Projekt "LubuBeatz"

Oase Neubrandenburg – Deutschland

Eine „Oase“ im Plattenbauviertel

Projekt "LubuBeatz"

Kurzinfo zum Projekt

Unter der state­gis­chen Ini­ati­tive Gemein­den grün­den unter­stützt die Lieben­zeller Mis­sion das Pro­jekt Oase Neubran­den­burg. Das Pro­jekt liegt in Europa und dort in Deutsch­land. Wir unter­stützen die Men­schen in diesem Pro­jekt seit 2003. Es gibt auch für dich viele Möglichkeit­en, sich bei diesem Pro­jekt mit einzubrin­gen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung

Unser Traum ist es, eine neue, frische Kirchenge­meinde zu grün­den, die ein „Kind“ des Reit­bah­n­vier­tels ist, total zu den Leuten aus der Neubran­den­burg­er Nord­stadt passt und Jesus für sie bekan­nt macht.

Die Ange­bote in der Oase sind ganz ver­schieden, und jed­er kommt so wie er ist. Die Oase ist ein Ort für Suchende, Athe­is­ten, Chris­ten … alle sind dabei.

Zu Hause ist die Oase mit­ten im Reit­bah­n­vier­tel. In dem Plat­ten­bauge­bi­et wohnen rund 4500 Ein­wohn­er. Es ist das jüng­ste Vier­tel der Stadt. Mit ein­er Arbeit­slosen­quote von 22 Prozent wird klar, dass viele Fam­i­lien mit wenig Geld auskom­men müssen. Aber nicht nur finanzielle Not macht den Men­schen hier zu schaf­fen.

Viele Kinder und Jugendliche wer­den schon früh in ihrem Fam­i­lien- oder Wohnum­feld mit Suchtkrankheit­en, Per­spek­tivlosigkeit und auseinan­der­brechen­den Beziehun­gen kon­fron­tiert. Wir merken, dass sie einen härteren Lebensstart haben als andere in ihrem Alter. Die Leute hier sind großar­tige Men­schen und brauchen einen Platz, an dem sie angenom­men sind.

Einige sozial­struk­turelle Prob­leme des Vier­tels wer­den vielle­icht bleiben, aber unsere Mitar­beit­er blick­en opti­mistisch in die Zukun­ft: Die Men­schen, die man hier ken­nen­ler­nen kann, machen das Reit­bah­n­vier­tel zu einem bun­ten und lebendi­gen Zuhause.

Zu Oase-Pro­gramm gehören:
— Oasen­früh­stück (Begeg­nungs­früh­stück für alle)
— Kinder­nacht­mit­tage
— Jesus-Café (Abend für Teens)
— Kle­in­grup­pen (Jünger­schafts-Hauskreise)
— Seel­sorge
— Freizeit­en für Kids und Teens

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Deine Hilfe lohnt sich!

Jed­er Einzelne ist wertvoll. Deshalb investieren wir bewusst in Men­schen. Deine Unter­stützung für unser Pro­jekt in Deutsch­land kommt an und macht einen Unter­schied! Unsere Mitar­beit­er arbeit­en mit unseren ein­heimis­chen Part­nern auf Augen­höhe und unter­stützen sie langfristig. Denn eine nach­haltige Hil­fe ist uns wichtig.

Einsatzland ist Deutschland

in diesem Projekt im Einsatz seit:

0

Als Lieben­zeller Mis­sion investieren wir bewusst in Men­schen. Egal, ob es Hun­derte sind oder Einzelne. Weil Gottes Liebe jedem gilt, set­zen wir uns gemein­sam für die Zukun­ft ein. Weltweit. Mit Gott von Men­sch zu Men­sch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte dich auch interessieren

Deutschland

Die Lieben­zeller Mis­sion ist nicht nur in mehr als 20 Län­dern im Aus­land aktiv, son­dern auch in Deutsch­land – denn auch hier ken­nen viele Gottes Liebe nicht. Unsere Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er laden zu einem lebendi­gen Glauben an Jesus Chris­tus ein und ermuti­gen Chris­ten, diesen im All­t­ag zu leben. Sie grün­den Gemein­den

Hier weiterlesen
Elisabeth Walter-Fischer und Herbert Fischer

Elisabeth Walter-Fischer und Herbert Fischer

Elis­a­beth Wal­ter-Fis­ch­er arbeit­et seit 2003 in Neubrandenburg/Mecklenburg und grün­det mit dem Team der „Oase im Reit­bah­n­vier­tel“ eine Gemeinde. Sie war in erster Ehe mit Mis­sion­ar Jakob Wal­ter ver­heiratet und lebte mit ihm und ihren drei Kindern von 1979 bis 2000 in Papua-Neuguinea. Jakob starb 2008 nach schw­er­er Krankheit. Elis­a­beth blieb in

Hier weiterlesen

Deutschland braucht Jesus!

Ich habe in tausenden Gesprächen gemerkt: Deutschland braucht Jesus. Nur er verändert. Deshalb lohnt es sich, für ihn in unserem Land unterwegs zu sein.
Klaus-Dieter Mauer – Evangelist in Deutschland
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

  • Nur 2 Fragen
  • 30 Sekunden Aufwand
  • Dein Feedback zählt