Projekt "Gemeindegründungen Sambia"

Hilfe für Nabwalya – Sambia

Unterstützung für ein völlig abgelegenes Tal

Projekt "Hilfe für Nabwalya"

Kurzinfo zum Projekt

Unter der strategischen Initiative Gemeinden gründen unterstützt die Liebenzeller Mission das Projekt Hilfe für Nabwalya. Das Projekt liegt in Afrika und dort in Sambia. Wir unterstützen die Menschen in diesem Projekt seit 2006. Es gibt auch für dich viele Möglichkeiten, sich bei diesem Projekt mit einzubringen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung

Nabwalya im Luangwa-Tal ist sehr abgelegen und oft monatelang von der Außenwelt abgeschnitten. Das Gebiet ist in der regenfreien Zeit nur mit einem allradbetriebenen Auto erreichbar. Auch der Landestreifen für Kleinflugzeuge ist nur in den Trockenperioden benutzbar.

Während der fünfmonatigen Regenzeit kann das Tal nur durch einen rund 100 Kilometer langen Weg per Fußmarsch erreicht werden. Das Gebiet umfasst mehr als 100 Dörfer, in denen rund 16.000 Menschen leben. Die Bewohnerinnen und Bewohner sind frustriert und enttäuscht, weil ihre Situation kaum Beachtung findet.

Von 2006 bis 2013 lebten und arbeiteten Liebenzeller Missionarinnen und Missionare im Nabwalya-Tal. Inzwischen leitet ein sambisches Pastorenehepaar die entstandenen Gemeinden. Dort werden neben Gottesdiensten auch Bibelkurse, Frauenkreise und biblischer Unterricht für Kinder angeboten.

Immer wieder machen sich Liebenzeller Missionare auf ins Nabwalya-Tal, um die Menschen dort zu ermutigen und zu unterstützen. Denn viele versuchen durch Ahnenanbetung und Zauberei, ihre Ängste und Nöte zu bewältigen.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Deine Hilfe lohnt sich!

Jeder Einzelne ist wertvoll. Deshalb investieren wir bewusst in Menschen. Deine Unterstützung für unser Projekt in Sambia kommt an und macht einen Unterschied! Unsere Mitarbeiter arbeiten mit unseren einheimischen Partnern auf Augenhöhe und unterstützen sie langfristig. Denn eine nachhaltige Hilfe ist uns wichtig.

Einsatzland ist Sambia

in diesem Projekt im Einsatz seit:

0

Als Liebenzeller Mission investieren wir bewusst in Menschen. Egal, ob es Hunderte sind oder Einzelne. Weil Gottes Liebe jedem gilt, setzen wir uns gemeinsam für die Zukunft ein. Weltweit. Mit Gott von Mensch zu Mensch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte dich auch interessieren

Sambia

Sam­bia ist ein Land mit einer sehr jun­gen Bevöl­ke­rung. Von fast 18 Mil­lio­nen Ein­woh­nern ist annä­hernd die Hälf­te jün­ger als 15 Jah­re alt, nur zwei Pro­zent sind älter als 65 Jah­re. Sam­bia gehört zu auch den Län­dern mit der höchs­ten Aids-Rate. Rund 750.000 Aids-Wai­­sen leben in Sam­bia. Die meis­ten der Waisen

Hier weiterlesen
Samuel und Anke Meier

Samuel und Anke Meier

Samu­el und Anke Mei­er leben seit Sep­tem­ber 2005 in Sam­bia und began­nen Anfang 2020 eine Gemein­de­grün­dung in der Haupt­stadt Lusa­ka. Zuvor arbei­te­ten sie als Pio­nier­mis­sio­na­re in Nab­wa­lya und in der Team­lei­tung in Ndo­la. Vor sei­ner Aus­bil­dung am Theo­lo­gi­schen Semi­nar der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on war Samu­el als Kfz-Mecha­­ni­­ker tätig. Anke ist gelern­te Ergotherapeutin.

Hier weiterlesen

Sambia braucht unsere Hilfe

Sambia ist ein Land mit großartigen Menschen. Aber die hohe HIV-Rate, schlechte Bildung und Missernten machen den Menschen das Leben schwer. Sie sind auf unsere Hilfe angewiesen.
Martin Kocher – ehemaliger Missionar in Sambia und Leiter der LM-Arbeit in Deutschland
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite