Deutsch-Burundischer Freundschaftsverein

Missionare setzen sich für Völkerfreundschaft ein

Lie­ben­zel­ler Mis­sio­na­re brin­gen Got­tes Lie­be zu den Men­schen in alle Welt – und set­zen sich aktiv für Völ­ker­freund­schaft ein, so wie Albrecht und Anne­gret Hen­ge­rer in Burun­di. Das Ehe­paar ist seit über 30 Jah­ren für die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on im Ein­satz, zunächst in der Gemein­de­grün­dungs­ar­beit in der Nor­man­die und seit Som­mer 2017 im ost­afri­ka­ni­schen Burun­di. Sie unter­stüt­zen die ein­hei­mi­sche Kir­che durch Pre­dig­ten und Schu­lun­gen sowie admi­nis­tra­ti­ve und geist­li­che Beglei­tung. Vor sei­ner Aus­bil­dung am Theo­lo­gi­schen Semi­nar der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on war Albrecht als Diplom-Ver­wal­tungs­wirt (FH) tätig. Anne­gret ist gelern­te Krankenschwester.