fragen

Unsere FAQ zu Werk und weltweiter Arbeit

Wir haben euch hier die Antworten auf einige Fra­gen gestellt, die uns beson­ders häu­fig gestellt wer­den. Klick dich ein­fach mal durch. Die Fra­gen drehen sich um unsere weltweite Arbeit, den Mis­sions­berg, das The­ma Spenden und viele mehr.

Ja! Wir sind überzeugt, dass ein Leben mit Jesus Chris­tus erfülltes Leben schenkt und den Men­schen einen Zugang zu Gott in ewiger Gemein­schaft mit ihm ermöglicht. Jesus Chris­tus hat seine Nach­fol­ger aufge­fordert, allen Men­schen die beste Botschaft der Welt weit­erzusagen, da er sich nach ein­er per­sön­lichen Beziehung zu jedem sehnt, den er erschaf­fen hat. Dieser „Mis­sions­be­fehl“, der sich in der Bibel an mehreren Stellen find­et (unter anderem in Matthäus 28,18 und 20, Markus 16,15) ist zeit­los gültig. Ihm kom­men wir aus Überzeu­gung und mit Lei­den­schaft nach. Weil „Gott will, dass allen Men­schen geholfen werde und sie zur Erken­nt­nis der Wahrheit kom­men (1. Tim­o­theus 2,4)“. Mehr darüber, wie wir Mis­sion ver­ste­hen, find­est du hier: Mis­sionsver­ständ­nis

Wir fühlen uns als freies Werk der evan­ge­lis­chen Kirche ver­bun­den, sind aber kein insti­tu­tioneller Teil von ihr. Das bedeutet, dass wir keine Kirchen­s­teuer erhal­ten und unab­hängig von den Kirchen agieren kön­nen. Gle­ich­wohl arbeit­en wir eng mit zahlre­ichen Kirchenge­mein­den und freien Gemein­den zusam­men. Sie unter­stützen uns im Gebet, mit Mitar­beit­ern und finanziell. Wir freuen uns über das gute und ver­trauensvolle Ver­hält­nis zur evan­ge­lis­chen Lan­deskirche. So wurde unser Direk­tor Johannes Luith­le, ein ordiniert­er Pfar­rer der würt­tem­ber­gis­chen Lan­deskirche, für das Leitungsamt bei uns freigestellt. Eine ganz beson­dere Verbindung haben wir zu den Gemein­schaftsver­bän­den, die uns tra­gen. Mehr dazu hier: Struk­tur und Träger

Die Lieben­zeller Mis­sion wird von Pfar­rer Johannes Luith­le (Direk­tor), Mar­tin Auch (Mis­sions­di­rek­tor), Prof. Volk­er Gäck­le (Rek­tor der Inter­na­tionalen Hochschule Lieben­zell), Thomas Haid (Ver­wal­tungs­di­rek­tor) und Schwest­er Johan­na Hägele (Oberin der Schwest­ern­schaft) geleit­et. Sie bilden die Mis­sion­sleitung bzw. den Vor­stand der Lieben­zeller Mis­sion.
Als ranghöch­stes Gremi­um fällt die Mit­gliederver­samm­lung Grund­satzentschei­dun­gen für die Arbeit. Sie beste­ht aus rund 70 Mit­gliedern, die aus dem Fre­un­des- und Spenderkreis und aus den uns nah­este­hen­den Ver­bän­den kom­men. 

Nein, ganz bewusst nicht. Wir unter­stützen weltweit Part­nerkirchen und ‑organ­i­sa­tio­nen dabei, neue Gemein­den zu grün­den. Gemein­den, die wir im Rah­men von Gemein­de­grün­dung­spro­jek­ten in Deutsch­land grün­den oder begleit­en, sind immer einem Gemein­schaftsver­band angeschlossen. Der Grün­der unseres Werkes, Pfar­rer Hein­rich Coer­p­er, rief zur Unter­stützung der Mis­sion­sar­beit die Ver­bände Lieben­zeller Gemein­schaftsver­band und Süd­deutsch­er Gemein­schaftsver­band sowie den Süd­west­deutschen Jugend­ver­band „Entsch­ieden für Chris­tus“ ins Leben. Diese Ver­bände sind zwis­chen­zeitlich rechtlich selb­st­ständig, aber nach wie vor eng mit der Lieben­zeller Mis­sion ver­bun­den. 

Gottver­trauen.
Treue zu Gottes Wort.
Dienende Hal­tung.
Wertschätzung.
Qual­ität.
Befähi­gung.
Zukun­ft­sori­en­tierung.

Hier find­est du weit­ere Infos zu unseren Werten, unser­er Vision sowie unsere Glaubens­ba­sis: Vision & Werte

Unsere Mis­sion­are wer­den vor der Aus­reise best­möglich auf ihren Aus­land­sein­satz vor­bere­it­et. Dazu gehören unter anderem inten­sive Schu­lun­gen, viele Gespräche mit Mis­sion­aren, die seit vie­len Jahren in den Län­dern arbeit­en, sowie umfan­gre­iche gesund­heitliche Unter­suchun­gen. Selb­stver­ständlich fra­gen wir auch Gott um Rat und Weg­weisung. Gle­ich­wohl kann es sein, dass die oft völ­lig anderen kli­ma­tis­chen Bedin­gun­gen und Gesellschaften im Aus­land sowie famil­iäre und gesund­heitliche Verän­derun­gen Mis­sion­are dazu zwin­gen, ihren Ein­satz früher als geplant zu been­den. Das ist für alle oft schmerzhaft. 2016 haben wir die Vor­bere­itung und Betreu­ung der Mis­sion­are noch weit­er aus­ge­baut und den Bere­ich „Mem­ber Care“ geschaf­fen, was bere­its spür­bare Erfolge zeigt.

Falls du dazu noch weit­ere Fra­gen hast, kannst du dich gerne an Hart­mut Wack­er wen­den:
Tele­fon: 07052 17–7109
E‑Mail: hartmut.wacker@liebenzell.org

Gerne! Allerd­ings emp­fiehlt sich auf­grund der Ter­min­fülle eine möglichst frühzeit­ige Anfrage.

Melde dich doch bei Samuel Ander­son:
Tele­fon: 07052 17–7263
E‑Mail: samuel.anderson@liebenzell.org

Wir erhal­ten vom Staat keine direk­te staatliche Unter­stützung. Immer wieder wur­den und wer­den aber, im Rah­men der Entwick­lungszusam­me­nar­beit, einzelne Pro­jek­te gefördert, wie zum Beispiel der Neubau des Kinder­dor­fes in Khul­na (Banglade­sch).

  1. Durch eine Lastschrift-Einzugser­mäch­ti­gung, bei der du uns erlaub­st, ein­ma­lig oder regelmäßig von deinem Kon­to einen bes­timmten Betrag abzubuchen. Diese Erlaub­nis kannst du jed­erzeit wider­rufen.
  2. Mit dein­er Kred­itkarte
  3. Oder per Pay­Pal.
    Gib im For­mu­lar im Feld Nachricht den Namen des Mis­sion­ars ein, für den du spenden möcht­est: Jet­zt spenden
  4. Natür­lich kannst du das Geld auch über­weisen oder einen Dauer­auf­trag ein­richt­en:
    Nutze dazu das Kon­to der Lieben­zeller Mis­sion bei der
    Sparkasse Pforzheim Calw
    IBAN: DE27 6665 0085 0003 3002 34
    BIC: PZHSDE66XXX

    Bitte gib als Ver­wen­dungszweck den Namen des Mis­sion­ars ein. Da die Bank uns in der Regel als Absenderangaben nur deinen Namen über­mit­telt, soll­test uns im Ver­wen­dungszweck auch noch deine Postleitzahl, Straße und Haus­num­mer angeben, falls du eine Spendenbescheini­gung möcht­est.

Unsere Finanzen wer­den regelmäßig von inter­nen und exter­nen Sachver­ständi­gen über­prüft. Wir verpflicht­en uns frei­willig, die hohen Stan­dards für die Ver­wen­dung von Spenden­mit­teln einzuhal­ten, die das Prüfz­er­ti­fikat der Deutschen Evan­ge­lis­chen Allianz fordert, welch­es wir seit 1998 durchgängig führen dür­fen. Über­prüft wer­den die sparsame Ver­wen­dung sowie der zweck­ge­bun­dene Umgang mit Spenden, die Art und Weise der Wer­bung sowie die Höhe der Ver­wal­tungskosten. Im Gegen­satz zum Spenden­siegel des Deutschen Zen­tralin­sti­tuts für soziale Fra­gen (DZI-Siegel) sind die Aufla­gen der Deutschen Evan­ge­lis­chen Allianz in etlichen Belan­gen deut­lich strenger. 

Wir sind dankbar für alle Tes­ta­mentsspenden, die wir bekom­men. Alle Infos zu diesem The­ma haben wir hier zusam­mengestellt: Tes­ta­mentsspende

Wir sind ein „Glaubenswerk“. Wir glauben und erleben, dass Gott uns immer wieder mit dem ver­sorgt, was wir benöti­gen. Dabei ist es für uns selb­stver­ständlich, dass wir unsere Fre­unde und Unter­stützer immer wieder darüber informieren, wozu wir die Spenden­gelder ver­wen­den. Schon Pfar­rer Hein­rich Coer­p­er, der Grün­der der Lieben­zeller Mis­sion, informierte regelmäßig die Mis­sions­fre­unde und bat um Spenden – über die Medi­en der dama­li­gen Zeit.

Ja, wir bieten sowohl Kinder- als auch als Pro­jek­t­paten­schaften an. Alle Infos dazu und find­est du hier: Paten­schaften

Wir finanzieren unsere Arbeit seit Beste­hen unseres Werkes fast auss­chließlich über Spenden unser­er Fre­unde. In einem gerin­gen Umfang erhal­ten bes­timmte (Entwicklungs-)Projekte Zuschüsse vom Staat. 

Viele Hochzeit­en wur­den bei uns arrang­iert – und gefeiert. Immer mal wieder find­en auch andere Feiern und Events bei uns statt. Wir stellen – falls wir sie nicht selb­st benöti­gen – gerne unsere Räume für geeignete, passende Ver­anstal­tun­gen zur Ver­fü­gung.

Wende dich bei Inter­esse direkt an Rain­er Frei. Er kann dich über Kon­di­tio­nen sowie Ver­füg­barkeit­en informieren:
Tele­fon: 07052 17–7307
E‑Mail: rainer.frei@liebenzell.org

Wir nehmen den Daten­schutz sehr ernst ­– bere­its lange vor dem Inkraft­treten der EU-Daten­schutz-Grund­verord­nung (EU-DSGVO) im Mai 2018. Alle Infos dazu find­est du unter www.liebenzell.org/datenschutz.

Deine Dat­en kannst du jed­erzeit hier löschen lassen: Änderung Ihrer Dat­en

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutzerk­lärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Hilfe für Menschen ohne Lobby

Die Aktion „Weltweit Hoff­nung schenken“ set­zt sich für benachteiligte Men­schen ein, die in Län­dern leben, die nicht im Fokus der Weltöf­fentlichkeit ste­hen. Sie brauchen beson­ders unsere Hil­fe. Deshalb unter­stütze ich gerne die Aktion.

Bet­ti­na Heckh – Pro­jek­tlei­t­erin

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

  • Nur 2 Fragen
  • 30 Sekunden Aufwand
  • Deine Stimme zählt