Land: PNG

Goldhändler und Kanufahrer – leben im Busch

Seth Fer­rari lebt mit sein­er Frau Abi­gail in Papua-Neuguinea. Blät­ter­dach deck­en, Kanu fahren und „Mumu“ zubere­it­en gehören zu ihrem All­t­ag. Wir begleit­en Seth und Abi­gail durch ihren Tag.

Verschieden und doch eins – wie Christus Christen vereint

Der Mit­telpunkt des Glaubens ist Jesus Chris­tus, sein stel­lvertre­tender Tod für uns und seine Aufer­ste­hung. Dieses Zen­trum des Glaubens macht uns frei, den anderen trotz aller Unter­schiede zu lieben und gemein­sam zu glauben.

Die Schönheit des Glauben – Künstler und ihr Zugang zu Gott

Was ist eigentlich schön? Kün­stler haben einen beson­deren Blick für Schönes – und die Chris­ten unter ihnen haben durch ihre Kun­st einen außergewöhn­lichen Zugang zu Gott. Schön­heit lädt zum Glauben ein. Das zeigen eine Wortkün­st­lerin, ein Stein­metz und ein Sänger.

Dran:bleiben – leben für die Mission

Ein Leben in der Mis­sion gle­icht manch­mal einem Marathon. Man braucht einen lan­gen Atem, will dran­bleiben, auch Gottes Auf­trag treu sein. Und manch­mal sieht man erst viele Jahre später bleibende Früchte der Arbeit.

Wie viel Bibel braucht der Mensch?

Die ältesten bekan­nten Hand­schriften von Tex­ten aus der Bibel sind mehr als 2000 Jahre alt. Was hat das alte Buch heute noch mit unserem Leben zu tun? Warum ist die Bibel auch heute noch rel­e­vant? Und wie gewin­nt sie für das eigene Leben an Bedeutung?

Gerhard und Brigitte Stamm – leben für den Herrn der Welt

Mehr als 30 Jahre waren Ger­hard und Brigitte Stamm gemein­sam unter­wegs zu den Men­schen in Papua-Neuguinea. Sie haben geholfen, ermutigt und eine Per­spek­tive gegeben, die bis in die Ewigkeit reicht. Begleite die bei­den auf der span­nen­den Reise durch ihr Leben und in den Busch Neuguineas.

Was wurde aus …?

Nach mehr als elf Jahren „weltweit – am Leben dran“ hak­en wir nach: Was wurde aus dem fröh­lichen Jun­gen ohne Beine? Den bei­den suchtkranken Män­nern, die sich ger­ade ins Leben zurück­kämpften? Dem jun­gen Ehep­aar im Armutsvierteln in Papua-Neuguinea?

Starke Frauen

Frauen gal­ten früher als „schwach­es Geschlecht“. Dozentin Mihamm Kim-Rauch­holz stellt starke Frauen aus der Bibel vor. Wie leben starke Frauen heute? Sän­gerin Déb­o­rah Rosenkranz und Mis­sion­are Mar­i­on Engstler geben Ein­blicke in ihr Leben.

Schwester Erna Weimar – Als Krankenschwester und Hebamme im Busch

„Wo ich bin, bin ich ganz!“, war die Ein­stel­lung und Lebensweise von Schwest­er Erna Weimar, die 2018 ver­starb. Sie lebte und arbeit­ete mehr als 30 Jahre in Papua-Neuguinea, Niger und Sam­bia. Bei rund 3000 Geburten und auch während eines lebens­ge­fährlichen Über­falls erlebte sie Gottes Hil­fe und sein Durchtragen.

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite