Land: Ecuador

Es muss sich was ändern – Hilfe für Frauen in Not

„Im Durch­schnitt wird jede drit­te Frau Opfer einer Gewalt­tat, einer Ver­ge­wal­ti­gung oder eines Angriffs“, sagt Susan­ne von Bas­se­witz, Prä­si­den­tin des welt­wei­ten Netz­wer­kes „Zon­ta“, das sich für Frau­en­rech­te enga­giert. Oft sind die Täter im direk­ten Umfeld. Wie kann die­sen Frau­en gehol­fen wer­den? Und gibt es prä­ven­ti­ve Maßnahmen?

(M)ein Weg durch Corona

Die Welt hat sich ver­än­dert. Covid-19 brach­te die Poli­tik, Wirt­schaft und Gesell­schaft an ihre Gren­zen. Und doch sehen die Mona­te, wäh­rend das Coro­na-Virus wütet, für jeden anders aus. Wir haben Men­schen in unter­schied­li­chen Situa­tio­nen getrof­fen und nach­ge­fragt, was Covid-19 bei ihnen per­sön­lich ver­än­dert hat, und wie sie ihren Weg durch Coro­na gefun­den haben.

Wie komme ich in den Himmel?

Chris­ten glau­ben an ein Leben nach dem Tod. Doch wie wird es wohl im Him­mel sein? Und die wich­tigs­te Fra­ge: Wie kom­me ich da hin?

Kevin and Kathy Bruce in Ecuador

Kathy and Kevin Bruce live high in the moun­tains of nort­hern Ecua­dor. They work as mis­sio­na­ries among the Awa popu­la­ti­on, sharing their lives with the peop­le the­re, hel­ping them prac­ti­cal­ly and tel­ling them about Jesus Christ. They are sent by Lie­ben­zell Mis­si­on USA.

This Little Light of Mine (Around the world version)

Let your light shi­ne whe­re­ver you are! / Lasst euer Licht schei­nen, wo immer ihr seid!
Mis­sio­na­ries and their friends from all over the world sing, play music and dance to the gos­pel song “This Litt­le Light of Mine”
Idea/Idee: Mar­tin Kocher
Cut/Schnitt: Johan­na Folkers

Starke Frauen

Jesus im Her­zen, die Men­schen im Blick. Star­ke Frau­en mit einem star­ken Glau­ben: Welt­weit sind mehr als 100 Frau­en der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on im Ein­satz und geben Got­tes Lie­be auf ihre ganz beson­de­re Wei­se weiter.

Starke Frauen

Frau­en gal­ten frü­her als „schwa­ches Geschlecht“. Dozen­tin Mihamm Kim-Rauch­holz stellt star­ke Frau­en aus der Bibel vor. Wie leben star­ke Frau­en heu­te? Sän­ge­rin Débo­rah Rosen­kranz und Mis­sio­na­re Mari­on Engst­ler geben Ein­bli­cke in ihr Leben.

Vergangenheit annehmen – Zukunft gestalten

„Ich bin halt so gewor­den! Ich kann nichts dafür“, sagen vie­le Men­schen ent­schul­di­gend. Wie kön­nen wir unse­re eige­ne Lebens­ge­schich­te anneh­men – und dar­über hin­aus mit Got­tes Hil­fe in Frei­heit die eige­ne Zukunft gestalten?

Mensch sein heißt älter werden

„Wie sehr wir uns auch ent­wi­ckeln, wenn es ums Alt­wer­den geht, sind wir immer Anfän­ger“, schrieb der Schwei­zer Buch­au­tor Kurt Haber­stich. Fröh­lich und getrost älter wer­den kann man för­dern. Wir stel­len Men­schen und Pro­jek­te vor, die das mit Got­tes Hil­fe umsetzen.

Gott lässt dich nicht los

Auch als Christ kommt man im Leben in Situa­tio­nen, in denen man fragt: „Gott, wo bist du?“ In denen man das Gefühl hat: „Jetzt kann ich mich nicht mehr fest­hal­ten. Wie tief wer­de ich fal­len?“ Doch Gott ist stär­ker und hält uns auch in sol­chen Zei­ten ganz fest!

Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite