Gemeinsam weltweit helfen

Der Krieg in der Ukrai­ne macht uns fas­sungs­los, aber nicht taten­los. Wir wol­len nicht zuse­hen, son­dern hel­fen. Die Anteil­nah­me der Men­schen welt­weit ist groß – auch in unse­rem Land. Vie­le wol­len hel­fen oder packen selbst schon an.
Hier geben wir euch einen Über­blick über ver­schie­de­ne Hilfsmöglichkeiten.

Gebets-Hil­fe
Das Gebet ist mäch­ti­ger als jede Waf­fe. Es bewegt uns, dass vie­le Men­schen für die Situa­ti­on in der Ukrai­ne beten. Im Gebet sind wir mit­ein­an­der ver­bun­den. Bit­te betet wei­ter für die Men­schen in der Ukrai­ne. Auf unse­rer Home­page wer­den wir in den nächs­ten Tagen immer wie­der aktu­el­le Gebets­an­lie­gen veröffentlichen.

Eini­ge Gebets­an­lie­gen haben wir auch hier zusam­men­ge­stellt. Geschwis­ter in der Ukrai­ne haben sie uns genannt:

• Betet für Frie­den in der gan­zen Ukraine.
• Betet für Frie­den in unse­ren Herzen.
• Betet für die Men­schen, die durch so schwe­re Zei­ten geführt wer­den, dass sie Jesus Chris­tus ken­nen­ler­nen und sei­ne Hil­fe erleben.
• Betet um Ermu­ti­gung und Trost auch bei allen, die gro­ßes Leid erleben.

Betet bit­te auch für unse­re Mit­ar­bei­te­rin in Russ­land Schwes­ter Sabi­ne Mat­this sowie unse­re Part­ner­kir­che und ‑mis­si­on. Betet für Bewah­rung an Leib, See­le und Geist.

Finanz-Hil­fe
Zwi­schen­zeit­lich sind bei uns ver­schie­dens­te Anfra­gen nach finan­zi­el­ler Hil­fe ein­ge­gan­gen. Sie kom­men von uns bekann­ten Part­nern und Orga­ni­sa­tio­nen zugu­te. Ger­ne möch­ten wir die­se finan­zi­ell unter­stüt­zen. Außer­dem hel­fen wir selbst Flücht­lin­gen aus der Ukraine.
Wer finan­zi­ell hel­fen möch­te, kann das über unser Spen­den­for­mu­lar tun. Bit­te wählt als Ver­wen­dungs­zweck „Ande­rer Spen­den­zweck“ aus und tragt bei Spen­den­zweck „Hil­fe Ukrai­ne“ ein.

Hilfs-Ein­sät­ze und Partnerschafts-Hilfe
Aktu­ell ist unser Kri­sen­ma­nage­ment-Team am Son­die­ren und Prü­fen, ob und in wel­cher Form kon­kre­te Hilfs­ein­sät­ze durch­ge­führt werden.
Da wir kei­ne Mit­ar­bei­ten­den und Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen in der Ukrai­ne haben, haben wir Orga­ni­sa­tio­nen inner­halb der Arbeits­ge­mein­schaft Evan­ge­li­ka­ler Mis­sio­nen (AEM) unse­re Hil­fe angeboten.
Wir emp­feh­len, sich bei Sach­spen­den ört­li­chen Initia­ti­ven anzu­schlie­ßen. Auf jeden Fall soll­te gewähr­leis­tet sein, was gebraucht wird, um einen unnö­ti­gen Auf­wand zu vermeiden.

Unter­kunfts-Hil­fe
Wir berei­ten uns dar­auf vor, im Rah­men unse­rer Mög­lich­kei­ten Flücht­lin­ge aus der Ukrai­ne auf­zu­neh­men. Mit­ar­bei­ten­de aus unse­ren Teams sind dazu bereits in Gesprä­chen mit den Behörden.

Hilfs-Leit­fa­den
Zur Auf­nah­me von Geflüch­te­ten haben wir einen Hilfs­leit­fa­den (Rus­sisch / Eng­lisch / Deutsch) erstellt. Er gibt Tipps zur per­sön­li­chen Beglei­tung von geflüch­te­ten Men­schen aus der Ukrai­ne – zum Bei­spiel, was man im Umgang mit trau­ma­ti­sier­ten Men­schen beach­ten soll­te und wie man ihnen kon­kret Gutes tun kann.

Hilfs-Mate­ri­al
Die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen der Orga­ni­sa­ti­on Wycliff haben eine lesens­wer­te und wert­vol­le „geist­li­che Über­le­bens­hil­fe“ zusam­men­ge­stellt. Der Krieg zwi­schen Russ­land und Ukrai­ne ver­stärkt den Bedarf für Aus­tausch und Gesprä­che. Das Heft „Trotz der Kri­se geht es wei­ter“ gibt es nicht nur auf Deutsch, son­dern auch auf Ukrai­nisch, Rus­sisch und in ande­ren Spra­chen gibt. Es bie­tet prak­ti­sche Tipps, wie man wäh­rend und nach einer Kri­se für sich selbst und ande­re sor­gen und das Erleb­te emo­tio­nal und geist­lich ver­ar­bei­ten kann. Einen kos­ten­lo­sen Down­load des Mate­ri­als in Deutsch, Ukrai­nisch und Rus­sisch gibt es auf der Web­sei­te von Wycliff. Auch gedruck­te Hef­te kön­nen dort bestellt werden.

Hilfs-Ange­bo­te
Wer eine kon­kre­te Anfra­ge oder ein Hilfs­an­ge­bot hat, kann sich ger­ne an das Kri­sen­ma­nage­ment-Team Ukrai­ne der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on wen­den. Das Team ist per E‑Mail an kmt-ukraine@liebenzell.org erreichbar.
Got­tes Hilfe
Ange­sichts aller Schwe­re wol­len wir uns ver­trau­ens­voll an unse­ren Herrn wen­den: „Unse­re Hil­fe kommt vom Herrn, der Him­mel und Erde gemacht hat.“ Ihn wol­len wir wei­ter um sein Ein­grei­fen bit­ten: Kyrie elei­son – Herr erbar­me dich. Lasst uns in die­sen Tagen zusam­men­hal­ten und uns gemein­sam an unse­ren gro­ßen Gott wenden.

Dan­ke für eure Hil­fe und Unterstützung.
Dave Jar­setz und das Kri­sen­ma­nage­ment-Team Ukraine

Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite