Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook

Unterwegs auf Gottes (Um-)Wegen

„Es war kein Platz in der Her­berge…“, weshalb es für uns, das “move in: Kanada”-Team in den ersten Tagen nicht in das noch belegte Lieben­zell House Toron­to ging, son­dern in das etwas abseits gele­gene Erhol­ungszen­trum der Lieben­zeller Mis­sion in Mof­fat. Diese Notlö­sung, dieser „Umweg“, hat sich als ein wahrer Segen erwiesen und wir schauen erfüllt und dankbar auf unsere ersten zehn Tage in Kana­da zurück. Denn hier, mit­ten in der Natur, kon­nten wir zur Ruhe kom­men, hier kon­nten wir als Gruppe weit­er zusam­menwach­sen und hier durften wir Heather und Ken Davis ken­nen­ler­nen. Wir wur­den von den Bei­den run­dum gut ver­sorgt, haben Aus­flüge unter­nom­men und sind mit ihnen in den Gottes­di­enst gegan­gen. Wirk­lich prä­gend und gewinnbrin­gend waren die Gespräche und Bible-Ses­sions, in denen Ken uns ermutigte Gott immer bess­er ken­nen­zuler­nen und ihn zu lieben.

Was einst als Umweg schien, ist ein Wegab­schnitt in „Gods mov­ing sto­ry“ und wir sind ges­pan­nt, was wir hier in Toron­to alles mit ihm erleben werden!

Mar­tin

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite