Jesus bezeugen

Mit­tler­weile sind wir schon in der zweit­en Hälfte unseres Ein­satzes in Kana­da angekom­men. Ich bin ursprünglich auf die Cir­cle-Square-Ranch gekom­men, um Kindern, im Umfeld von Bewe­gung und Natur, Jesus näher zu brin­gen. Die Coro­na-Sit­u­a­tion wirbelt jedoch alles ganz schön durcheinan­der: Unser All­t­ag beste­ht zurzeit haupt­säch­lich aus Biblestud­ies, Pferde- und Wal­dar­beit und wenn die Fal­lzahlen niedrig bleiben, dür­fen sam­stags Tagescamps für Kinder stat­tfind­en. Camps mit Über­nach­tun­gen fall­en kom­plett raus, Kon­tak­te knüpfen ist schwierig und unsere Youth­group find­et online statt.

Wie kann man unter diesen Beschränkun­gen Jesus bekan­nt machen und seine gute Nachricht weitergeben?

Ja, in dieser tur­bu­len­ten Zeit wird mir immer mehr bewusst, dass Gott uns in jed­er beden­klichen Lebenssi­t­u­a­tion gebrauchen kann. Jesus bezeu­gen fängt bere­its im Umgang mit unserem Näch­sten und unser­er all­ge­meinen Ein­stel­lung an. Egal welchen Men­schen wir am Tag begeg­nen, ob am Sam­stag fünf oder zwanzig Kinder kom­men kön­nen und egal was die heuti­gen Auf­gaben sind: Lass dich nicht von äußeren Umstän­den klein kriegen, son­dern fange heute an mit Jesu Liebe durch die Welt zu gehen!

Noe­mi

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite