22.000 Euro für Malawi

Claudia Gösche, Daniel Keller und Martin Merk liefen die kompletten 80 Kilometer.
Claudia Gösche, Daniel Keller und Martin Merk liefen die kompletten 80 Kilometer.

BAD LIEBENZELL / SCHWAIGERN. 110 Läu­fe­rin­nen und Läu­fer im Alter von sechs bis 80 Jah­ren, hun­der­te zurück­ge­leg­te Kilo­me­ter, über 22.000 Euro für die Men­schen in Mala­wi – das ist die Bilanz des drit­ten Bene­fiz­laufs „Mis­sio-Cross-Chal­len­ge“, der über 80 Kilo­me­ter von Bad Lie­ben­zell nach Schwai­gern führ­te. Dabei konn­ten die Sport­ler alle fünf Kilo­me­ter ein- und aus­stei­gen, kos­ten­lo­se „Mis­sio-Cross-Taxis“ brach­ten sie zurück zur Start­sta­ti­on oder wei­ter zu einer neuen.

Den Spon­so­ren­lauf rich­te­te die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on zusam­men mit dem Lie­ben­zel­ler Gemein­schafts­ver­band und Jugend­ver­band „Ent­schie­den für Chris­tus e. V. Schwai­gern“ aus. 50 Hel­fe­rin­nen und Hel­fer unter­stütz­ten die Akti­on. Die Stre­cke führ­te durch den Enz­kreis und das Lein­tal nach Schwai­gern. Jeder Teil­neh­men­de konn­te sei­ne Stre­cke indi­vi­du­ell wäh­len. Spon­so­ren, die die Sport­ler im Vor­feld gesucht hat­ten, spen­de­ten pro gelau­fe­nen Kilo­me­ter einen zuvor ver­ein­bar­ten Betrag für die Arbeit der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on in Mala­wi. Das Land im Her­zen Afri­kas zählt zu den ärms­ten der Welt. Es feh­len dort Nah­rungs­mit­tel, Schu­len und medi­zi­ni­sche Versorgung.

An den Sta­tio­nen stan­den Erfri­schun­gen für die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer bereit. Im Ziel in Schwai­gern konn­ten die Teil­neh­men­den duschen. Dort gab es außer­dem zum Abschluss eine Nudel­par­ty. Mit Clau­dia Gösche, Dani­el Kel­ler und Mar­tin Merk lie­fen drei Per­so­nen die gesam­ten 80 Kilo­me­ter. Sie benö­tig­ten dafür rund neun­ein­halb Stunden.

Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite