Chile

Christen werden zu Missionaren geschult

Bien­venido in Chile. Wir freuen uns, dass du dich für dieses Land inter­essierst. Auf dieser Seite geben wir dir einen Ein­druck in Land und Leute.
Damit du dir vorstellen kannst, wie die Men­schen in Chile leben, gehen wir zusam­men einkaufen. So bekommst du einen Ein­blick, wie viel Geld die Leute hier aus­geben müssen.
In Chile kostet ein Laib Brot umgerech­net 3,20 € . Eine Cola (0,33l) im Laden kostet 0,75 €. Ein Liter Ben­zin etwa 1,30 €. Eine Tageszeitung kostet 1,00 €, ein Schul­heft etwa 2,50 € und ein Stück Seife 2,20 €. Zum Schluss gön­nen wir uns noch eine Tasse Kaf­fee. Das kostet hier etwa 4,00 €. Span­nend, oder? Wenn du nicht nur in Chile einkaufen möcht­est, dann klick dich ein­fach durch unsere Ein­sat­zlän­der weltweit. Danke für dein Inter­esse.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Informationen zum Land

0
Anzahl Missionare
0
Erster Einsatz im Land
0 %
Anteil Christen (gerundet)

Christen werden zu Missionaren ausgebildet

„Das langgestreck­te Land“ – so wird das südamerikanis­che Chile wegen sein­er über 4.200 Kilo­me­ter lan­gen Nord-Süd-Aus­dehnung ent­lang der Anden und des Paz­i­fis­chen Ozeans oft genan­nt. Dabei weist es eine Bre­ite von weniger als 200 Kilo­me­ter auf. Rund 18 Mil­lio­nen Men­schen leben in ein­er gut dop­pelt so großen Fläche wie Deutsch­land. Nir­gends wer­den in Südameri­ka die Men­schen älter. Das Land galt lange als sehr katholisch geprägt, heute beze­ich­nen sich aber immer weniger Chile­nen als Chris­ten.

Chile gehört zu den führen­den Wirtschaft­sna­tio­nen Lateinamerikas sowie zu den größten Rohstoff­pro­duzen­ten. Kein Land ver­fügt über größere Kupfer­vorkom­men. Auch wenn sich die Armut­srate in den ver­gan­genen Jahrzehn­ten deut­lich ver­ringert hat, herrschen in dem Land immer noch große soziale Ungle­ichgewichte.

Andrés und Katrin Ver­gara bere­it­en im Auf­trag der Lieben­zeller Mis­sion zusam­men mit der Part­neror­gan­i­sa­tion „Pro­vi­sion“ junge Südamerikan­er für den kul­turüber­greifend­en Mis­sions­di­enst vor und begleit­en sie. Andrés unter­richtet an Bibelschulen und erstellt ein zwei­jähriges Schu­lung­spro­gramm für ange­hende Mis­sion­are. Die Lieben­zeller Mis­sion hil­ft, dass Chris­ten zu Mul­ti­p­lika­toren der Liebe Gottes wer­den.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das ist Chile

Land, Leute, Leben – zum Staunen oder auch zum Nach­denken. Wir haben dir einige Bilder aus Chile zusam­mengestellt. Vielle­icht ent­deckst du Dinge, die du noch nicht kennst. Ein Blick über den eige­nen Teller­rand hin­aus lohnt sich immer.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Das könnte dich auch interessieren

Andrés und Katrin Vergara

Andrés und Katrin Vergara

Andrés und Katrin Ver­gara leben mit ihren bei­den Kindern seit Juli 2017 in Chile. Sie bere­it­en junge Südamerikan­er auf den Mis­sions­di­enst vor. Dazu unter­richtet Andrés an Bibelschulen, und er leit­et das ein­jährige Aus­bil­dung­spro­gramm von „Pro­Visión“ in San­ti­a­go de Chile. Vor seinem B.A.-Theologiestudium in Bad Lieben­zell arbeit­ete Andrés in sein­er chilenis­chen Heimat

Hier weiterlesen
Projekt "Mission Mobilizing"

Mission Mobilizing – Chile

Das Chris­ten­tum hat sich dadurch aus­ge­bere­it­et, dass Men­schen von der Fro­hen Botschaft so begeis­tert waren, dass sie sie anderen weit­er­erzählten und so zu Mul­ti­p­lika­toren von Gottes ret­ten­der Liebe wur­den. Dieses Ziel ver­fol­gt auch der Lieben­zeller Mis­sion­ar Andrés Ver­gara. Der gebür­tige Chi­lene absolvierte seine the­ol­o­gis­che Aus­bil­dung an der Inter­na­tionalen Hochschule Lieben­zell und

Hier weiterlesen

Mission in Chile – keine Einbahnstraße

Ich bin dankbar für die Missionare, die nach Chile gekommen sind. Ich selbst bin von Chile nach Deutschland gekommen, um anderen hier von Jesus zu erzählen. Von hier aus unterstütze ich nach wie vor die Missionsarbeit in Chile.
Christian Beltran Gern – erster Chilene, der mit der LM zu einem Missionseinsatz nach Deutschland kam
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite