Kinder- und Jugendschutz

Kinder- und Jugendschutz sind uns sehr wichtig!

Unsere Richtlinien zum großmöglichen Schutz

Angesichts der in den ver­gan­genen Jahren bekan­nt gewor­de­nen Fällen von sex­uellem Miss­brauch in sozialen, staatlichen und kirch­lichen Ein­rich­tun­gen, kön­nen wir nicht auss­chließen, dass solch­es auch Men­schen bei der Lieben­zeller Mis­sion wider­fahren ist. Das wäre für uns keines­falls zu tolerieren! Deshalb ermuti­gen wir Men­schen, die im Kon­text der Lieben­zeller Mis­sion Miss­brauch oder Gren­zver­let­zun­gen erfahren haben, zu ein­er ver­traulichen Rück­mel­dung.

Esther Kenntner

Kontakt

Esther Kenntner

Kinder- und Jugend­schutzbeauf­tragte

Liobas­tr. 17
75378 Bad Lieben­zell

Tele­fon: 07052 17–338
E‑Mail: kjs-beauftragte@liebenzell.org

Hartmut Wacker

Kontakt

Hartmut Wacker

Kinder- und Jugend­schutzbeauf­tragter

Liobas­tr. 17
75378 Bad Lieben­zell

Tele­fon: 07052 17–7109
E‑Mail: kjs-beauftragter@liebenzell.org

Kinder- und Jugend­schutz ist uns sehr wichtig!

Wir schätzen Kinder und Jugendliche als eine Gabe Gottes. Sie sind beson­ders schutzbedürftig. Deshalb set­zen wir uns dafür ein, ihr Woh­lerge­hen zu fördern und sie vor jeglich­er Form von Gewalt zu schützen, zu denen beson­ders auch sex­uelle Gewalt und jede Form von Miss­brauch zählen.
Als Mis­sion­swerk sind uns und unseren Pro­jek­t­part­nern Kinder und Jugendliche anver­traut. Unser Anliegen ist es, eine gesunde, warmherzige, unter­stützende Atmo­sphäre zu fördern, in der sie sich sich­er fühlen und gesund entwick­eln kön­nen.

Unsere Part­neror­gan­i­sa­tio­nen wer­den für den Kinder- und Jugend­schutz sen­si­bil­isiert und sind ange­hal­ten, entsprechende Richtlin­ien zu erar­beit­en.

Kinder- und Jugend­schutz bedeutet für uns:

  • Wir übernehmen als Träger Ver­ant­wor­tung zur Sicherung des Wohls von Kindern und Jugendlichen. Das bedeutet, dass wir uns über die geset­zlichen Bes­tim­mungen hin­aus für die Sicher­heit von Kindern und Jugendlichen ein­set­zen. Deshalb unter­schreiben alle Mitar­bei­t­en­den den Ver­hal­tenskodex zum Schutz von Kindern und Jugendlichen. Fern­er reichen angestellte Mitar­bei­t­ende, die mit Kindern arbeit­en, ein aktuelles erweit­ertes Führungszeug­nis ein und ehre­namtliche Mitar­bei­t­ende gewähren Ein­sicht in ein solch­es.
  • Wir the­ma­tisieren den Kinder- und Jugend­schutz regelmäßig und organ­isieren entsprechende interne Schu­lun­gen. Außer­dem bieten wir Infor­ma­tion­s­ma­te­r­i­al an und ver­weisen auf hil­fre­iche Unter­la­gen.
  • Wir sind Not­fall­stelle bei Miss­brauch und unter­hal­ten dazu unter anderem eine Hot­line. Anfra­gen beant­worten wir zeit­nah. Für Ver­dachts­fälle sind Ablauf­pläne for­muliert, die auch intern zur Ver­fü­gung ste­hen.

Unsere Arbeit mit den uns anver­traut­en Kindern und Jugendlichen ist von Respekt, Wertschätzung und Ver­trauen geprägt.

Alle Mitar­bei­t­ende verpflicht­en sich dazu, im Umgang mit Kindern und Jugendlichen klare Regeln einzuhal­ten.

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite