Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on facebook

„Reisen sind wieder sehr gut und sicher möglich!“

Die Coro­na-Pan­demie hat auch zur Absage von sämtlichen geplanten Freizeit­en der Lieben­zeller Mis­sion Freizeit­en und Reisen GmbH geführt. Doch nun sind Reisen und Freizeit­en wieder sehr gut möglich, so Geschäfts­führer Thomas Trom­mer im Inter­view mit Claudius Schillinger.
Thomas, wie viele Freizeit­en sind bei euch aus­ge­fall­en?
Wir mussten seit Mitte März 96 Freizeit­en für dieses Jahr absagen, nahezu vier Monate lang kon­nte auf­grund der Reise­war­nung keine einzige Reise stat­tfind­en. Das war schon schmerzhaft, da wir sehr dafür gear­beit­et hat­ten und für unsere Gäste alles vor­bere­it­et war. Die Reise­branche ist ein­er der am härtesten betrof­fe­nen Wirtschaft­szweige. Gle­ich­wohl kön­nen wir ver­ste­hen, dass die Gesund­heit und die Risikovor­sorge absolute Pri­or­ität haben mussten.
Wie viele Teil­nehmer und Reise­leit­er waren von den Absagen betrof­fen?
Etwa 2.600 Gäste mussten ihren Urlaub stre­ichen oder haben inzwis­chen auf eine andere Freizeit bei uns umge­bucht, denn wir haben ja bis Okto­ber noch 76 Reisen im Pro­gramm. Wir haben unseren Gästen keine Gutscheine aus­gegeben, son­dern wun­schgemäß alle Zahlun­gen kom­plett zurück­er­stat­tet. Das wurde sehr geschätzt. Für die Reise­leit­er war es natür­lich auch sehr bedauer­lich, waren sie doch mit­ten in den Vor­bere­itun­gen und hat­ten diesen Zeitraum für ihre Mitar­beit fest einge­plant.
Wie seid ihr in der Freizeit­en und Reisen GmbH damit umge­gan­gen?
In den ersten Wochen und bis heute ver­fol­gen wir täglich und sorgfältig die Lage in unseren Reiselän­dern. Wir haben stets darum gekämpft, möglichst frühzeit­ig, aber auch nicht vorschnell, eine Reise abzusagen, auf die sich alle sehr gefreut haben. Wie gut, dass wir diese Entschei­dun­gen im Gebet vor Gott brin­gen kön­nen. Es sind harte Zeit­en für uns, und mit­ten­drin haben wir auch schon viele Wun­der Gottes erleben dür­fen. Durch Kurzarbeit und vie­len andere Maß­nah­men sparen wir Geld, um durch die Krise zu kom­men.
Welche Freizeit­en find­en nun wieder statt?
Am Sam­stag, 4. Juli, ging es erfreulicher­weise wieder los, zunächst nach Ober­st­dorf und mit ein­er Radreise in Bran­den­burg. Bald fol­gen die ersten Flu­greisen nach Mal­lor­ca und Kor­fu. Auch Bus­reisen sind wieder gut möglich, es gibt eben­so hier Lockerun­gen. Wir haben kurzfristig sieben neue Freizeit­en in Deutsch­land ins Pro­gramm genom­men. Man kann auch kurzfristig bei uns Reisen buchen unter www.freizeiten-reisen.de oder tele­fonisch unter 07052 17–5110. In Kürze erscheint unser neuer, klein­er Kat­a­log, der die noch buch­baren Reisen im Som­mer bzw. Herb­st sowie schon das neue Win­ter­pro­gramm enthält. Aus eigen­er Erfahrung weiß ich, dass Reisen wieder sehr gut und sich­er möglich ist.
Welche Verän­derun­gen gibt es dabei?
Wir haben Hygien­ekonzepte erar­beit­et, die sich natür­lich sehr am Reise­land und der Art der Freizeit ori­en­tieren. Eben­so wie hier bei uns, sind zur Vor­sorge aller Men­schen inner­halb und außer­halb der Gruppe gewisse Regeln einzuhal­ten. Die bish­eri­gen Rück­mel­dun­gen sind sehr gut und machen Mut. Gle­ich­wohl ist es wichtig, vor­sichtig und ver­ant­wor­tungs­be­wusst zu bleiben. Beispiel­sweise verzicht­en wir auf das Sin­gen in Räu­men und ver­legen dies ins Freie. Wie gut, dass wir mit den Grup­pen ohne­hin viel im Freien und in Gottes schön­er Natur unter­wegs sind und die zunehmenden Lockerun­gen helfen. Es ist schön, wieder reisen zu kön­nen, Men­schen ken­nen­zuler­nen sowie im Glauben gestärkt und ermutigt zu wer­den. Viele Men­schen sehnen sich nach dieser schw­eren Krisen­zeit nun beson­ders nach Urlaub in ein­er schö­nen Umge­bung.
Was rätst du Men­schen, die für Herb­st eine Reise mit euch geplant haben?
Es gibt viele gute Gründe, sich mit Zuver­sicht auf den gebucht­en Urlaub zu freuen, wenn auch unter etwas geän­derten Vorze­ichen. Eine gute Eigen­vor­sorge und die Nutzung der Coro­na-Warn-App helfen. In alle europäis­chen Län­der, außer derzeit Schwe­den, sind Reisen wieder sehr gut möglich. Die Hotels, Busun­ternehmer und Flugge­sellschaften haben sehr hart gear­beit­et und Hygien­ekonzepte entwick­elt. Die ansteigen­den Buchun­gen zeigen uns, dass die Freude und Lust am Reisen bei ganz vie­len Men­schen wieder da ist. Genießen Sie Ihren Urlaub – wir tun unser Möglich­stes für Sie! Gön­nen Sie sich diese Freizeit­en und Reisen in fro­her Gemein­schaft mit anderen net­ten Men­schen sowie mit inten­siv­en Gottes­begeg­nun­gen.
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

  • Nur 2 Fragen
  • 30 Sekunden Aufwand
  • Deine Stimme zählt