Vergesst die Menschen in Russland nicht

Gebet­san­liegen vom 08.03.2022:
S. Sabine Matthis in Rus­s­land, unsere einzige LM-Mitar­bei­t­erin vor Ort, ste­ht im Kon­takt mit anderen Pas­toren und Mis­sion­aren. Sie haben gemein­sam einen Krisen­plan entwick­elt. Sie schreibt: „Mir geht es soweit gut. Es läuft alles nor­mal ab. Natür­lich macht man sich Sor­gen. Es wer­den hier auch Flüchtlinge aufgenom­men und ver­sorgt. Vergesst die Men­schen in Rus­s­land nicht. Danke für eure Gebete!“

Bitte betet weit­er für die Men­schen in der Ukraine.

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite