Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook

Graduierungsfeier im Jubiläumsjahr

Bereits zum zwei­ten Mal fand die aka­de­mi­sche Abschluss­fei­er an der IHL unter Coro­na-Bedin­gun­gen statt. Die Zeug­nis­se über­reich­ten Rek­tor Prof. Dr. Vol­ker Gäck­le, Kanz­ler Dr. Tho­mas Eisin­ger und die jewei­li­gen Stu­di­en­gan­glei­ter an die Gra­du­ie­ren­den in einem den­noch fei­er­li­chen Akt. “Unter beson­de­ren Bedin­gun­gen soll es ein beson­de­rer Abend für euch wer­den”, wünsch­te der Rek­tor und der Wunsch soll­te sich erfüllen.

Fest­red­ner Dr. Frie­de­mann Kut­tler, Pfar­rer in Groß­bot­t­war, Mit­glied der 13. Syn­ode der EKD und Vor­sit­zen­der der Chris­tus­Be­we­gung Leben­di­ge Gemein­de e.V., sprach zum The­ma “Hei­mat – mehr als der Ort, an dem man wohnt” und gab den Zuhö­rern wert­vol­le Hin­wei­se mit auf den Weg. Rek­tor Vol­ker Gäck­le ging auf die Stu­di­en­zeit der Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten ein. „Wir haben gemein­sam ein Stu­di­um nach beson­de­ren „3G“ absol­viert! Wir wur­den „geprüft“ im Geist­li­chen, „gefor­dert“ in einem per­ma­nen­ten Ver­än­de­rungs­pro­zess und wir wur­den „geseg­net“, trotz Ein­schrän­kun­gen“, so der Rek­tor. Ein beson­de­rer Segen habe die IHL mit Esther Kennt­ner erfah­ren, die an die­sem Abend nach neun­jäh­ri­ger Mit­ar­beit im Dozie­ren­den­kreis ver­ab­schie­det wurde.

Beson­ders ein­drück­lich schil­der­ten auch stu­den­ti­sche Ver­tre­ter der Abschluss­jahr­gän­ge ihre Erleb­nis­se in den vier Stu­di­en­jah­ren und gaben dabei auch sehr per­sön­li­che Ein­bli­cke. Das geist­li­che Wort und der Segen durch den Direk­tor der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on, Johan­nes Luith­le, been­de­te die offi­zi­el­le Gra­du­ie­rungs­fei­er. Ein Sekt­emp­fang run­de­te die Ver­ab­schie­dung der Absol­ven­ten ab.

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

X
X
X