Schwester Sabine Matthis

Schwester Sabine Matthis

Russland

Hal­lo und dan­ke, dass du dich für die Arbeit der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on in Russ­land inter­es­sierst. In Russ­land ist die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on seit 2001 aktiv. Bis heu­te leben wir Mis­sio­na­re das Mot­to „Mit Gott von Mensch zu Mensch“. Aktu­ell set­zen wir uns unter dem Arbeits­schwer­punkt „Gemein­den grün­den“ ein.
Bes­te Grü­ße
Schwes­ter Sabine

Schwester Sabine Matthis

Steckbrief zum Missionseinsatz

Schwes­ter Sabi­ne Mat­this lebt seit Sep­tem­ber 2006 in Russ­land. Nach dem Sprach­stu­di­um arbei­te­te sie zunächst in der Gemein­de in Jeka­te­rin­burg mit. Seit 2009 ist sie in der Gemein­de­grün­dung in Ber­jo­sow­ski enga­giert. Ihr Beruf ist Alten­pfle­ge­rin, ihre Beru­fung führ­te in die Aus­bil­dung an der Bibel­schu­le und in die Schwes­tern­schaft der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on. Von 1989 bis 2005 war Schwes­ter Sabi­ne in der Gemein­schafts­ar­beit in Deutsch­land tätig.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Einsatzland ist Russland

0
Fläche in km²
0
Erster Einsatz im Land
0
Einwohner
Menschen in aller Welt zum Glauben an Jesus einzuladen und ihnen praktisch für ihr Leben zu helfen: Das ist für uns Aufgabe, Wunsch und Ziel! Deshalb gründen wir christliche Gemeinden, bilden aus, sind in sozialen Projekten tätig und helfen in akuten Notlagen – immer unter dem Motto „Mit Gott von Mensch zu Mensch“.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bleiben wir in Kontakt?

Es ist toll, wenn wir in Kon­takt blei­ben und du unse­re Arbeit unter­stüt­zen könn­test. Hier sind ein paar Vor­schlä­ge für dich:
Wir sind dank­bar für dei­ne Gebets­un­ter­stüt­zung – eine Mög­lich­keit bie­tet das Gebets­heft der Lie­ben­zel­ler Mission.

Du kannst ger­ne auch die bei­den fol­gen­den Links nut­zen und wei­ter­ge­ben.
 • Link zu die­ser Mis­sio­nars-Web­sei­te: www.liebenzell.org/matthis
 • Link zur Mis­sio­nars-Spen­den­sei­te: www.liebenzell.org/spenden-matthis

Oder viel­leicht sehen wir uns im nächs­ten Hei­mat­auf­ent­halt in dei­ner Gemein­de? Wenn wir in Deutsch­land unter­wegs sind, fin­dest du alle Infos unter Reisedienst.

Wir sind wirk­lich dank­bar für dei­ne Unter­stüt­zung und dein Inter­es­se an unse­rer Arbeit!
Lie­be Grü­ße
Schwes­ter Sabine

Das könnte dich auch interessieren

Projekt "Gemeindegründungen Ural"

Gemeindegründungen Ural – Russland

Heu­te darf jeder in Russ­land sei­nen Glau­ben leben, aber weni­ge tun es. Vie­le der rund 140 Mil­lio­nen Ein­woh­ner Russ­lands ken­nen Jesus Chris­tus nicht, obwohl sie sich aus Tra­di­ti­on Chris­ten nen­nen. Des­halb grün­den die Mit­ar­bei­ter der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on in Russ­land christ­li­che Gemein­den. Sie laden Men­schen im Ural (einem Gebiet, fünf­mal grö­ßer als

Hier weiterlesen

Russland

Russ­land hat nach dem Schei­tern des Kom­mu­nis­mus und dem Zusam­men­bruch des Ost­blocks schwe­re Zei­ten durch­ge­macht. Es gab gro­ße wirt­schaft­li­che Umwäl­zun­gen, die zu Span­nun­gen inner­halb der Gesell­schaft führ­ten. Gleich­zei­tig ist der Alko­hol­miss­brauch immer noch stark ver­brei­tet. Russ­land hat eine wech­sel­haf­te und beweg­te Geschich­te. Chris­ten hat­ten es beson­ders zur Zeit des Kom­mu­nis­mus schwer.

Hier weiterlesen

Die Menschen in Russland brauchen unsere Hilfe

Russland hat bei vielen in Deutschland ein schlechtes Image. Den einzelnen Menschen zu sehen und von Gastfreundschaft umgeben zu sein, hat meinen Blick verändert. Vor allem kennen viele Jesus nicht. Deshalb unterstütze ich gerne die Missionsarbeit in Russland.
Christine Hertler – ehemalige Kurzmitarbeiterin in Russland
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

X
X
X