Kanada

Gottes Botschaft für die multikulturellste Stadt der Welt

Wel­come in Kana­da. Wir freuen uns, dass du dich für dieses Land inter­essierst. Auf dieser Seite geben wir dir einen Ein­druck in Land und Leute.
Damit du dir vorstellen kannst, wie die Men­schen in Kana­da leben, gehen wir zusam­men einkaufen. So bekommst du einen Ein­blick, wie viel Geld die Leute hier aus­geben müssen.
In Kana­da kostet ein Laib Brot umgerech­net 4,- € . Eine Cola (0,33l) im Laden kostet 0,67 €. Ein Liter Ben­zin etwa 0,87 €. Eine Tageszeitung kostet 2,00 €, ein Schul­heft etwa 0,80 € und ein Stück Seife 1,00 €. Zum Schluss gön­nen wir uns noch eine Tasse Kaf­fee. Das kostet hier etwa 2,50 €. Span­nend, oder? Wenn du nicht nur in Kana­da einkaufen möcht­est, dann klick dich ein­fach durch unsere Ein­sat­zlän­der weltweit. Danke für dein Inter­esse.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Informationen zum Land

0
Anzahl Missionare
0
Erster Einsatz im Land
0 %
Anteil Christen (gerundet)

Gottes Botschaft für die multikulturellste Stadt der Welt

Unendliche Weite, Land­striche, die kaum besiedelt sind – das zeich­net Kana­da aus – den zweit­größte Flächen­staat der Erde, der fast so groß wie Europa ist. Men­schen aus allen Teilen der Welt kom­men nach Kana­da, um sich eine neue Exis­tenz aufzubauen. Allein in Toron­to wer­den min­destens 70 ver­schiedene Sprachen gesprochen. Während bis vor 50 Jahren die meis­ten Ein­wan­der­er aus Europa kamen, kom­men nun die meis­ten Neubürg­er aus Chi­na, Indi­en und den Philip­pinen.

Weil Toron­to die mul­ti­kul­turell­ste Stadt der Welt ist, absolvieren die Mis­sion­skan­di­dat­en der Lieben­zeller Mis­sion dort ein mehrmonatiges Train­ing­spro­gramm. Englis­chstudi­um, Kul­tu­run­ter­richt, Ein­satz in sozialen Pro­jek­ten und die Mitar­beit in ein­er eth­nis­chen Gemeinde bere­it­en sie auf ihr späteres Ein­satzge­bi­et vor. Auch die Studieren­den der Interkul­turellen The­ol­o­gis­chen Akademie (ITA) ver­brin­gen mehrere Monate im „Lieben­zell House“ in Toron­to.

Die Mis­sion­are der Lieben­zeller Mis­sion arbeit­en in der Stadt unter den ver­schiede­nen eth­nis­chen Grup­pen wie Ben­galen, Pers­er, Kore­an­er, aber auch Afrikan­ern. Seit mehreren Jahren bietet die Lieben­zeller Mis­sion mis­sion­ar­ische Kurzein­sätze in ver­schiede­nen Län­dern an. Kana­da bildet dabei einen Schw­er­punkt dieser „impact“-Einsätze. 2016 starteten die Mis­sion­are ein Gemein­de­grün­dung­spro­jekt in Wil­low­dale.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das ist Kanada

Land, Leute, Leben – zum Staunen oder auch zum Nach­denken. Wir haben dir einige Bilder aus Kana­da zusam­mengestellt. Vielle­icht ent­deckst du Dinge, die du noch nicht kennst. Ein Blick über den eige­nen Teller­rand hin­aus lohnt sich immer.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Das könnte dich auch interessieren

Benjamin und Julia Schöniger

Benjamin und Julia Schöniger

Ben und Julia Schöniger sind ab Mai 2020 in einem Gemein­de­grün­dung­spro­jekt in Toron­to tätig. Der The­ologe und die studierte Sozial­wis­senschaft­lerin bere­it­en sich davor in der „Jun­gen Kirche Berlin-Trep­­tow“, ein­er Arbeit der Lieben­zeller Mis­sion, auf diese Auf­gabe vor.

Hier weiterlesen
Projekt "Migrantenarbeit Toronto"

Migrantenarbeit Toronto – Kanada

Jeden Tag kom­men in Toron­to neue Ein­wan­der­er an, viele von ihnen aus Asien. Da Markus und Regine Gom­mel einige Jahre in Banglade­sch lebten und Bangla sprechen, haben sie einen beson­deren Zugang zu diesen Men­schen. Damit sie die fro­he Botschaft von Jesus Chris­tus ken­nen­ler­nen, haben Markus und Regine Gom­mel 2008 die „Isa

Hier weiterlesen

Gottes Liebe für Kanada

Durch meine 11 Monate in Kanada habe ich erlebt, dass Menschen aus aller Welt dort leben. Es ist ein großes Privileg, Gottes Liebe zu den vielen verschiedenen Völkern in diesem Land weiterzugeben und ich habe gemerkt: Ihnen Hoffnung zu bringen, lohnt sich.
Tim Vosseler – Student an der Internationalen Hochschule Liebenzell
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

  • Nur 2 Fragen
  • 30 Sekunden Aufwand
  • Deine Stimme zählt