Beten

Ohne Gebet ist alles nichts

Was die Liebenzeller Missionare stark macht

Am Anfang der Lieben­zeller Mis­sion stand das Gebet: Elf Jahre betete Schwest­er Lina Stahl darum, dass der Lieben­zeller Schloss­berg zu einem „feuer­speien­den Berg“ wird, von dem sich das Evan­geli­um in alle Welt ver­bre­it­et. Und Gott erhörte ihre Bitte! 1902 zog Pfar­rer Hein­rich Coer­p­er mit dem Deutschen Zweig der Chi­na-Inland-Mis­sion von Ham­burg in das Schwarzwald­städtchen um. Seit rund 120 Jahren geben Lieben­zeller Mis­sion­are weltweit die Liebe Gottes weit­er – weil Tausende Men­schen sie nicht nur finanziell, son­dern auch im Gebet tatkräftig unter­stützen. Wir wis­sen, dass ohne Gebet alles nichts ist. Deshalb ist die Lieben­zeller Mis­sion ohne Gebet nicht denkbar – und das wird so bleiben!

David Jarsetz, Missionsdirektor

Ich freu mich auf ein neues Zelt

Wir fiebern richtig hin auf den ersten Ein­satz unseres neuen Zeltes. 60 Jahre lang und weit mehr 100 Mis­sions­feste war es im Ein­satz. Wir haben es gehegt, gepflegt und geflickt. Aber irgend­wann hil­ft auch die beste Pflege nicht mehr. Deshalb wird es zum näch­sten Mis­sions­fest ein neues Zelt geben. Es wäre klasse, wenn viele uns dabei unter­stützen. Her­zlichen Dank für alle Son­der­spenden für das neue Zelt.

David Jarsetz, Missionsdirektor

Unser Themenangebot

Unser Themenangebot

Hier findest du die weiterführenden Informationen
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite