Land: Ecuador

Es muss sich was ändern – Hilfe für Frauen in Not

„Im Durch­schnitt wird jede dritte Frau Opfer ein­er Gewalt­tat, ein­er Verge­wal­ti­gung oder eines Angriffs“, sagt Susanne von Basse­witz, Präsi­dentin des weltweit­en Net­zw­erkes „Zon­ta“, das sich für Frauen­rechte engagiert. Oft sind die Täter im direk­ten Umfeld. Wie kann diesen Frauen geholfen wer­den? Und gibt es präven­tive Maßnahmen?

(M)ein Weg durch Corona

Die Welt hat sich verän­dert. Covid-19 brachte die Poli­tik, Wirtschaft und Gesellschaft an ihre Gren­zen. Und doch sehen die Monate, während das Coro­na-Virus wütet, für jeden anders aus. Wir haben Men­schen in unter­schiedlichen Sit­u­a­tio­nen getrof­fen und nachge­fragt, was Covid-19 bei ihnen per­sön­lich verän­dert hat, und wie sie ihren Weg durch Coro­na gefun­den haben.

Wie komme ich in den Himmel?

Chris­ten glauben an ein Leben nach dem Tod. Doch wie wird es wohl im Him­mel sein? Und die wichtig­ste Frage: Wie komme ich da hin?

Kevin and Kathy Bruce in Ecuador

Kathy and Kevin Bruce live high in the moun­tains of north­ern Ecuador. They work as mis­sion­ar­ies among the Awa pop­u­la­tion, shar­ing their lives with the peo­ple there, help­ing them prac­ti­cal­ly and telling them about Jesus Christ. They are sent by Lieben­zell Mis­sion USA.

This Little Light of Mine (Around the world version)

Let your light shine wher­ev­er you are! / Lasst euer Licht scheinen, wo immer ihr seid!
Mis­sion­ar­ies and their friends from all over the world sing, play music and dance to the gospel song “This Lit­tle Light of Mine”
Idea/Idee: Mar­tin Kocher
Cut/Schnitt: Johan­na Folkers

Starke Frauen

Jesus im Herzen, die Men­schen im Blick. Starke Frauen mit einem starken Glauben: Weltweit sind mehr als 100 Frauen der Lieben­zeller Mis­sion im Ein­satz und geben Gottes Liebe auf ihre ganz beson­dere Weise weiter.

Starke Frauen

Frauen gal­ten früher als „schwach­es Geschlecht“. Dozentin Mihamm Kim-Rauch­holz stellt starke Frauen aus der Bibel vor. Wie leben starke Frauen heute? Sän­gerin Déb­o­rah Rosenkranz und Mis­sion­are Mar­i­on Engstler geben Ein­blicke in ihr Leben.

Vergangenheit annehmen – Zukunft gestalten

„Ich bin halt so gewor­den! Ich kann nichts dafür“, sagen viele Men­schen entschuldigend. Wie kön­nen wir unsere eigene Lebens­geschichte annehmen – und darüber hin­aus mit Gottes Hil­fe in Frei­heit die eigene Zukun­ft gestalten?

Mensch sein heißt älter werden

„Wie sehr wir uns auch entwick­eln, wenn es ums Altwer­den geht, sind wir immer Anfänger“, schrieb der Schweiz­er Buchau­tor Kurt Haber­stich. Fröh­lich und get­rost älter wer­den kann man fördern. Wir stellen Men­schen und Pro­jek­te vor, die das mit Gottes Hil­fe umsetzen.

Gott lässt dich nicht los

Auch als Christ kommt man im Leben in Sit­u­a­tio­nen, in denen man fragt: „Gott, wo bist du?“ In denen man das Gefühl hat: „Jet­zt kann ich mich nicht mehr fes­thal­ten. Wie tief werde ich fall­en?“ Doch Gott ist stärk­er und hält uns auch in solchen Zeit­en ganz fest!

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite