Projekt "Gemeindegründungen Burundi"

Gemeindegründungen Burundi

Die junge, aufstrebende Generation erreichen

Projekt "Gemeindegründungen Burundi"

Kurzinfo zum Projekt

Unter der strategischen Initiative Gemeinden gründen unterstützt die Liebenzeller Mission das Projekt Gemeindegründungen Burundi. Das Projekt liegt in Afrika und dort in Burundi. Wir unterstützen die Menschen in diesem Projekt seit 2019. Es gibt auch für dich viele Möglichkeiten, sich bei diesem Projekt mit einzubringen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung

„Christian Life Ministries“ (CLM) will gesunde Gemeinden gründen und bauen. CLM möchte ganz bewusst die junge, aufstrebende Generation Burundis erreichen.

Neben modernen, ansprechenden Gottesdiensten gibt es viele Hauskreise, in denen die jungen Menschen lernen, Jesus von ganzem Herzen nachzufolgen und in ihm zu wachsen. Im ersten Taufgottesdienst erklärten 21 Täuflinge öffentlich, dass sie mit Jesus Christus leben wollen. Daneben werden Glaubenskurse angeboten.

Die Gemeinde im Zentrum von Bujumbura, der größten Stadt des Landes, platzt aus allen Nähten. Die beiden Gottesdienste am Sonntagmorgen sind voll und die Gemeinde wächst nach wie vor. Deshalb hat man beschlossen, im Süden der Stadt, in der viele Familien wohnen, eine neue Gemeinde zu gründen. Zuerst werden die Gottesdienste in einer Schule stattfinden, bis dann ein Platz gefunden ist, auf den ein Zelt gestellt werden kann, das 2.000 Menschen fasst.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Deine Hilfe kommt an!

Jeder Einzelne ist wertvoll. Deshalb investieren wir bewusst in Menschen. Deine Unterstützung für unser Projekt in Burundi kommt an und macht einen Unterschied! Unsere Mitarbeiter arbeiten mit unseren einheimischen Partnern auf Augenhöhe und unterstützen sie langfristig. Denn eine nachhaltige Hilfe ist uns wichtig.

Einsatzland ist Burundi

in diesem Projekt im Einsatz seit:

0

Als Liebenzeller Mission investieren wir bewusst in Menschen. Egal, ob es Hunderte sind oder Einzelne. Weil Gottes Liebe jedem gilt, setzen wir uns gemeinsam für die Zukunft ein. Weltweit. Mit Gott von Mensch zu Mensch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte dich auch interessieren

Burundi

Das ost­afri­ka­ni­sche Burun­di, das zu den ärms­ten Län­dern der Welt zählt, ist ein schwer gebeu­tel­tes Land. Der Bür­ger­krieg zwi­schen den Volks­grup­pen der Hutu und Tut­si for­der­te rund 300.000 Todes­op­fer und ließ vie­le Wai­sen zurück. Immer wie­der rei­ßen alte Grä­ben und Wun­den auf. Frie­dens­ar­beit und Ver­söh­nung sind unter den über elf Millionen

Hier weiterlesen
Angelika Süsskoch

Angelika Süsskoch

Seit Som­mer 2019 ist Ange­li­ka Süss­koch in Burun­di tätig. Nach Kul­­tur- und Sprach­er­fah­run­gen im Lan­des­in­ne­ren arbei­tet sie in der eng­lisch­spra­chi­gen inter­na­tio­na­len Gemein­de in Bujum­bu­ra (Chris­ti­an Life Minis­tries) mit. Zuvor war sie im Bereich „impact“–weltweite Kurz­ein­sät­ze der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on tätig.

Hier weiterlesen

Hilfe für Burundi, eines der ärmsten Länder der Welt

Ich bin in Burundi aufgewachsen und kenne die Situation im Land. Die Menschen haben viel durchgemacht. Die Not ist nach wie vor groß. Deshalb unterstütze ich gerne die Arbeit in Burundi.
Tobit Hartmann – Student an der Internationalen Hochschule Liebenzell
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite