Cipriano in Ecuador

Cipriano – Hoffnung für die Vergessenen in Ecuador

Leidenschaftlicher Missionar und Bäcker

Mis­sio­nar mit gan­zem Her­zen – und das mit über 80 Jah­ren – Cipria­no Arau­jo lebt im Nor­den Ecua­dors an der Gren­ze zu Kolum­bi­en. Er ist lei­den­schaft­li­cher Bäcker. Aber noch mehr schlägt sein Herz dafür, die Men­schen in sei­ner Gegend mit der guten Nach­richt von Jesus Chris­tus zu errei­chen. Dafür ist er viel unter­wegs – und das, obwohl er mitt­ler­wei­le schon über 80 Jah­re alt ist. „Nie auf­ge­ben“ ist sein Mot­to. Das lebt er. Mit 77 Jah­ren hat er noch sei­nen Ober­schul­ab­schluss gemacht. Cipria­no ist pfif­fig und hat noch vie­le Ideen. Nur, wie vie­le Enkel er hat, weiß er nicht so genau. Da muss ihm sei­ne Frau Ada weiterhelfen.

Cipriano und sein bewegtes Leben

Vimeo

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo.
Mehr erfah­ren

Video laden

„Heu­te ist die Lie­be mein Antrieb. Ich möch­te, dass die Men­schen hier im Land den leben­di­gen Gott ken­nen­ler­nen. Vie­le sagen mir: Es gibt kei­nen Gott! Aber ich weiß, dass er real ist, ich habe ihn erlebt. Gott hat mich geret­tet, hat immer wie­der Wun­der an mir getan. Er hat mich geheilt durch das Gebet mei­ner Frau. Und das, obwohl alle mich auf­ge­ge­ben hat­ten. Das muss ich ein­fach weitersagen.“

Cipriano und sein Herz für die Jugend

Kli­cken Sie auf den unte­ren But­ton, um den Inhalt von Sound­cloud zu laden.

Inhalt laden

Wie ist Gott?

Wir haben Cipria­no gebe­ten, in fünf Sät­zen Gott zu beschreiben.

Gott ist mein Leben.

ER ist mein Zufluchtsort.

ER erhält und versorgt mich jeden Tag.

ER leitet mich durch seinen Heiligen Geist, seinen Willen zu tun.

Ohne IHN kann ich nichts tun.

Cipriano in der Backstube

Vimeo

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo.
Mehr erfah­ren

Video laden

Cipriano und die Awa-Indianer

Vimeo

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo.
Mehr erfah­ren

Video laden

Ciprianos Lieblingsrezept: Encocado de Pescado (Fisch in Kokossoße)

  • 2 ½ Pfund fri­sche Fisch­fi­lets, in mit­tel­gro­ße Stü­cke geschnitten
  • ¼ Tas­se Zitro­nen­saft, ca. 2 Zitronen
  • Saft aus 2 Orangen
  • 4 Knob­lauch­ze­hen, zerdrückt
  • 1 Tee­löf­fel gemah­le­ner Kreuzkümmel
  • 1 Tee­löf­fel gemah­le­ner Achio­te (oder gemah­le­ner Paprika)
  • 1 Tee­löf­fel gemah­le­ner Koriandersamen
  • 2 Ess­löf­fel Öl
  • 1 mitt­le­re wei­ße Perl­zwie­bel, gewürfelt
  • 2 Papri­ka­scho­ten, gewürfelt
  • 4 Romato­ma­ten, geschält und gehackt
  • 1 fri­sche Kokos­nuss, ver­flüs­sig­tes Was­ser und Kokos­mark (oder eine Dose Kokos­milch mit 0,4 Liter Inhalt)
  • 3 Ess­löf­fel Kori­an­der, fein gehackt
  • Frisch gerie­be­ne Kokos­nuss (optio­nal)
  • Salz nach Belieben
  • Gebra­te­ner Reis und rei­fe Koch­ba­na­nen oder Pat­a­co­nes (frit­tier­te Kochbananen-Taler)
  • Zitro­nen­saft, Oran­gen­saft, zer­drück­ten Knob­lauch, gemah­le­nen Kreuz­küm­mel, Papri­ka, gemah­le­ne Kori­an­der­sa­men und Salz in eine klei­ne Schüs­sel geben. Gut ver­mi­schen, um das Fisch­dres­sing zuzubereiten.
  • Die Fisch­stü­cke in eine Schüs­sel geben und mit dem Dres­sing bede­cken, 1 – 2 Stun­den im Kühl­schrank ruhen lassen.
  • Öl erhit­zen, gehack­te Zwie­beln, Toma­ten, Papri­ka und Salz hin­zu­fü­gen, bei mitt­le­rer Hit­ze 5 Minu­ten garen.
  • Die Kokos­milch in die Sau­ce geben. Gut ver­mi­schen und 10 Minu­ten kochen las­sen. Wer mag, dass die Sau­ce sehr dick wird, kann ½ Tee­löf­fel Mais­stär­ke oder Mani­ok (Tapio­ka) hinzufügen.
  • Die Fisch­stü­cke dazu­ge­ben, teil­wei­se abde­cken und 20–25 Minu­ten köcheln lassen.
  • Mit frisch gerie­be­ner Kokos­nuss und gehack­tem Kori­an­der bestreu­en. Mit Reis und gebra­te­nen rei­fen Koch­ba­na­nen servieren.
GUTEN APPETIT!!!
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

X
X
X