Tag: 7. März 2022

Beten für die Ukraine

Aktuelle Gebetsanliegen Ukraine

Gebets­an­lie­gen vom 07.03.2022: • Betet für Frie­den in der gan­zen Ukrai­ne. • Betet für Frie­den in unse­ren Her­zen. • Betet für die Men­schen, die durch so schwe­re Zei­ten geführt wer­den, dass sie Jesus Chris­tus ken­nen­ler­nen und sei­ne Hil­fe erle­ben. • Betet um Ermu­ti­gung und Trost auch bei allen, die gro­ßes Leid erle­ben. Bit­te betet weiter …

Aktu­el­le Gebets­an­lie­gen Ukrai­ne Weiterlesen »

Hilfe für die Ukraine

Gemeinsam weltweit helfen

Der Krieg in der Ukrai­ne macht uns fas­sungs­los, aber nicht taten­los. Wir wol­len nicht zuse­hen, son­dern hel­fen. Die Anteil­nah­me der Men­schen welt­weit ist groß – auch in unse­rem Land. Vie­le wol­len hel­fen oder packen selbst schon an.
Hier geben wir euch einen Über­blick über ver­schie­de­ne Hilfsmöglichkeiten.

Martin Merk bei der Missio-Cross-Challenge

80 Kilometer für den guten Zweck

Am Sams­tag, 23. April, star­tet um 9 Uhr mit der „Mis­sio-Cross-Chal­len­ge“ ein beson­de­rer Spon­so­ren­lauf über 80 Kilo­me­ter zuguns­ten der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on. Die Stre­cke führt von Bad Lie­ben­zell durch den Enz­kreis und das Lein­tal nach Schwai­gern. Dabei ist alle fünf Kilo­me­ter eine Sta­ti­on ein­ge­rich­tet, an der Läu­fe­rin­nen und Läu­fer ein- und aus­stei­gen kön­nen. Spon­so­ren, die die Sport­ler im Vor­feld gesucht haben, spen­den pro gelau­fe­nen Kilo­me­ter einen zuvor ver­ein­bar­ten Betrag für die Arbeit der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on in Malawi.
Das kos­ten­lo­se „Mis­sio-Cross-Taxi“ bringt die Sport­le­rin­nen und Sport­ler zurück zur Start­sta­ti­on oder wei­ter zu einer neu­en. Alle Teil­neh­men­den kön­nen ihre Stre­cke indi­vi­du­ell wäh­len. Das Ziel ist um 17 Uhr in der Fall­tor­stra­ße in Schwai­gern. Der 42-jäh­ri­ge Mecha­tro­nik-Tech­ni­ker Mar­tin Merk aus Colm­berg bei Ans­bach will die kom­plet­ten 80 Kilo­me­ter laufen.

Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite