Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook

Patenschaftsprogramm hilft 200 Familien

Rund 200 Fami­li­en konn­ten Chris­ten in Ecua­dor zusam­men mit der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on durch ein 2002 gestar­te­tes Paten­schafts­pro­gramm unter­stüt­zen. Laut Mis­sio­nar Rai­ner Krö­ger hel­fen die Chris­ten Kin­dern und Jugend­li­chen bei der Anschaf­fung der Schul­uni­form und über­neh­men die Kos­ten für Frei­zei­ten der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on teil­wei­se oder ganz. Eben­so erstat­ten sie medi­zi­ni­sche Aus­ga­ben, vor allem bei zahn­ärzt­li­chen Unter­su­chun­gen und Behand­lun­gen. Falls not­wen­dig, erhal­ten die Kin­der und Jugend­li­chen auch Lebens­mit­tel und christ­li­che Lite­ra­tur, die dann gemein­sam gele­sen und bespro­chen wird.

Das Pro­gramm kommt Ange­hö­ri­gen aus Gemein­de­fa­mi­li­en zugu­te. „Die jewei­li­gen Ver­ant­wort­li­chen der Gemein­den ken­nen die Fami­li­en und schla­gen sie vor“, so Rai­ner Krö­ger. Und das wird sehr wert­ge­schätzt: „Wir haben Dan­kes­kar­ten erhal­ten, in denen zum Aus­druck kommt, wie sehr das Paten­schafts­pro­gramm gehol­fen hat.“

Die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on ist seit 1989 in Ecua­dor tätig. Die Mis­sio­na­re betreu­en Paten­schafts­pro­gram­me und Stu­die­ren­de, grün­den Gemein­den und schu­len ein­hei­mi­sche christ­li­che Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. Rai­ner und Katha­ri­na Krö­ger arbei­ten seit 2006 in der Pro­vinz­haupt­stadt Ibar­ra und bie­ten unter ande­rem Glau­bens­kur­se an, lei­ten Haus­krei­se und unter­rich­ten an einer Bibelschule.

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

X
X
X