Herrmann und Jael Stamm

Fabian und Debora Knoos

Japan

Hal­lo und dan­ke, dass du dich für die Arbeit der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on in Japan inter­es­sierst. In Japan ist die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on seit 1927 aktiv. Bis heu­te leben wir Mis­sio­na­re das Mot­to „Mit Gott von Mensch zu Mensch“. Aktu­ell set­zen wir uns unter dem Arbeits­schwer­punkt „Gemein­den grün­den“ ein.
Bes­te Grü­ße
Fabi­an und Debora

Fabian und Debora Knoos

Steckbrief zum Missionseinsatz

Debo­ra und Fabi­an Kno­os sind ab Janu­ar in Japan tätig. Debo­ra absol­vier­te eine Aus­bil­dung zur Gesund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­rin und stu­dier­te danach Päd­ago­gik und Theo­lo­gie im inter­kul­tu­rel­len Kon­text an der Inter­na­tio­na­len Hoch­schu­le Lie­ben­zell. Fabi­an ist Inge­nieur mit einem Mas­ter­ab­schluss in Luft- und Raum­fahrt­tech­nik und arbei­tet der­zeit als Ent­wick­lungs­in­ge­nieur. Er ver­brach­te bereits zwei Jah­re auf dem Mis­si­ons­schiff „Logos Hope“ von Ope­ra­ti­on Mobi­li­sa­ti­on. Bei­de wol­len nach einem Sprach- und Kul­tur­trai­ning in ihrem Beruf Licht in Japan sein und durch nie­der­schwel­li­ge mis­sio­na­ri­sche Pro­jek­te der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on und per­sön­li­chen Bezie­hungs­auf­bau Men­schen von Gott erzäh­len. Ihr Ziel ist es, nach Abschluss des Sprach- und Kul­tur­trai­nings in etwa zwei Jah­ren finan­zi­ell von Spen­den­gel­dern unab­hän­gig zu sein.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Einsatzland ist Japan

Fläche in km²
0
Erster Einsatz im Land
0
Einwohner
0
Menschen in aller Welt zum Glauben an Jesus einzuladen und ihnen praktisch für ihr Leben zu helfen: Das ist für uns Aufgabe, Wunsch und Ziel! Deshalb gründen wir christliche Gemeinden, bilden aus, sind in sozialen Projekten tätig und helfen in akuten Notlagen – immer unter dem Motto „Mit Gott von Mensch zu Mensch“.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bleiben wir in Kontakt?

Es ist toll, wenn wir in Kon­takt blei­ben und du unse­re Arbeit unter­stüt­zen könn­test. Hier sind ein paar Vor­schlä­ge für dich:
Wir sind dank­bar für dei­ne Gebets­un­ter­stüt­zung – eine Mög­lich­keit bie­tet das Gebets­heft der Lie­ben­zel­ler Mission.

Du kannst ger­ne auch die bei­den fol­gen­den Links nut­zen und wei­ter­ge­ben.
 • Link zu die­ser Mis­sio­nars-Web­sei­te: www.liebenzell.org/knoos
 • Link zur Mis­sio­nars-Spen­den­sei­te: www.liebenzell.org/spenden-knoos

Oder viel­leicht sehen wir uns im nächs­ten Hei­mat­auf­ent­halt in dei­ner Gemein­de? Wenn wir in Deutsch­land unter­wegs sind, fin­dest du alle Infos unter Reisedienst.

Wir sind wirk­lich dank­bar für dei­ne Unter­stüt­zung und dein Inter­es­se an unse­rer Arbeit!
Lie­be Grü­ße
Fabi­an und Debora

Das könnte dich auch interessieren

Japan

Die Japa­ner gel­ten als flei­ßigs­tes Volk der Welt – in einer der füh­ren­den Indus­trie­na­tio­nen arbei­ten die Men­schen viel und hart. Das hat zu gro­ßem Wohl­stand bei den über 125 Mil­lio­nen Ein­woh­nern geführt – und gleich­zei­tig treibt der Leis­tungs­druck vie­le Jugend­li­che in den Sui­zid. Japa­nern ist eine gute Aus­bil­dung sehr wich­tig, die

Hier weiterlesen

Eine Ermutigung für die Menschen in Japan

Mehr als die Hälfte meines Lebens habe ich in Japan gelebt. Die Menschen sind mir ans Herz gewachsen. Es gibt nur wenige Christen im Land. Unsere Unterstützung ist eine große Ermutigung für sie.
Jael Stamm – Sozialarbeiterin
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite