Projekt "Gemeindegründungen Sambia"

Gemeindegründungen Sambia

Wenn Gemeinde für junge Menschen relevant wird

Projekt "Gemeindegründungen Sambia"

Kurzinfo zum Projekt

Unter der sta­te­gi­schen Inia­ti­ti­ve Gemein­den grün­den unter­stützt die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on das Pro­jekt Gemein­de­grün­dun­gen Sam­bia. Das Pro­jekt liegt in Afri­ka und dort in Sam­bia. Wir unter­stüt­zen die Men­schen in die­sem Pro­jekt seit 2020. Es gibt auch für dich vie­le Mög­lich­kei­ten, sich bei die­sem Pro­jekt mit einzubringen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung

In Sam­bia ist eine rasan­te kul­tu­rel­le und gesell­schaft­li­che Ent­wick­lung zu beob­ach­ten. Unter ande­rem der gro­ße Ein­fluss der Medi­en und der mobi­len Kom­mu­ni­ka­ti­on ver­än­dert die Tra­di­tio­nen der Kul­tur bis in die länd­li­chen Gegen­den – und das nicht zur zum Guten.

Vor allem aber im städ­ti­schen Kon­text ver­lie­ren tra­di­tio­nel­le Wer­te wie Respekt vor dem Alter, gegen­sei­ti­ge Acht­sam­keit, Hilfs­be­reit­schaft und fami­liä­rer Zusam­men­halt zuneh­mend an Gewicht. Eben­so ver­än­dert sich das äuße­re Erschei­nungs­bild der Men­schen, sodass zum Bei­spiel west­li­che moder­ne Klei­dung und Sport-Out­fits an der Tages­ord­nung sind. Die jun­ge Genera­ti­on in der Stadt lebt heu­te ganz anders als noch vor zehn Jah­ren, was die Älte­ren oft rat­los zurücklässt.

Das trifft die Gemein­den und vie­le von ihnen sind ste­hen geblie­ben; die Jün­ge­ren gehen nicht mehr hin, fin­den sie nicht mehr attrak­tiv. In sehr vie­len Gemein­den hält vor allem die älte­re Genera­ti­on an Tra­di­tio­nen und alten Mus­tern fest und erlaubt wenig Spiel­raum zur Veränderung.

Es war schon län­ger der Wunsch unse­rer Part­ner­kir­che, auch in der Haupt­stadt mit einer Gemein­de prä­sent zu sein, die für die jün­ge­re Genera­ti­on rele­vant ist. Ein Gemein­de­grün­der­team aus einem sam­bi­schen und deut­schen Ehe­paar möch­te einen Anlauf­punkt schaf­fen für Stu­die­ren­de und jun­ge Fami­li­en. Aber auch für eine älte­re gebil­de­te Genera­ti­on, die kei­ne für sie anspre­chen­de Gemein­de fin­det, die sie in ihrer Lebens­welt erreicht und in der sie sich auch selbst ein­brin­gen können.

In tra­di­tio­nel­len Gemein­den gibt es zum Bei­spiel oft als ein­zi­ges Jugend­pro­gramm Chö­re. Wem das Sin­gen nicht so viel Freu­de macht, kommt zu kurz. Hin­zu kommt, dass vie­le Men­schen in Sam­bia mitt­ler­wei­le Eng­lisch spre­chen und die Stam­mes­spra­chen kaum mehr ver­ste­hen. Oft wird aber genau in die­sen Spra­chen gepredigt.

Unser Wunsch ist, dass die neue Gemein­de viel­leicht auch als Vor­bild dient für ande­re Gemein­den im Land und die­se moti­viert wer­den, wie­der die nächs­te Genera­ti­on zu erreichen.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Deine Hilfe kommt an!

Jeder Ein­zel­ne ist wert­voll. Des­halb inves­tie­ren wir bewusst in Men­schen. Dei­ne Unter­stüt­zung für unser Pro­jekt in Sam­bia kommt an und macht einen Unter­schied! Unse­re Mit­ar­bei­ter arbei­ten mit unse­ren ein­hei­mi­schen Part­nern auf Augen­hö­he und unter­stüt­zen sie lang­fris­tig. Denn eine nach­hal­ti­ge Hil­fe ist uns wichtig.

Einsatzland ist Sambia

in diesem Projekt im Einsatz seit:

0

Als Lie­ben­zel­ler Mis­si­on inves­tie­ren wir bewusst in Men­schen. Egal, ob es Hun­der­te sind oder Ein­zel­ne. Weil Got­tes Lie­be jedem gilt, set­zen wir uns gemein­sam für die Zukunft ein. Welt­weit. Mit Gott von Mensch zu Mensch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte dich auch interessieren

Sambia

Sam­bia ist ein Land mit einer sehr jun­gen Bevöl­ke­rung. Von den 15 Mil­lio­nen Ein­woh­nern ist fast die Hälf­te jün­ger als 15 Jah­re alt, nur zwei Pro­zent sind älter als 65 Jah­re. Sam­bia gehört zu auch den Län­dern mit der höchs­ten Aids­ra­te. Rund 750.000 Aids-Wai­­sen leben in Sam­bia. Die meis­ten der Waisen

Hier weiterlesen
Samuel und Anke Meier

Samuel und Anke Meier

Samu­el und Anke Mei­er leben seit Sep­tem­ber 2005 in Sam­bia und begin­nen Anfang 2020 eine Gemein­de­grün­dung in der Haupt­stadt Lusa­ka. Zuvor arbei­te­ten sie als Pio­nier­mis­sio­na­re in Nab­wa­lya und in der Team­lei­tung in Ndo­la. Sie haben einen Sohn und eine Toch­ter. Vor sei­ner Aus­bil­dung am Theo­lo­gi­schen Semi­nar der LM war Samu­el als Kfz-Mechaniker

Hier weiterlesen

Sambia braucht unsere Hilfe

Sambia ist ein Land mit großartigen Menschen. Aber die hohe HIV-Rate, schlechte Bildung und Missernten machen den Menschen das Leben schwer. Sie sind auf unsere Hilfe angewiesen.
Martin Kocher – ehemaliger Missionar in Sambia und Leiter der LM-Arbeit in Deutschland
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

X
X
X