Projekt "Migrantenarbeit Toronto"

Migrantenarbeit Toronto – Kanada

Bangladescher finden in Toronto zum Glauben

Projekt "Migrantenarbeit Toronto"

Kurzinfo zum Projekt

Unter der sta­te­gi­schen Inia­ti­ti­ve Men­schen die­nen unter­stützt die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on das Pro­jekt Migran­ten­ar­beit Toron­to. Das Pro­jekt liegt in Nord­ame­ri­ka und dort in Kana­da. Wir unter­stüt­zen die Men­schen in die­sem Pro­jekt seit 2004. Es gibt auch für dich vie­le Mög­lich­kei­ten, sich bei die­sem Pro­jekt mit einzubringen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung

„Isa“ ist der Name für Jesus im Koran. Und in sei­nem Namen tref­fen sich Mar­kus und Regi­ne Gom­mel mit Ein­wan­de­rern aus Ban­gla­desch in Toron­to – der wohl mul­ti­kul­tu­rells­ten Stadt der Welt. Zur „Isa Fel­low­ship“ ist jeder ein­ge­la­den, egal ob er Jesus schon kennt oder nicht.

Jeden Tag kom­men in Toron­to neue Ein­wan­de­rer an, vie­le von ihnen aus Asi­en. Da Mar­kus und Regi­ne Gom­mel eini­ge Jah­re in Ban­gla­desch leb­ten und Ban­g­la spre­chen, haben sie einen beson­de­ren Zugang zu die­sen Menschen. 

Damit sie die fro­he Bot­schaft von Jesus Chris­tus ken­nen­ler­nen, haben Mar­kus und Regi­ne Gom­mel 2008 die „Isa Fel­low­ship“ gegrün­det. Im Mit­tel­punkt ste­hen die Bezie­hungs­pfle­ge, bibli­sche Vor­trä­ge, Seel­sor­ge, Besuchs­diens­te und Gast­freund­schaft. Außer­dem gibt es Ange­bo­te zur Gemein­schaft wie Bad­min­ton­spie­len, Frei­zei­ten und Aus­flü­ge sowie prak­ti­sche Hil­fe zur Inte­gra­ti­on wie bei­spiels­wei­se Nach­hil­fe­un­ter­richt für Kinder. 

Mar­kus Gom­mel enga­giert sich dane­ben mit vie­len Kir­chen im „Adam House“, einem betreu­ten Woh­nen für neu­an­ge­kom­me­ne Flücht­lin­ge aus der gan­zen Welt. Dort arbei­tet er unter ande­rem als Seel­sor­ger und orga­ni­siert Bibel­stun­den mit Abend­essen mit. Eben­so gibt es Sport- und Spiel­aben­de, ein Fuß­ball-Ange­bot sowie ein Jog­ging-Pro­gramm mit anschlie­ßen­dem Brunch. Vie­le ehren­amt­li­che Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter brin­gen sich hier ein.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Deine Hilfe kommt an!

Jeder Ein­zel­ne ist wert­voll. Des­halb inves­tie­ren wir bewusst in Men­schen. Dei­ne Unter­stüt­zung für unser Pro­jekt in Kana­da kommt an und macht einen Unter­schied! Unse­re Mit­ar­bei­ter arbei­ten mit unse­ren ein­hei­mi­schen Part­nern auf Augen­hö­he und unter­stüt­zen sie lang­fris­tig. Denn eine nach­hal­ti­ge Hil­fe ist uns wichtig.

Einsatzland ist Kanada

in diesem Projekt im Einsatz seit:

0

Als Lie­ben­zel­ler Mis­si­on inves­tie­ren wir bewusst in Men­schen. Egal, ob es Hun­der­te sind oder Ein­zel­ne. Weil Got­tes Lie­be jedem gilt, set­zen wir uns gemein­sam für die Zukunft ein. Welt­weit. Mit Gott von Mensch zu Mensch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte dich auch interessieren

Kanada

Unend­li­che Wei­te, Land­stri­che, die kaum besie­delt sind – das zeich­net Kana­da aus – den zweit­größ­te Flä­chen­staat der Erde, der fast so groß wie Euro­pa ist. Men­schen aus allen Tei­len der Welt kom­men nach Kana­da, um sich eine neue Exis­tenz auf­zu­bau­en. Allein in Toron­to wer­den min­des­tens 70 ver­schie­de­ne Spra­chen gespro­chen. Wäh­rend bis

Hier weiterlesen
Markus und Regine Gommel

Markus und Regine Gommel

Mar­kus und Regi­ne Gom­mel haben drei Kin­der. Vor der Aus­bil­dung am Theo­lo­gi­schen Semi­nar der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on war Mar­kus Orgel- und Har­mo­ni­um­bau­er, Regi­ne war. Ein­zel­han­dels­kauf­frau. Danach war Mar­kus drei Jah­re Kin­der­mis­sio­nar in Deutsch­land. Von 2002 bis 2004 war Fami­lie Gom­mel in Ban­gla­desch zum Sprach- und Kul­tur­stu­di­um. Seit Janu­ar 2005 arbei­ten sie unter

Hier weiterlesen

Gottes Liebe für Kanada

Durch meine 11 Monate in Kanada habe ich erlebt, dass Menschen aus aller Welt dort leben. Es ist ein großes Privileg, Gottes Liebe zu den vielen verschiedenen Völkern in diesem Land weiterzugeben und ich habe gemerkt: Ihnen Hoffnung zu bringen, lohnt sich.
Tim Vosseler – Student an der Internationalen Hochschule Liebenzell
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

X
X
X