Die Landessynodalen (v. l.) Tobias Geiger, Anja Holland und Martin Wurster berichteten beim Christustag in Bad Liebenzell aus ihrer Arbeit im württembergischen Kirchenparlament.

Christen haben viel Grund zur Hoffnung

BAD LIEBENZELL. Es kommt im Leben nicht darauf an, ein auss­chließlich ethisch kor­rek­tes Leben zu führen, son­dern Jesus Chris­tus als Her­rn des Lebens anzuerken­nen, der für jeden gestor­ben und aufer­standen ist. Das sagte Pfar­rer Friede­mann Kut­tler (Großbottwar) beim Chris­tustag an Fron­le­ich­nam, 16. Juni, in Bad Lieben­zell vor 300 Besucherin­nen und Besuch­ern im Mis­sions- und Schu­lungszen­trum der Lieben­zeller Mission.