Missionare

Feierliche Verabschiedung: Missionsdirektor David Jarsetz (Mitte) mit Ulrike und Martin Kocher (links) und Ulrike und Klaus-Dieter Mauer

Liebenzeller Mission dankt prägenden Persönlichkeiten

BAD LIEBENZELL. Mit ein­er sehr per­sön­lichen und her­zlichen Feier ver­ab­schiedete die Lieben­zeller Mis­sion den Evan­ge­lis­ten Klaus-Dieter Mauer nach über 40 Jahren Tätigkeit in den Ruh­e­s­tand. Gle­ichzeit­ig wurde Mar­tin Kocher für seine Auf­gabe als Fach­bere­ich­sleit­er des Deutsch­landteams gedankt. Klaus-Dieter Mauer, Vater von vier Kindern, absolvierte das The­ol­o­gis­che Sem­i­nar der Lieben­zeller Mis­sion und war danach als Gemein­schaftspas­tor …

Lieben­zeller Mis­sion dankt prä­gen­den Per­sön­lichkeit­en Weit­er­lesen »

Evelyn Theurer

Evelyn Theurer: Als Ausländerin im Einsatz im traditionellen Frankreich

Ihr Herz­schlag ist: Men­schen mit der guten Botschaft von Jesus Chris­tus bekan­nt zu machen. Das tut Eve­lyn Theur­er in La Roche-sur-Yon in Frankre­ich. Damit noch mehr Men­schen erre­icht wer­den kön­nen, investiert sie viel Zeit in Besuche und in Begleitung von Mitar­bei­t­en­den, um sie zu fördern, zu schulen und zu ermuti­gen. Was sie in ihrer interkul­turellen …

Eve­lyn Theur­er: Als Aus­län­derin im Ein­satz im tra­di­tionellen Frankre­ich Weit­er­lesen »

13 neue Missionare

13 neue Missionare

Darüber freuen wir uns sehr: Zum 1. Sep­tem­ber haben 13 neue Mis­sion­are bei uns begonnen – 4 Paare und 5 Sin­gles. Ihre geplanten Ein­sat­zlän­der reichen von Deutsch­land, über Spanien bis nach Malawi und Ecuador. Wir wün­schen allen Neuen einen super Start. Seid geseg­net und werdet ein Segen für viele Men­schen weltweit!

Johanens und Carolin Wälde waren zusammen mit ihren Kindern viele Jahre in Papua-Neuguinea im Einsatz.

Interview mit Familie Wälde

„Mit den Men­schen in Papua-Neuguinea unter­wegs zu sein, war für uns ein Vor­recht“ Johannes und Car­olin Wälde waren zusam­men mit ihren fünf Kindern viele Jahre als Mis­sion­are in Papua-Neuguinea (PNG) im Ein­satz. Johannes hat nach dem Abitur Schrein­er gel­ernt, Car­olin ist Bauze­ich­ner­in. Nach ihrem ersten Ein­satz als Tech­nis­che Mis­sion­are in Ambunti/Sepik (2007 bis 2010) studierte …

Inter­view mit Fam­i­lie Wälde Weit­er­lesen »

Klaus-Dieter und Ulrike Mauer

Für immer Evangelist

37 Jahre lang war Klaus-Dieter Mauer als Evan­ge­list der Lieben­zeller Mis­sion unter­wegs, predigte bei Hun­derten Zelt­mis­sion­sein­sätzen, unzäh­li­gen Freizeit­en, evan­ge­lis­tis­chen Aktio­nen oder Jugend­wochen. Tausende hörten aus seinem Mund von Jesus. Erst in der Ewigkeit wer­den wir ermessen kön­nen, wie viele Men­schen auch durch seinen Ein­satz zu Jesus gefun­den haben. Klaus-Dieter war und ist ein „Voll­blute­van­ge­list“. Motiviert …

Für immer Evan­ge­list Weit­er­lesen »

Familie Bolanz in Frankreich

Familie Bolanz: Salz und Licht in Südfrankreich

Nick und Clau­dia Bolanz leben mit ihren bei­den Kindern Luca und Joy seit Som­mer 2018 in Montpellier/Südfrankreich, um dort zusam­men mit einem Mis­sion­arsteam eine Gemeinde zu grün­den. Nick studierte The­olo­gie (B.A.) am Sem­i­nar der Lieben­zeller Mis­sion, war danach in Berlin Teil eines Gemein­de­grün­dung­steams und leit­ete anschließend die „Oase im Reit­bah­n­vier­tel“ in Neubran­den­burg. Clau­dia ist Lehrerin …

Fam­i­lie Bolanz: Salz und Licht in Süd­frankre­ich Weit­er­lesen »

Auf dem Sterbebett zu Jesus gefunden

Wunder – Neues Leben vor dem Tod

JAPAN. Auf dem Ster­be­bett zu Jesus gefun­den: Der 92-jährige Mann eines Gemein­demit­glieds in Chiku­sei wurde im Dezem­ber auf­grund sein­er großen kör­per­lichen Schwäche ins Kranken­haus eingewiesen. Der größte Wun­sch sein­er Frau war schon über viele Jahre, dass ihr Mann doch noch zum Glauben find­et. In ihrem Haus fand monatlich ein klein­er Hauskreis statt, den Schwest­er Gre­tel …

Wun­der – Neues Leben vor dem Tod Weit­er­lesen »

Familie Proß in PNG

Mit klarer Berufung in Papua-Neuguinea

Sebas­t­ian und Katha­ri­na Proß sind seit 2016 ver­ant­wortlich für das sozial-mis­­­sion­ar­is­che Pro­jekt „Shape Life“ in den sozialen Bren­npunk­ten von Port Mores­by/­­Papua-Neuguinea (PNG). Mehr als 500 Kinder besuchen in zehn „Set­tle­ments“ die wöchentlichen Kinder­pro­gramme, die von rund 25 Frei­willi­gen geleit­et wer­den. In den näch­sten Monat­en sind Sebas­t­ian und Katha­ri­na mit ihrer Tochter Nila in Deutsch­land und …

Mit klar­er Beru­fung in Papua-Neuguinea Weit­er­lesen »

Das impact-Team im Einsatz auf der Insel Lesbos

„Den Flüchtlingen ganz praktisch zeigen, dass Gott sie liebt!“

Acht impact-Kurzzeit­mi­­tar­beit­er, eine Team­lei­t­erin und eine Stu­dentin sind seit Anfang Juni auf Les­bos, um den Flüchtlin­gen dort zu helfen. Die impactler waren zuerst über die ganze Welt zer­streut, mussten aber auf­grund der Coro­­na-Pan­demie vorzeit­ig nach Deutsch­land zurück­kehren. Doch nun geht es wieder raus – nach Moria in Griechen­land ins Flüchtlingslager. Wir haben einige Ein­drücke gesam­melt, …

„Den Flüchtlin­gen ganz prak­tisch zeigen, dass Gott sie liebt!“ Weit­er­lesen »

Zyklon in Bangladesch

Bangladesch wird von zwei Katastrophen gleichzeitig getroffen

Mit­ten im Kampf gegen das Coro­n­avirus ist Banglade­sch vom heftig­sten Wirbel­sturm der ver­gan­genen zwanzig Jahre getrof­fen wor­den. Der Zyk­lon „Amphan“ traf mit Windgeschwindigkeit von bis zu 185 km/h in der Gren­zre­gion von Indi­en und Banglade­sch auf das Fes­t­land. Dabei richtete der Sturm mit Starkre­gen vor allem im Süden des Lan­des ver­heerende Schä­den an. Das erk­lärte …

Banglade­sch wird von zwei Katas­tro­phen gle­ichzeit­ig getrof­fen Weit­er­lesen »

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite