Dankgebet und Fürbitte

Gebet­san­liegen vom 10.03.2022:

Dank:

  • Für Gottes Hil­fe in allem Leid (Helfende erfahren auf über­natür­liche Weise Gottes Kraft)
  • Für trock­enes Wet­ter in den let­zten Tagen
  • Für den Segen des Inter­nets, das noch funk­tion­iert und die Kom­mu­nika­tion ermöglicht
  • Für das Herz und die Lei­den­schaft der vie­len Helfer, die bis ans äußer­ste Gehen und am Lim­it arbeit­en („es ist unmen­schlich, was geleis­tet wird“)
  • Für die vie­len pol­nis­chen Chris­ten, die sich in vor­bildlich­er Weise um die Geflüchteten kümmern
  • Für die Beteili­gung der 29 Mis­sion­swerke und Gemein­deini­tia­tiv­en des Net­zw­erkes der Arbeits­ge­mein­schaft Evan­ge­likaler Mis­sio­nen (AEM)

Bitte:

  • Für die Zusam­me­nar­beit zwis­chen den beteiligten Mis­sion­swerken; für gute Absprachen und gute Syn­ergien, die den Notlei­den­den schnell und auf die best­mögliche Art und Weise helfen.
  • Für das große Chaos an den Gren­zübergän­gen; lange Wartezeit­en (bis zu 24 Stun­den), erschöpfte Frauen, die mit ihren Kindern Rich­tung Gren­ze mehrere Tage zu Fuß unter­wegs waren
  • Für die Fahrer, die Hil­f­s­güter in die Krisen­re­gion brin­gen, oft nur kurze Zeitko­r­ri­dore haben und im Dauere­in­satz sind
  • Für die Lebens­mit­tel­trans­porte in die Zen­tral-Ukraine (nicht alle trauen sich die Fahrt ins Lan­desin­nere); die Wes­tukraine ist an der Gren­ze rel­a­tiv gut versorgt
  • Für die enorme Anspan­nung unter den Chris­ten in Russland
  • Für die katas­trophale Lage in Mar­i­upol, ohne Strom und Essen
  • Für Mis­sion­are und Mitar­beit­er, die Bibeln in Kiew verteilen und Seel­sorge an Sol­dat­en anbieten
  • Für das AEM-Net­zw­erk, das Ukrain­er in Deutsch­land willkom­men heißt; Seel­sorge-Ange­bote für Flüchtlinge, ins­beson­dere Frauen, sind geplant
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite