Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook

Nigeria wird von heftigen Protesten erschüttert

Fast zwei Wochen lang gin­gen nige­ri­an­is­che Jugendliche auf die Straße, um friedlich gegen Polizeibru­tal­ität, Kor­rup­tion und schlechte Regierungs­führung zu protestieren. Das bericht­en die Lieben­zeller Mis­sion­are Crys­tal (früher Gos­nell) und Raphael John aus dem bevölkerungsre­ich­sten Land Afrikas. Am 20. Okto­ber eröffneten ange­blich Sol­dat­en das Feuer auf eine große Gruppe von Demon­stran­ten, die friedlich zusam­men­saßen und die Nation­al­hymne san­gen. Diese gewalt­same Aktion hat­te mehrere Tote zur Folge. Die Frus­tra­tion der Men­schen in den Tagen nach dem Mas­sak­er wurde noch dadurch ver­stärkt, dass viele Lager­häuser voller Lebens­mit­tel und ander­er Hil­f­s­güter ent­deckt wur­den, die den­jeni­gen helfen soll­ten, die von den wirtschaftlichen Auswirkun­gen der Coro­na-Pan­demie am schw­er­sten betrof­fen waren, und die stattdessen von Beamten gehort­et wur­den. All das hat zu vie­len sozialen Unruhen und zur großen Insta­bil­ität geführt.

Die Lieben­zeller Mis­sion­are bit­ten um Gebet für das Land und für die Jugend, „die ihr Leben opfert, um ein sicheres, gerecht­es und faires Nige­ria zu schaf­fen. Obwohl die schein­bar end­lose Gewalt und Kor­rup­tion zuweilen über­wälti­gend sein kann, wis­sen wir, dass Gott Nige­ria liebt und dass er in der Lage ist, Frieden, Heilung und Ver­söh­nung zu bringen.“

Crys­tal ist vom amerikanis­chen Zweig der Lieben­zeller Mis­sion aus­ge­sandt und arbeit­ete lange als Lehrerin und Schullei­t­erin bei „Min­istry of Mer­cy“, einem Kinder­heim mit Kinder­garten und Grund­schule für rund 300 Waisen, uner­wün­schte, behin­derte und benachteiligte Kinder. Seit ihrer Heirat wohnen und arbeit­en sie in Abu­ja, um Berufs­bil­dungszen­tren in ländlichen, ver­armten Gebi­eten aufzubauen. Von den über 200 Mil­lio­nen Ein­wohn­ern Nige­rias sind rund 46 Prozent Chris­ten und 54 Prozent Muslime.

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite