Gebet

Weil Gebet wirkt und Leben verändert

Herzliche Einladung in unser Bethaus

Gebe­tet wird bei der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on schon immer. So heißt es auch schon in der Grund­stein­ur­kun­de des Mis­si­ons­hau­ses „Dies Haus sei ein Bet­haus“. Neu ist, dass es seit Novem­ber 2019 einen frisch reno­vier­ten Raum im Mis­si­ons­haus gibt, der tags­über geöff­net ist, in dem unter­schied­li­che Gebets­zei­ten statt­fin­den und der zum Beten und zur Stil­le einlädt.

Öff­nungs­zei­ten
Das Bet­haus ist täg­lich von 8 bis 20 Uhr geöff­net. Wir bit­ten dar­um, Mund­schutz zu tra­gen und die Hygie­ne­vor­schrif­ten zu befol­gen, damit das Bet­haus ein siche­rer Ort für alle Besu­che­rin­nen und Besu­cher ist und bleibt. 

Wer diens­tags oder sonn­tags online an unse­ren Gebets­zei­ten teil­neh­men möch­te, kann sich ger­ne per Mail mel­den: bethaus@liebenzell.org

Adres­se
Lio­ba­stra­ße 10, 75378 Bad Lie­ben­zell
bethaus@liebenzell.org

Gebetszeiten

Herz­li­che Ein­la­dung zu unse­ren regel­mä­ßi­gen Veranstaltungen!

Sonn­tag Mon­tag Diens­tag Mitt­woch Don­ners­tag Frei­tag Sams­tag
Mor­gens 07:30 Uhr Light into Darkness 07:15 Uhr HTH-Gebet4 09:00 Uhr Eutin­ger Tal
Mit­tags 12:00 Uhr Mittagsgebet
Nach­mit­tags 16:00 Uhr
Bur­ning hearts – Mis­si­ons­berg­ge­bet1
16:00 Uhr
Mis­si­ons­ge­bet
16:00 Uhr
Stu­di­ge­bet2
Abends 19:30 Uhr
Lob­preis
18:30 Uhr Gebet für Deutschland 

19:30 Uhr
Stadt­ge­bet
18:30 Uhr
Bet­haus-Mit­ar­bei­ter-Gebet3
19:30 Uhr
Gebet für ver­folg­te Christen
19:00 Uhr Abend­mahl (HTH) 5

1 ) #12.06. (vor­erst letz­ter Ter­min, Gebets­zeit wird danach pau­siert)
2 ) Wei­te­re Infos bei helena.boellertz@stud.ihl.eu
3 ) Inter­ne Ver­an­stal­tung — Bet­haus für die Öffent­lich­keit geschlos­sen
 Ter­mi­ne: #15.06. (Kern­team)
4 ) je nach Wet­ter auf der HTH-Ter­ras­se oder im Herz-zu-Herz (HTH), für HTH-Bewoh­ner und Freun­de, wei­te­re Infos bei pia-marie.lambeck@stud.ihl.eu
5 ) fin­det jeden 1. +3. Sonn­tag im Monat im HTH-Gebets­raum “Herz-zu-Herz” (4. Stock) statt, wei­te­re Infos bei pia-marie.lambeck@stud.ihl.eu

Weitere Gebetsveranstaltungen

auf dem Mis­si­ons­berg und dar­über hin­aus (fin­den nicht im Bet­haus statt)

Diens­tag
Moms in Pray­er
alle 2 Wochen bei Fami­lie Greif
Kon­takt: Kath­rin Greif, bennygreif@gmx.de oder 07234/948958

Mitt­woch
Deut­scher Frau­en Mis­si­ons Gebets­bund (DFMGB)
1x pro Monat, Fei­er­abend­haus
Kon­takt: elisabeth.rentschler@liebenzell.org

Frei­tag
acts4Israel * fin­det auf­grund von Coro­na der­zeit nicht statt *
19:00, jeden 3. Frei­tag im Monat, Fei­er­abend­haus,
Ter­mi­ne: # 11.06. # 16.07. 20.08. # 17.09. # 15.10. # 12.11. # 10.12.
Kon­takt: Karl-Heinz Gep­pert, aki@lgv.org

Sams­tag
Gebets­stun­de * fin­det auf­grund von Coro­na der­zeit nicht statt *
19:00, Fei­er­abend­haus
Kon­takt: Sr. Susan­ne Schme­zer, bethaus@liebenzell.org

S. Susanne Schmezer

Kontakt

S. Susanne Schmezer

Lei­te­rin Bethaus

Lio­bastr. 10
75378 Bad Liebenzell

Tele­fon: 07052 17–7653
E‑Mail: bethaus@liebenzell.org

Wenn Gebete Geschichte schreiben

Von Schwester Lina und einem „feuerspeienden Berg”

Vor vie­len, vie­len Jah­ren, weit vor dem ers­ten Youth Pray­er Con­gress, begann eine ein­zel­ne Frau zu beten. Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr. Ihr Herz brann­te aus Lie­be zu Gott und den Men­schen. Was sie vor Augen hat­te, war ein ganz nor­ma­ler Berg im Schwarz­wald – so wie es vie­le Ber­ge im Schwarz­wald gibt. Was sie im Geis­te sah, war ein feu­er­spei­en­der Berg für den Herrn.

Was sie vor Augen hat­te, waren Bäu­me, ein paar Hüt­ten und ein etwas grö­ße­res Haus. Was sie im Geis­te sah, waren die Mil­lio­nen von Men­schen, die noch nie von dem Jesus gehört hat­ten, den sie selbst so sehr lieb­te. Was sie vor Augen hat­te, waren ein paar alte und kran­ke Men­schen, eini­ge Fami­li­en, man­che treu­en Kirch­gän­ger und Jesus­lieb­ha­ber. Was sie im Geis­te sah, waren hun­der­te Mis­sio­na­re, die von hier aus in die gan­ze Welt aus­ge­hen wür­den, um das Feu­er der bren­nen­den Lie­be Got­tes bis an die Enden der Erde zu tra­gen. Und wer weiß, viel­leicht sah Schwes­ter Lina, als sie so bete­te, auch schon, dass eines Tages Jahr um Jahr hun­der­te Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne auf „ihren“ Berg kom­men wür­den – auf den „feu­er­spei­en­den Berg“ – um dort ein Wochen­en­de lang ihre Her­zen (neu) ent­fa­chen zu las­sen von der bren­nen­den Lie­be Got­tes, um ein Wochen­en­de lang Got­tes Gegen­wart zu genie­ßen und ihn anzu­be­ten und um ein Wochen­en­de lang zu beten für das, was man mit den Augen (noch) nicht sehen kann – näm­lich für Erwe­ckung in Deutsch­land und der Welt. So wie beim Youth Pray­er Con­gress (Jugend­ge­bets­kon­gress).
Vimeo

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo.
Mehr erfah­ren

Video laden

Gebet ist uns bei der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on sehr wich­tig. Des­halb tref­fen sich alle Mit­ar­bei­ter auf dem Mis­si­ons­berg in Bad Lie­ben­zell und alle Mis­sio­na­re welt­weit regel­mä­ßig zum gemein­sa­men Beten. Und des­halb sind wir auch von Her­zen dank­bar für alle, die die Mis­si­ons­ar­beit durch ihre Gebe­te unterstützen!

Mit den Gebe­ten von Schwes­ter Lina hat Gott Geschich­te geschrie­ben. Mit dem Leben vie­ler Mis­sio­na­re, die von Lie­ben­zell aus in die gan­ze Welt gegan­gen sind, hat Gott Geschich­te geschrie­ben. Lass Gott auch mit dei­nen Gebe­ten und dei­nem Leben Geschich­te schreiben!

Unser Themenangebot

Unser Themenangebot

Hier findest du die weiterführenden Informationen
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite