Ansteckende Leidenschaft

Wir sind als impact-move Team jet­zt schon mehr als 1,5 Monate in Malawi und dort unter anderem in den ver­schieden­sten Jugen­dar­beit­en unterwegs.

Was mich dabei beson­ders an einem der Orte jedes Mal aufs Neue beein­druckt, ist der Enthu­si­as­mus, die Lei­den­schaft und die Hingabe, die bei dem Leit­er jeden Fre­itag aufs Neue sicht­bar und spür­bar wer­den.
Viele der Rah­menbe­din­gun­gen in der Kirche dort sind alles andere als ide­al, nicht nur nach deutschem Ver­ständ­nis, und trotz­dem ist er immer mit Freude und seinem ganzen Herzen dabei und motiviert. Diese Freude ist ansteck­end und ver­lei­ht den Jugend­stun­den Leben.

Neben dem beein­druckt Sein lässt diese Beobach­tung in mir aber auch die Frage aufkom­men, wofür ich in so ein­er Art und Weise brenne, beziehungsweise bren­nen will und dadurch einen ansteck­enden Glauben leben kann. Wo stelle ich mich und meine Zeit ganz Gott zur Ver­fü­gung und lasse zu, dass er mich nutzen kann, um sein Reich zu bauen?

Lil­ly

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite