Spanien

Mission Gemeindeaufbau

Bien­ve­ni­do in Spa­ni­en. Wir freu­en uns, dass du dich für die­ses Land inter­es­sierst. Auf die­ser Sei­te geben wir dir einen Ein­druck in Land und Leute.
Damit du dir vor­stel­len kannst, wie die Men­schen in Spa­ni­en leben, gehen wir zusam­men ein­kau­fen. So bekommst du einen Ein­blick, wie viel Geld die Leu­te hier aus­ge­ben müssen.
In Spa­ni­en kos­tet ein Laib Brot umge­rech­net 2,20 € . Eine Cola (0,33l) im Laden kos­tet 0,60 €. Ein Liter Ben­zin etwa 1,40 €. Eine Tages­zei­tung kos­tet 1,50 €, ein Schul­heft etwa 2,50 € und ein Stück Sei­fe 1,80 €. Zum Schluss gön­nen wir uns noch eine Tas­se Kaf­fee. Das kos­tet hier etwa 1,20 €. Span­nend, oder? Wenn du nicht nur in Spa­ni­en ein­kau­fen möch­test, dann klick dich ein­fach durch unse­re Ein­satz­län­der oder schau wel­che Mis­sio­na­re welt­weit unter­wegs sind. Dan­ke für dein Interesse.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Informationen zum Land

Anzahl Missionare
0
Erster Einsatz im Land
0
Entfernung nach Bad Liebenzell
0 km

Mission Gemeindeaufbau

Son­ne, Strand, Sies­ta: Das sind die typi­schen Kli­schees über Spa­ni­en. Doch Spa­ni­en ist mehr. In kei­nem ande­ren süd­eu­ro­päi­schen Land ist die Viel­falt an eth­ni­schen Grup­pen so groß. Obwohl sich vie­le Spa­ni­er als Katho­li­ken bezeich­nen, prak­ti­zie­ren nur weni­ge ihren Glau­ben. Von der Bibel wis­sen die meis­ten Spa­ni­er kaum etwas.

„Wir Spa­ni­er sind nicht reli­gi­ös, son­dern folk­lo­ris­tisch“, erklär­te eine Leh­re­rin den Mis­sio­na­ren. Eine Her­aus­for­de­rung ist, dass vie­le Men­schen evan­ge­li­schen Gemein­den mit Skep­sis begeg­nen, weil sie die­se Gemein­den für Sek­ten halten.

Der Schwer­punkt der Arbeit der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on in Spa­ni­en liegt in der Gemein­de­grün­dung. Mis­sio­na­rin­nen und Mis­sio­na­re sind in Mar­bel­la in Süd­spa­ni­en und in der Pro­vinz Cas­tel­lón im Ein­satz. Häu­fig kom­men Men­schen aus 15 oder mehr Län­dern zur Gemeinde.

Die Mis­sio­na­rin­nen und Mis­sio­na­re laden zu Got­tes­diens­ten ein, bie­ten eine offe­ne Arbeit unter Kin­dern und Jugend­li­chen an, schu­len Mit­ar­bei­ten­de und geben Bibeln wei­ter. Damit noch vie­le Men­schen in Spa­ni­en Jesus Chris­tus kennenlernen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das ist Spanien

Land, Leu­te, Leben – zum Stau­nen oder auch zum Nach­den­ken. Wir haben dir eini­ge Bil­der aus Spa­ni­en zusam­men­ge­stellt. Viel­leicht ent­deckst du Din­ge, die du noch nicht kennst. Ein Blick über den eige­nen Tel­ler­rand hin­aus lohnt sich immer.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Das könnte dich auch interessieren

Felix und Jessica Unger

Felix und Jessica Unger

Felix und Jes­si­ca Unger haben an der Inter­na­tio­na­len Hoch­schu­le Lie­ben­zell stu­diert – Felix Evan­ge­li­sche Theo­lo­gie und Jes­si­ca Theo­lo­gie und Sozia­le Arbeit im inter­kul­tu­rel­len Kon­text. Nach­dem sie zuerst beim SWD-EC-Ver­­­band als Jugend­re­fe­ren­ten gear­bei­tet haben, sind sie seit April 2021 in Spa­ni­en. Dort wach­sen sie nach anfäng­li­chem Sprach- und Kul­tur­trai­ning immer mehr in

Hier weiterlesen
Projekt "Gemeindegründungen Costa Azahar"

Gemeindegründungen Costa Azahar – Spanien

An der Gren­ze zu Kata­lo­ni­en liegt Beni­car­ló. Die evan­ge­li­sche Gemein­de Pun­to de Encuen­tro ist seit über 10 Jah­ren ein Treff­punkt (wie der Name sagt) für Men­schen, die Jesus suchen, ken­nen, oder mehr von ihm wis­sen wol­len. Die Gemein­de strebt danach, einen eige­nen Pas­tor finan­zie­ren zu kön­nen, lei­det aber ste­tig unter der

Hier weiterlesen

Unterstützung für die Mission in Spanien

Ein Teil Spaniens gehört zum 10/40 Fenster, denn viele Menschen hier haben noch nie das Evangelium gehört. Dafür für brennt mein Herz. Mit ihnen will ich mein Leben teilen und ihnen von der Hoffnung erzählen, die sie so dringend brauchen und die nur Jesus geben kann.
Rebekka Eggler – Missionarin in Valencia
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite