Eine Woche ohne Handy, Fleisch und Auto – Junge Studentinnen wagen den „Nachhaltigkeits-Selbstversuch“

BAD LIEBENZELL. Sie hat­ten sich einiges vorgenom­men: Acht Stu­dentin­nen aus Bad Lieben­zell starteten einen Selb­stver­such und lebten eine Woche ohne Handy, Fleisch und Auto. Außer­dem ver­sucht­en sie, eine Woche lang so wenig Plas­tik­müll wie möglich zu pro­duzieren. Sie krem­pel­ten ihren All­t­ag um und lebten eine Woche so nach­haltig wie möglich. Her­aus­gekom­men ist dabei ein Film, den die Lieben­zeller Mis­sion im Rah­men ihrer TV-Sendung „weltweit – am Leben dran“ aus­ges­trahlt hat.
Dass der Verzicht auf Gewohntes einige Her­aus­forderun­gen mit sich bringt, merken die Stu­dentin­nen schnell. Zum Beispiel, als sie ohne Mobil­tele­fon mit ein­er guten alten Land­karte navigieren müssen. Doch diese Ein­schränkun­gen nehmen die jun­gen Christin­nen gerne in Kauf: „Für mich es wichtig, gut mit Gottes Schöp­fung umzuge­hen“, sagt Deb­o­ra. „Und da gehört es dazu, sich Gedanken zu machen, was Nach­haltigkeit bedeutet.“ Auch bei der Kör­perpflege gehen die Stu­dentin­nen eine Woche lang neue Wege. Statt Sham­poo aus der Plas­tik­pack­ung waschen sie ihre Haare nun mit Roggen­mehl. Das ver­hin­dert, dass Mikro­plas­tik ins Wass­er gerät. Eingekauft wird nicht im Super­markt, son­dern auf dem Bio-Bauern­hof, den die Stu­dentin­nen zu Fuß ansteuern.
Die Ein­stel­lung der jun­gen Frauen, die an der Inter­na­tionalen Hochschule Lieben­zell oder der Interkul­turellen The­ol­o­gis­chen Akademie studieren, hat sich nach dieser Woche geän­dert. „Wir haben vorher zwei bis dreimal die Woche einen vollen Plas­tik­sack gehabt und jet­zt ist er fast gar nicht voll. Das finde ich richtig cool. Es zeigt, dass man echt leicht etwas machen kann“, ist Lisa begeis­tert. Auch haben die Stu­dentin­nen mehr Zeit miteinan­der ver­bracht, denn die Handys hat­ten sie vor ihrem Selb­stver­such abgegeben.
Ob sie manche Verän­derun­gen ihres All­t­ags auch nach ihrem Selb­stver­such beibehal­ten wollen, ver­rat­en sie am Ende der Sendung.
Im Fernse­hen wurde die Sendung auf dem Sender Bibel TV aus­ges­trahlt. Im Inter­net kann sie im Medi­en­por­tal der Lieben­zeller Mis­sion unter www.liebenzell.tv/nachhaltigkeit angeschaut werden.

 


 

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite