Schwester Sabine Matthis

Schwester Sabine Matthis

Russland

Hallo und danke, dass du dich für die Arbeit der Liebenzeller Mission in Russland interessierst. In Russland ist die Liebenzeller Mission seit 2001 aktiv. Bis heute leben wir Missionare das Motto „Mit Gott von Mensch zu Mensch“. Aktuell setzen wir uns unter dem Arbeitsschwerpunkt „Gemeinden gründen“ ein.
Beste Grüße
Schwester Sabine

Schwester Sabine Matthis

Steckbrief zum Missionseinsatz

Schwester Sabine Matthis lebt seit September 2006 in Russland. Nach dem Sprachstudium arbeitete sie zunächst in der Gemeinde in Jekaterinburg mit. Seit 2009 ist sie in der Gemeindegründung in Berjosowski engagiert. Sie ist gelernte Altenpflegerin, ihre Berufung führte in die Ausbildung an der Bibelschule der Liebenzeller Mission und in die Schwesternschaft. Von 1989 bis 2005 war Schwester Sabine in der Gemeinschaftsarbeit in Deutschland tätig.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Einsatzland ist Russland

0
Fläche in km²
0
Erster Einsatz im Land
0
Einwohner
Menschen in aller Welt zum Glauben an Jesus einzuladen und ihnen praktisch für ihr Leben zu helfen: Das ist für uns Aufgabe, Wunsch und Ziel! Deshalb gründen wir christliche Gemeinden, bilden aus, sind in sozialen Projekten tätig und helfen in akuten Notlagen – immer unter dem Motto „Mit Gott von Mensch zu Mensch“.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bleiben wir in Kontakt?

Es ist toll, wenn wir in Kontakt bleiben und du unsere Arbeit unterstützen könntest. Hier sind ein paar Vorschläge für dich:
Wir sind dankbar für deine Gebetsunterstützung – eine Möglichkeit bietet das Gebetsheft der Liebenzeller Mission.

Du kannst gerne auch die beiden folgenden Links nutzen und weitergeben.
  • Link zu dieser Missionars-Webseite: www.liebenzell.org/matthis
  • Link zur Missionars-Spendenseite: www.liebenzell.org/spenden-matthis

Oder vielleicht sehen wir uns im nächsten Heimataufenthalt in deiner Gemeinde? Wenn wir in Deutschland unterwegs sind, findest du alle Infos unter Reisedienst.

Wir sind wirklich dankbar für deine Unterstützung und dein Interesse an unserer Arbeit!
Liebe Grüße
Schwester Sabine

Das könnte dich auch interessieren

Projekt "Außerschulische theologische Ausbildung „TEE“ Russland"

Außerschulische theologische Ausbildung „TEE“ Russland

Des­halb hat die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on in Russ­land ein Pro­gramm auf­ge­legt, mit dem sie bereits in Ban­gla­desch und Burun­di und sehr gute Erfah­run­gen gemacht hat: die soge­nann­ten „TEE“-Kurse („Theo­lo­gi­cal Edu­ca­ti­on by Exten­si­on“ – außer­schu­li­sche theo­lo­gi­sche Aus­bil­dung). Bei die­sem Schu­lungs­pro­jekt für Gemein­den erhal­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer die Grund­la­gen des christ­li­chen Glau­bens vermittelt.

Hier weiterlesen

Russland

Russ­land hat nach dem Schei­tern des Kom­mu­nis­mus und dem Zusam­men­bruch des Ost­blocks schwe­re Zei­ten durch­ge­macht. Es gab gro­ße wirt­schaft­li­che Umwäl­zun­gen, die zu Span­nun­gen inner­halb der Gesell­schaft führ­ten. Gleich­zei­tig ist der Alko­hol­miss­brauch immer noch stark ver­brei­tet. Russ­land hat eine wech­sel­haf­te und beweg­te Geschich­te. Chris­ten hat­ten es beson­ders zur Zeit des Kom­mu­nis­mus schwer.

Hier weiterlesen

Die Menschen in Russland brauchen unsere Hilfe

Russland hat bei vielen in Deutschland ein schlechtes Image. Den einzelnen Menschen zu sehen und von Gastfreundschaft umgeben zu sein, hat meinen Blick verändert. Vor allem kennen viele Jesus nicht. Deshalb unterstütze ich gerne die Missionsarbeit in Russland.
Christine Hertler – ehemalige Kurzmitarbeiterin in Russland
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite