Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook

Unsere Zeit in Ecuador hat begonnen!

Nun sind unsere ersten drei Wochen des impact-Ein­satzes in Ecuador mit vie­len neuen Erfahrun­gen vorüber. Voller Freude schaue ich auf die Zeit zurück und möchte euch ein paar Ein­drücke weitergeben.

Am Flughafen trafen wir uns voller Euphorie und Span­nung auf das näch­ste Jahr. Da unser Flug nach Madrid eine Ver­spä­tung hat­te, ver­passten wir unseren Anschlussflug, doch das wurde uns zum Segen. Wir kon­nten eine schöne Zeit zusam­men als Team ver­brin­gen und nochmals neue Kraft sam­meln. Dafür sind wir Gott sehr dankbar. Angekom­men in Ecuador, kon­nten wir in der ersten Zeit das Land, die Leute und die prachtvolle Natur ken­nen­ler­nen. Über­wältigt von der Umge­bung, durften wir staunend sehen, wie wun­der­voll und vielfältig Gott die Welt geschaf­fen hat.

»Dich, unseren Her­rn und Gott, beten wir an. Du allein bist würdig, Ehre und Ruhm zu emp­fan­gen und für deine Macht gepriesen zu wer­den. Denn du hast alles erschaf­fen. Nach deinem Willen ent­stand die Welt und alles, was auf ihr lebt.« Offen­barung 4,11 (HFA)

Die Ein­heimis­chen haben uns sehr her­zlich und offen aufgenom­men und so schauen wir ges­pan­nt auf unsere ersten Min­is­te­rios (Ein­sätze). Wir freuen uns darauf, wie Gott unsere Herzen berührt und verän­dert und dass wir den Kindern und Jugendlichen Gottes Liebe weit­ergeben dürfen.

Jes­si­ca

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

X
X
X