News Magazin

Nachrichten aus aller Welt

Immer aktuell informiert

Unse­re News infor­mie­ren euch über Ent­wick­lun­gen in unse­ren Pro­jek­ten welt­weit – über Her­aus­for­de­run­gen oder „Erfolgs­ge­schich­ten“. Wir stel­len Euch unse­re Mis­sio­na­re und ein­hei­mi­sche Part­ner durch Inter­views und Kurz­be­rich­te vor. Und natür­lich erfahrt ihr hier auch alle Neu­ig­kei­ten von unse­ren Arbeits­be­rei­chen, vom Mis­si­ons­berg und unse­rem „Gesamt­werk“.

Jugend­ge­bets­kon­gress in Bad Liebenzell
Der Youth Pray­er Con­gress (YouPC) der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on fin­det dieses…
„Es gibt offe­ne Türen in Frankreich“
Debo­ra Fian­goa wuchs in einer Mis­sio­nars­fa­mi­lie in Frank­reich auf und…
Mis­sio­na­re in Ban­gla­desch sehr geschätzt
Mis­si­ons­lei­ter Dave Jar­setz war im Janu­ar in Ban­gla­desch. War­um er…
Der Weg, der alles verändert
BAD LIEBENZELL. Am Faschings­diens­tag wur­den wie­der rund 400 Kin­der mit…
Dank­bar­keit trotz vie­ler Herausforderungen
Ich bin Anna, 19 Jah­re alt, und im Sep­tem­ber nach…
Inter­na­tio­na­le Kon­fe­renz zum The­ma Jugendarbeit
BAD LIEBENZELL. Zu einer Kon­fe­renz zum The­ma Jugend­ar­beit lädt die…
Jung­s­char­tag in Bad Liebenzell
BAD LIEBENZELL. Zum Jung­s­char­tag 2024 lädt die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on am…
Nein zum Rechtsextremismus
Die zuneh­men­de Ver­brei­tung von rechts­extre­mem und aus­län­der­feind­li­chem Gedan­ken­gut in unserem…
Eine Chan­ce auf Zukunft
BANGLADESCH. Shan­to* ist sechs Jah­re alt. Sei­ne ers­ten Lebens­jah­re waren…
Spend­en­er­geb­nis 2023
Seit ein paar Tagen wird uns ver­mehrt die Fra­ge gestellt,…
Wir trau­ern um Prof. Dr. Harald Jung
Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel…
Bewe­gen­der Nach­ruf aus Papua-Neuguinea
Am 4. Janu­ar 2024 ist Schwes­ter Anne­lie­se Jeh­le im Alter…
move:able night 2024
Am Sams­tag­abend, den 18. Mai 2024 wird es zum dritten…
Kinder in Malawi konnten Radio L besuchen.

Kinder erhalten Einblicke ins Radio 

Span­nen­de Ein­bli­cke in die Radio­ar­beit der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on erhiel­ten Kin­der bei einer Besich­ti­gung von Radio „L“: Die Lie­ben­zel­ler Mis­sio­na­re Doro­the und Paul Kränz­ler haben im ver­gan­ge­nen Jahr zusam­men mit ein­hei­mi­schen Chris­ten in Chim­wa­la einen wöchent­li­chen Bibel­ge­sprächs­kreis ins Leben geru­fen. Die meis­ten Teil­neh­mer sind Mus­li­me, eini­ge weni­ge Chris­ten. Dabei spre­chen sie über die Geschich­te Got­tes mit den Men­schen anhand des Alten Testamentes.

Weiterlesen » 
Seit einem Jahr lebt Luca im multikulturellen Nordwesten von Frankfurt am Main

Hoffnung weitergeben 

DEUTSCHLAND. „Es war, als wäre ich in den Him­mel gekom­men.“ So beschreibt eine älte­re Dame aus Polen ihren ers­ten Deutsch­kurs. Sie lebt schon 20 Jah­re in Deutsch­land und kommt seit Kur­zem ins Café Hope im Frank­fur­ter Nord­wes­ten. Sie ist so beein­druckt, dass es hier im Stadt­teil jun­ge Men­schen gibt, die in ihrer Frei­zeit kos­ten­los Deutsch­un­ter­richt geben. Die Geduld und Freund­lich­keit der Ehren­amt­li­chen berührt sie sehr.

Weiterlesen » 
Alexander mit Iryna und Kleinbus

Auf dem Weg in die Ukraine 

Seit vie­len Mona­ten kön­nen sich Alex­an­der und Iry­na nur sehr sel­ten sehen. Iry­na ist aus der Ukrai­ne geflo­hen und betreut nun in Bad Lie­ben­zell trau­ma­ti­sier­te Ukrai­ne­rin­nen, die wegen des Krie­ges eben­falls ihr Hei­mat­land ver­las­sen muss­ten. Ihr Mann Alex­an­der ist Pas­tor und wird an der Front zur Mili­tär­seel­sor­ge ein­ge­setzt. Er darf ein oder zwei­mal im Jahr sei­ne Frau in Deutsch­land besu­chen – aller­dings nur unter der Bedin­gung, dass er mit einem Klein­bus vol­ler Hilfs­gü­ter zurückkommt.

Weiterlesen » 
Kajols Notendurchschnitt entspricht einer 1,0 im deutschen Schulsystem

Leben mit Perspektive 

BANGLADESCH. Wel­che Chan­cen sie im Leben wohl haben wird? 2011 ist Kajol ein fröh­li­ches fünf­jäh­ri­ges Mäd­chen. Sie ver­steht noch wenig von den Fra­gen und Schwie­rig­kei­ten, die ihre Eltern haben. Ihr Vater ist Tage­löh­ner und ver­dient sein Geld auf den Fel­dern ande­rer Land­be­sit­zer. Er hat fünf Kin­der zu ver­sor­gen. Die Fami­lie besitzt nur das Stück Land, auf dem ihr Zuhau­se aus Bam­bus und Well­blech steht. Die Hilf­lo­sig­keit, wenn sei­ne Kin­der sich nicht satt essen kön­nen, ist für Kajols Vater kaum zu ertra­gen. Den­noch hält er an Jesus fest und geht regel­mä­ßig fünf Kilo­me­ter zu Fuß in die klei­ne nächst­ge­le­ge­ne Gemein­de. Über den Pas­tor erfährt er von den Kin­der­dör­fern in Dina­j­pur und ent­schei­det sich, sei­ne jüngs­te Toch­ter dort hin­zu­schi­cken. Sie soll lesen und schrei­ben ler­nen und damit eine Per­spek­ti­ve für ihr Leben bekom­men. Und so geschieht es: Kajol darf zur Schu­le gehen, und ihr Vater arbei­tet wei­ter­hin sehr hart, um sei­ne Kin­der best­mög­lich zu unterstützen.

Weiterlesen » 
Familie Frieß

„Ich höre liebend gerne zu, wenn Menschen aus ihrem Leben erzählen“ 

Bereits vie­le Jah­re sind Mar­cel und Faith Frieß mis­sio­na­risch aktiv. Sie arbei­te­ten gemein­sam auf einem Mis­si­ons­schiff von OM. Anschlie­ßend stu­dier­te Mar­cel an der Inter­kul­tu­rel­len Theo­lo­gi­schen Aka­de­mie. Nach drei Jah­ren als Jugend­pas­tor in der Süd­deut­schen Gemein­schaft in Schö­naich begann die Vor­be­rei­tung auf ihren Mis­si­ons­dienst in Ecua­dor. Im Janu­ar 2020 sind sie nach Süd­ame­ri­ka aus­ge­reist. Der­zeit sind sie in Deutsch­land und berich­ten von ihrer Arbeit. Wir haben Mar­cel eini­ge Fra­gen gestellt.

Weiterlesen » 
Heinrich Witt

124 Jahre Liebenzeller Mission 

Am 13. Novem­ber wur­den wir 124 Jah­re jung. Als deut­scher Zweig der Chi­­na-Inland-Mis­­si­on wur­den wir am 13.11.1899 in Ham­burg gegrün­det. Mit Hein­rich Witt (Bild) wur­de schon nach weni­gen Wochen unser ers­ter Mis­sio­nar nach Chi­na ent­sandt. Heu­te gehö­ren zur Lie­ben­zel­ler Mis­si­on rund 250 Mis­sio­na­re welt­weit, 100 Kurz­zeit­ler, 350 Stu­die­ren­de, vie­le lie­be Freun­de, die uns unter­stüt­zen, und ein Gott, der nach wie vor zu uns hält. Dafür sind wir sehr dankbar.

Weiterlesen » 
Renovierung des Kirchengebäudes in Chamanal

Im Einsatz mit dem Meisterplaner 

ECUADOR. Eine Reno­vie­rung des Kir­chen­ge­bäu­des in Chamanal war drin­gend nötig. Das Pro­jekt bedeu­te­te jede Men­ge zusätz­li­cher Arbeit. Emo­tio­nal und kräf­te­mä­ßig hat­te ich (Rai­ner) über­haupt kei­ne Kapa­zi­tä­ten frei. Aber Gott bewies, dass er der Meis­ter­pla­ner ist.

Weiterlesen » 
weltweite-partnerschaft:-shin-yoshida-zu-gast-an-der ihl

Weltweite Partnerschaft: Shin Yoshida zu Gast an der IHL 

Am 02. Novem­ber besuch­te Shin Yoshi­da, Pro­fes­sor für Neu­es Tes­ta­ment und Bibel­über­set­zung an unse­rer neu­en Part­ner­hoch­schu­le in Sen­dai (Japan), die IHL. Neben Begeg­nun­gen mit Dozen­ten stan­den zwei Vor­le­sun­gen auf dem Pro­gramm. Prof. Yoshi­da sprach über die Her­aus­for­de­run­gen einer Über­set­zung des Wor­tes “Gott” in die japa­ni­sche Spra­che und Kul­tur – eine Auf­ga­be vor der nicht allein

Weiterlesen » 
Familie Gross

„Ich staune über die Hingabe und Einsatzbereitschaft“ 

Andre­as und Rahel Gross leben seit Dezem­ber 2009 in Japan. Nach ihrem Sprach­stu­di­um arbei­te­ten sie rund sechs Jah­re im Gemein­de­auf­bau in Ome, einer Stadt mit 136.000 Ein­woh­nern im Wes­ten Toki­os. Seit 2020 ist Andre­as Team­lei­ter für Japan und unter ande­rem ver­ant­wort­lich für die Anlei­tung neu­er Mis­sio­na­rin­nen und Mis­sio­na­re. Bei­de haben die Aus­bil­dung am Theo­lo­gi­schen Semi­nar der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on absol­viert und waren zwei Jah­re beim Lie­ben­zel­ler Gemein­schafts­ver­band tätig. Sie haben vier Kin­der. Der­zeit sind sie in Deutsch­land und berich­ten von ihrer Arbeit. Wir haben Andre­as eini­ge Fra­gen gestellt.

Weiterlesen » 

Newsarchiv

Suche und fin­de in unse­rem News­ar­chiv wei­te­re Arti­kel – vom Mis­si­ons­berg und aus aller Welt.

Aktuelle Audiosendungen

Kli­cken Sie auf den unte­ren But­ton, um den Inhalt von Sound­cloud zu laden.

Inhalt laden

Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite