Hilfseinsatz in Berlin

Einsatz in Berlin
Einsatz in Berlin

Die Lieben­zeller Mis­sion und der Süd­west­deutsche Jugend­ver­band Entsch­ieden für Chris­tus (SWD-EC) pla­nen einen Ein­satz im Willkom­men­szelt am Berlin­er Haupt­bahn­hof. Das Willkom­men­szelt wird von der Berlin­er Stadt­mis­sion ver­ant­wortet und ist aktuell der Hotspot in Deutsch­land, an der Geflüchtete aus der Ukraine über Polen ankom­men. Die Geflüchteten kön­nen sich in dem Zelt aufhal­ten, bis sie in eine Unterkun­ft gebracht wer­den oder weit­er­reisen kön­nen. Im Zelt selb­st gibt es Verpfle­gungsmöglichkeit­en, eine Kinder­spi­elecke, die Möglichkeit zur medi­zinis­chen Ver­sorgung und vor allem ein­fach Ruhemöglichkeit­en. Das Zelt wird rund um die Uhr betrieben, dafür braucht es pro Schicht Helferin­nen und Helfer in den ver­schiede­nen Aufgaben.

Ein­satzeitraum
21.03. – 03.04.2022
Wir wer­den jeden Tag zwei Posi­tio­nen in dem Willkom­men­szelt rund um die Uhr beset­zen. Das heißt, wir brauchen für jeden Tag 6 Per­so­n­en, die jew­eils ca. 9 Stun­den im Zelt mitar­beit­en. (2 Früh­schicht, 2 Spätschicht, 2 Nachtschicht). Damit es Sinn ergibt, müssen Per­so­n­en für min­destens drei Tage/Schichten zur Ver­fü­gung ste­hen, son­st ist der Aufwand mit Anreise und Organ­i­sa­tion zu hoch. Es gibt jew­eils eine Team­leitung von Seit­en der Lieben­zeller Mis­sion / SWD-EC, die vor Ort Absprech­per­son ist und Per­so­n­en in die Schicht­en einteilt.

Unterkun­ft
vor Ort in Berlin wird gestellt.

Verpfle­gung
Im Zelt gibt es eine Verpfle­gungssta­tion, wo man während der Pausen etwas essen kann. Für die son­stige Verpfle­gung ist jed­er Per­son selb­st­ständig ver­ant­wortlich. Es gibt ja genug Döner­bu­den in Berlin 🙂

Trans­fer nach Berlin und zurück
Außer am Mon­tag, den 21.03. muss man die Anreise selb­st­ständig organ­isieren. Am sin­nvoll­sten ist die Anreise per Zug, weil Parken in Berlin eine Katas­tro­phe ist. Die Zug­fahrt nach Berlin und zurück wird von der Lieben­zeller Mis­sion mit max. 100 € gespon­sert. Dafür bitte unbe­d­ingt die Fahrscheine auf­be­wahren und später ein­re­ichen. Wer gün­stiger nach Berlin kommt oder auf den Zuschuss verzichtet, spart natür­lich eine Menge Geld. Das darf jed­er frei entscheiden.

Hygien­eregeln für Mitarbeitende
Aktuell gilt für Mitar­bei­t­ende 3G, das heißt, wer nicht aktuell geimpft/geboostert oder aktuell gene­sen ist, braucht einen tage­sak­tuellen Test von ein­er Test­sta­tion. Vor Ort in Berlin gibt es einige Teststationen.

Anmel­dung
ab 18 Jahren über diesen Link.
Bitte angeben:
Vor- und Zuname + E‑Mail-Adresse

Nach der Anmel­dung erhält man eine E‑Mail mit allen weit­eren / aktuellen Infos. Rück­fra­gen an: wirhelfenweltweit@liebenzell.org

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite