Projekt "Gemeindegründungen Sambia"

Mushili – Hilfe zum Leben – Sambia

Hilfe für Leib, Seele und Geist

Projekt "Mushili – Hilfe zum Leben"

Kurzinfo zum Projekt

Unter der strategischen Initiative Menschen dienen unterstützt die Liebenzeller Mission das Projekt Mushili – Hilfe zum Leben. Das Projekt liegt in Afrika und dort in Sambia. Wir unterstützen die Menschen in diesem Projekt seit 2003. Es gibt auch für dich viele Möglichkeiten, sich bei diesem Projekt mit einzubringen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung

In Mushili, einer Stadtrandsiedlung von Ndola – mitten im „Kupfergürtel“ Sambias–, leben rund 80.000 Menschen in einfachen Verhältnissen. In Zusammenarbeit mit der Partnerkirche (Zambia Baptist Association) entstand dort 2003 das Projekt „Dawn Trust Community Care (DTCC)“.

Einheimische Mitarbeiter und Liebenzeller Missionare helfen Menschen für Leib, Geist und Seele.
Eine große Grasdachhalle dient der Jugend- und Schulungsarbeit und bietet Platz für eine Bücherei und zum Lernen. An den Sport- und Freizeitprogrammen nehmen wöchentlich ca. 250 Kinder und Jugendliche teil.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Ausbildung in alternativem Feldbau – „Foundations for Farming“. Kleinbauern lernen auf Musterfeldern, wie sie zum Beispiel durch Kompost, Biokohle und Mulchen mehr ernten. Aufgrund der langen Trockenperioden gibt es wenige Fruchtbaumarten, die sichere Erträge hervorbringen. Deshalb werden Avocado , Papaya- und Macadamiabäume angepflanzt. Die Mitarbeiter zeigen auch auf, wie Mini-Baumschulen aufgebaut und Gemüsegärten angebaut werden. Gleichzeitig vermitteln sie biblische Prinzipien und übertragen diese in den Alltag – zum Beispiel den Wert der Treue. Gott will, dass wir treu sind – auch dann, wenn es schwierig wird. Die Kleinbauern werden dazu eingeladen und ermutigt, Jesus Christus in ihrem ganzen Leben nachzufolgen und treu zu sein.

Die Mitarbeiter haben auch die Jugendlichen im Blick: In einem Jüngerschaftsprogramm vermitteln Missionare und einheimische Mitarbeiter geistliche Themen laden die Teilnehmer dazu ein, Jesus Christus nachzufolgen und ihr ganzes Leben mit ihm zu leben – auch dann, wenn es Herausforderungen gibt. Ebenso sollen sie für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausgebildet werden. Dabei werden sie von Missionaren und einheimischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern begleitet. Denn eine Perspektive für die Zukunft – davon träumen Jugendliche weltweit – auch in Sambia.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Deine Hilfe lohnt sich!

Jeder Einzelne ist wertvoll. Deshalb investieren wir bewusst in Menschen. Deine Unterstützung für unser Projekt in Sambia kommt an und macht einen Unterschied! Unsere Mitarbeiter arbeiten mit unseren einheimischen Partnern auf Augenhöhe und unterstützen sie langfristig. Denn eine nachhaltige Hilfe ist uns wichtig.

Einsatzland ist Sambia

in diesem Projekt im Einsatz seit:

0

Als Liebenzeller Mission investieren wir bewusst in Menschen. Egal, ob es Hunderte sind oder Einzelne. Weil Gottes Liebe jedem gilt, setzen wir uns gemeinsam für die Zukunft ein. Weltweit. Mit Gott von Mensch zu Mensch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte dich auch interessieren

Sambia

Sam­bia ist ein Land mit einer sehr jun­gen Bevöl­ke­rung. Von fast 18 Mil­lio­nen Ein­woh­nern ist annä­hernd die Hälf­te jün­ger als 15 Jah­re alt, nur zwei Pro­zent sind älter als 65 Jah­re. Sam­bia gehört zu auch den Län­dern mit der höchs­ten Aids-Rate. Rund 750.000 Aids-Wai­­sen leben in Sam­bia. Die meis­ten der Waisen

Hier weiterlesen
Dietmar und Katrin Brunner

Dietmar und Katrin Brunner

Diet­mar und Kat­rin Brun­ner arbei­ten im Pro­jekt „Hil­fe zum Leben“ in Mus­hi­li, einer Stadt­rand­sied­lung von Ndo­la im Kup­fer­gür­tel Sam­bi­as. Diet­mar ist gelern­ter Kfz-Meis­­ter und für den land­wirt­schaft­li­chen Zweig des Pro­jekts zustän­dig, Kat­rin ist aus­ge­bil­de­te Kran­ken­schwes­ter. Bei­de haben das Bibel­kol­leg in Bad Lie­ben­zell besucht und sind seit 1998 Mis­sio­na­re in Sam­bia. Drei

Hier weiterlesen

Sambia braucht unsere Hilfe

Sambia ist ein Land mit großartigen Menschen. Aber die hohe HIV-Rate, schlechte Bildung und Missernten machen den Menschen das Leben schwer. Sie sind auf unsere Hilfe angewiesen.
Martin Kocher – ehemaliger Missionar in Sambia und Leiter der LM-Arbeit in Deutschland
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite