Projekt "Ubwenzi Dorfentwicklungsprojekt"

Ubwenzi Dorfentwicklungsprojekt – Malawi

Freundschaft in Malawi

Projekt "Ubwenzi Dorfentwicklungsprojekt"

Kurzinfo zum Projekt

Unter der strategischen Initiative Menschen dienen unterstützt die Liebenzeller Mission das Projekt Ubwenzi Dorfentwicklungsprojekt. Das Projekt liegt in Afrika und dort in Malawi. Wir unterstützen die Menschen in diesem Projekt seit 2007. Es gibt auch für dich viele Möglichkeiten, sich bei diesem Projekt mit einzubringen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung

Schlechte Bildung, mangelnde medizinische Versorgung und eine unzureichende Ernährungssituation prägen den Alltag im Chilonga-Gebiet in Malawi. Und genau dort möchten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Liebenzeller Mission Glauben praktisch leben. „Ubwenzi“ ist ein Wort aus der Chichewa-Sprache und bedeutet Freundschaft.

Im Verständnis der Malawier umfasst dieser Name weit mehr als reine Freundschaft. Er bedeutet Brücken schlagen zwischen Völkern, Unterschiedlichkeiten überwinden, einander die Hand reichen, füreinander da sein, in Liebe und Mitgefühl einander begegnen.

Und das leben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie gründeten einen Kindergarten und eine Grundschule. Kleingärtner bekommen ein neues Bewässerungssystem und damit eine bessere Lebensmittelversorgung im Dorf. Außerdem gibt es ein Mais-Lager für Hungerzeiten an.

Gottes Liebe treibt die Missionarinnen und Missionare an und seine Liebe wollen sie den Menschen weitergeben. Deshalb laden sie die Malawier zum Glauben ein und bieten Schulungen für einheimische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Gemeinsam wollen sie Freundschaft leben.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Deine Hilfe lohnt sich!

Jeder Einzelne ist wertvoll. Deshalb investieren wir bewusst in Menschen. Deine Unterstützung für unser Projekt in Malawi kommt an und macht einen Unterschied! Unsere Mitarbeiter arbeiten mit unseren einheimischen Partnern auf Augenhöhe und unterstützen sie langfristig. Denn eine nachhaltige Hilfe ist uns wichtig.

Einsatzland ist Malawi

in diesem Projekt im Einsatz seit:

0

Als Liebenzeller Mission investieren wir bewusst in Menschen. Egal, ob es Hunderte sind oder Einzelne. Weil Gottes Liebe jedem gilt, setzen wir uns gemeinsam für die Zukunft ein. Weltweit. Mit Gott von Mensch zu Mensch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte dich auch interessieren

Malawi

Fröh­lich­keit und Armut – bei­des gehört zu Mala­wi. Die Men­schen sind sehr freund­lich, obwohl Mala­wi zu den ärms­ten Län­dern der Welt gehört. Gera­de in den länd­li­chen Gebie­ten gibt es kaum medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung. Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten müs­sen zu Fuß oft lan­ge Wege zurück­le­gen, um medi­zi­ni­sche Hil­fe zu fin­den. Mala­ria und Aids sind

Hier weiterlesen
Johannes und Vroni Urschitz

Johannes und Vroni Urschitz

Johan­nes und Vro­ni Urschitz leben seit 1996 in Mala­wi – aus­ge­sandt von der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on Öster­reich. Sie haben zunächst die Jugend­ar­beit der mala­wi­schen Part­ner­kir­che unter­stützt und dann eine Arbeit unter Aids­wai­sen in Son­ga und das Dorf­ent­wick­lungs­pro­jekt Ubwen­zi auf­ge­baut. Johan­nes ist Öster­rei­cher. Er ist als Mis­sio­nars­kind in Papua-Neu­­gui­­nea auf­ge­wach­sen und hat vor

Hier weiterlesen

Hilfe für die Ärmsten der Armen in Malawi

Acht Jahre waren wir Missionare in Malawi. Viele Menschen kämpfen dort ums tägliche Überleben. Wir haben selbst erfahren, wie die Menschen dankbar sind, wenn sie Hilfe für ihr Leben bekommen und von Jesus hören. Malawi braucht weiter unsere Unterstützung.
Daniel Mattmüller – ehemaliger Missionar in Malawi und Fachbereichleiter Afrika
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite