Timo und Katharina Albus

Timo und Katharina Albus

Ecuador

Hal­lo und dan­ke, dass du dich für die Arbeit der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on in Ecua­dor inter­es­sierst. In Ecua­dor ist die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on seit 1989 aktiv. Bis heu­te leben wir Mis­sio­na­re das Mot­to „Mit Gott von Mensch zu Mensch“. Aktu­ell set­zen wir uns unter dem Arbeits­schwer­punkt „Mis­si­on för­dern“ ein.
Bes­te Grü­ße
Timo und Katharina

Timo und Katharina Albus

Steckbrief zum Missionseinsatz

Timo und Katha­ri­na Albus wer­den nach ihrem Sprach- und Kul­tur­stu­di­um in Ecua­dor mit einem ein­hei­mi­schen Ehe­paar in der Haupt­stadt Qui­to eine Gemein­de grün­den. Außer­dem sol­len sie mög­li­che Mit­ar­bei­ten­den des Kurz­ein­satz­pro­gramms „impact“ betreuen.

Timo stu­dier­te Sport und Geo­gra­fie auf Lehr­amt in Mainz, Katha­ri­na Theo­lo­gie an der Theo­lo­gi­schen Hoch­schu­le Ewers­bach. Sie arbei­te­ten von 2009 bis 2018 als Mis­sio­na­re der Alli­anz Mis­si­on in Mani­la, Phil­ip­pi­nen. Die ver­gan­ge­nen vier Jah­re waren sie in Deutsch­land tätig, Timo als Leh­rer in einer christ­li­chen Schu­le und Katha­ri­na als Kin­der­re­fe­ren­tin in der FeG Karls­ru­he. Katha­ri­na lie­gen beson­ders Kin­der am Her­zen, Timo begeis­tert sich für sport­mis­sio­na­ri­sche Pro­jek­te. Sie haben drei Töchter.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Einsatzland ist Ecuador

0
Fläche in km²
0
Erster Einsatz im Land
0
Einwohner
Menschen in aller Welt zum Glauben an Jesus einzuladen und ihnen praktisch für ihr Leben zu helfen: Das ist für uns Aufgabe, Wunsch und Ziel! Deshalb gründen wir christliche Gemeinden, bilden aus, sind in sozialen Projekten tätig und helfen in akuten Notlagen – immer unter dem Motto „Mit Gott von Mensch zu Mensch“.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bleiben wir in Kontakt?

Es ist toll, wenn wir in Kon­takt blei­ben und du unse­re Arbeit unter­stüt­zen könn­test. Hier sind ein paar Vor­schlä­ge für dich:
Wir sind dank­bar für dei­ne Gebets­un­ter­stüt­zung – eine Mög­lich­keit bie­tet das Gebets­heft der Lie­ben­zel­ler Mission.

Du kannst ger­ne auch die bei­den fol­gen­den Links nut­zen und wei­ter­ge­ben.
 • Link zu die­ser Mis­sio­nars-Web­sei­te: https://www.liebenzell.org/albus
 • Link zur Mis­sio­nars-Spen­den­sei­te: https://www.liebenzell.org/spenden-albus

Oder viel­leicht sehen wir uns im nächs­ten Hei­mat­auf­ent­halt in dei­ner Gemein­de? Wenn wir in Deutsch­land unter­wegs sind, fin­dest du alle Infos unter Reisedienst.

Wir sind wirk­lich dank­bar für dei­ne Unter­stüt­zung und dein Inter­es­se an unse­rer Arbeit!
Lie­be Grü­ße
Timo und Katharina

Das könnte dich auch interessieren

Ecuador

Eines der geo­gra­fisch, topo­gra­fisch, kli­ma­tisch und eth­nisch viel­fäl­tigs­ten Län­der der Erde – das ist Ecua­dor. Es ist mit über 17 Mil­lio­nen Ein­woh­nern außer­dem das bevöl­ke­rungs­dich­tes­te Land Süd­ame­ri­kas und unge­fähr so groß wie Groß­bri­tan­ni­en. Rund die Hälf­te der Bevöl­ke­rung zählt zu den „Indi­genas“ (India­nern). Und rund 30 Pro­zent der Ecua­do­ria­ner sind jünger

Hier weiterlesen

Ecuador braucht unsere Unterstützung

Die Missionsarbeit in Ecuador erlebt zurzeit großen Aufwind. Das wollen wir nutzen, damit noch mehr Menschen Jesus kennenlernen und mit seiner Hoffnung leben.
Edgar Luz – ehemaliger Missionar in Ecuador und Rektor der Interkulturellen Theologischen Akademie
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite