Timeline

Unsere Geschichte im Zeitstrahl

Prägende Jahre der Liebenzeller Mission

Hättest du gewusst, wann wir unseren ersten Mis­sion­ar entsandt haben? Was der König über die Mis­sion sagte, als er 1904 nach Bad Lieben­zell kam? In welchem Jahr es das erste Tele­fon auf dem Mis­sions­berg gab und wann die Arbeit in Afri­ka begann? Das alles und noch viel mehr find­est du hier in einem Zeit­strahl unser­er Geschichte. Wir sind Gott dankbar, wie er unser Werk seit mehr als 120 Jahren getra­gen hat – durch Höhen und Tiefen.

Die Gründung
1899
Die Gründung
Am 13. Novem­ber wird der deutsche Zweig der Chi­na-Inland-Mis­sion in Ham­burg-Uhlen­horst gegrün­det. 
1899
Erster Missionar
1899
Erster Missionar
Hein­rich Witt wird am 31. Dezem­ber als erster Mis­sion­ar der neuen Organ­i­sa­tion nach Chi­na entsandt.
1899
Chinas Millionen
1900
Chinas Millionen
Eine eigene Mis­sion­szeitschrift wird gegrün­det – unter dem Namen „Chi­nas Mil­lio­nen“ (heute: „Mis­sion weltweit“).
1900
Besuch von Hudson Taylor
1901
Besuch von Hudson Taylor
Mis­sion­s­pionier Hud­son Tay­lor kommt zu einem kurzen Besuch nach Ham­burg.
1901
Nach elf Jahren Gebet
1902
Nach elf Jahren Gebet
Umzug nach Bad Lieben­zell. Voraus­ge­gan­gen waren elf Jahre Gebet von Schwest­er Lina Stahl und viele Gespräche mit Grün­der Pfar­rer Hein­rich Coer­p­er. 
1902
1904
Ein Licht geht auf
Der Mis­sions­berg erhält die erste elek­trische Beleuch­tung.
1904
Der König kommt
1904
Der König kommt
Der würt­tem­ber­gis­che König besucht Lieben­zell. Sein königlich­er Erlass: „Man soll aufhören, die Mis­sion zu pla­gen.“
1904
Neuer Name
1906
Neuer Name
Aus dem Deutschen Zweig der Chi­na-Inland-Mis­sion (CIM) wird die „Lieben­zeller Mis­sion“ (im Ver­band der CIM).
1906
In die Südsee
1906
In die Südsee
Die Lieben­zeller Mis­sion begin­nt die Mis­sion­sar­beit in der Süd­see.
1906
Erstes Missionsfest
1906
Erstes Missionsfest
Das erste Mis­sions­fest wird gefeiert – im kleinen Ort „Siehdich­für“ unter freiem Him­mel im Wald.
1906
Das Missionshaus ist fertig
1907
Das Missionshaus ist fertig
Nach drei Jahren Bauzeit wird das Mis­sion­shaus eingewei­ht. Viele Mis­sions­fre­unde unter­stützen den Bau. Manche pack­ten tatkräftig an, andere spende­ten Geld, wieder andere bracht­en Holz für das Haus oder Milch und Eier für die Verpfle­gung.
1907
Missionsglöcklein
1909
Missionsglöcklein
Zum erstem Mal erscheint die Kin­der­mis­sion­szeitschrift „Mis­sion­s­glöck­lein“ (heute „GO!“).
1909
1910
Auf nach Edinburgh
Pfar­rer Hein­rich Coer­p­er besucht die Welt­mis­sion­skon­ferenz in Edin­burgh (Schot­t­land).
1910
Ein Pferd für den Berg
1911
Ein Pferd für den Berg
Flo­ra ist da: Das erste Pferd auf dem Mis­sions­berg – ein Geschenk eines Mis­sions­fre­un­des.
1911
Besuch aus der Südsee
1912
Besuch aus der Südsee
Häuptling Nan­pei aus Pon­ape (Süd­see) besucht den Mis­sions­berg.
1912
Zeltevangelisation
1913
Zeltevangelisation
In Lieben­zell find­et die erste Zel­te­van­ge­li­sa­tion statt.
1913
Mit dem Hörer in alle Welt
1913
Mit dem Hörer in alle Welt
Auf dem Mis­sions­berg gibt es das erste Tele­fon.
1913
Start auf der Insel Manus
1914
Start auf der Insel Manus
Beginn der Mis­sion­sar­beit auf der Insel Manus in Papua-Neuguinea mit den Mis­sion­aren Friedrich Doep­ke und Her­mann Kraft.
1914
Ein unglaubliches Geschenk
1918
Ein unglaubliches Geschenk
Hil­da von Diest schenkt der LM den Mis­sions­berg „mit allem Drum und Dran“.