Jugendliche

10 Jahre ITA: Statements

Was ist das Beson­de­re an der ITA? Wovon pro­fi­tierst du heu­te von der ITA? Was wünscht du der ITA? Wir haben aktu­el­le und ehe­ma­li­ge Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten der Inter­kul­tu­rel­len Theo­lo­gi­schen Aka­de­mie (ITA) gefragt – anläss­lich des 10-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums der ITA.
www.ita-info.de

ITA-Porträts // Jonathan Plaß // Gemeinsam Reich Gottes bauen

Jona­than Plaß ist dank­bar für die geist­li­che Aus­rüs­tung und Prä­gung, die er an der Inter­kul­tu­rel­len Theo­lo­gi­schen Aka­de­mie (ITA) mit­be­kom­men hat. Er liebt es, gemein­sam mit ande­ren Got­tes Reich zu bau­en und Men­schen eine geist­li­che Hei­mat bei Jesus zu zeigen.
www.ita-info.de

ITA-Porträts // Simone Ulsenheimer // So viel Gutes gelernt

Für Simo­ne Ulsen­hei­mer ist die Inter­kul­tu­rel­le Theo­lo­gi­sche Aka­de­mie (ITA) eine chao­ti­sche, lie­be­vol­le Trup­pe, die ihr auch noch Jah­re nach dem Stu­di­um den Rücken stärkt und ihr Kraft zum Glau­ben gibt. Sie blickt ger­ne zurück auf ihr Stu­di­um an der ITA und gibt Ein­bli­cke in ihre heu­ti­ge Arbeit.
www.ita-info.de

B.A. Theology / Development Studies at IHL – University of Applied Sciences

With the new­ly accre­di­ted Bachelor’s pro­gram “Theology/Development Stu­dies”, the Inter­na­tio­nal Uni­ver­si­ty of Appli­ed Sci­en­ces Lie­ben­zell (IHL) offers its first pro­gram com­ple­te­ly in Eng­lish, start­ing in Sep­tem­ber 2023 (8 semesters/240 cre­dit points).

This degree pro­gram com­bi­nes the fields of deve­lo­p­ment and huma­ni­ta­ri­an aid with theo­lo­gy, reli­gious stu­dies and interculturality.

Meine Mission: Matthias und Katja Bachmann (Sambia)

Mat­thi­as und Kat­ja Bach­mann arbei­ten seit 2017 an der Ama­no-Schu­le in Sam­bia. Zu ihren Auf­ga­ben gehö­ren Unter­richt, Betreu­ung, Seel­sor­ge und Jün­ger­schaft. Sie lie­ben es zu sehen, wenn Schü­ler ihr Poten­zi­al ent­wi­ckeln, wenn sie ihre Gaben ent­de­cken und sehen, dass sie mehr kön­nen, als sie gedacht haben.

Meine Mission: Markus und Jana Müller (Sambia)

Kir­che, ein Ort, an dem Erwach­se­ne, Jugend­li­che und auch Kin­der in einer für sie anspre­chen­den Art und Wei­se mit Gott in Kon­takt kom­men und in der Bezie­hung zu ihm wach­sen kön­nen. Ein Ort, an dem Ehren­amt­li­che und jun­ge Haupt­amt­li­che in ihrer Per­sön­lich­keit aber auch für ihre Auf­ga­ben geför­dert wer­den und so ler­nen, ihr Poten­zi­al zu ent­fal­ten. Mar­kus und Jana Mül­ler set­zen sich in der Gemein­de­grün­dung in Sam­bi­as Haupt­stadt Lusa­ka ein – mit der Lei­den­schaft, dass Kir­che genau so ein Ort sein kann.

Evangelical University (Sambia)

An der Evan­ge­li­cal Uni­ver­si­ty in Sam­bia bekom­men Frau­en und Män­ner eine fun­dier­te theo­lo­gi­sche Aus­bil­dung, um spä­ter in den Gemein­den als Pas­tor die­nen zu kön­nen. Die Qua­li­tät des Theo­lo­gie-Stu­di­ums an der Evan­ge­li­cal Uni­ver­si­ty ist sehr hoch. Mitt­ler­wei­le ist sie eine Part­ner­uni­ver­si­tät der Inter­na­tio­na­len Hoch­schu­le Liebenzell.

Gemeindegründung Lusaka (Sambia)

Die Gemein­de­grün­dung in Lusa­ka ist beson­ders. Denn das Lei­tungs­team besteht aus Mit­ar­bei­tern aus Sam­bia und aus Deutsch­land. Sie möch­ten einen Anlauf­punkt schaf­fen für Jugend­li­che und jun­ge Fami­li­en – eine Gemein­de, die für sie rele­vant ist. Damit noch vie­le Men­schen im Sam­bia ihren Glau­ben auch im All­tag leben.

Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite