Breites Interesse für die Stuttgarter Gottesdienst- und Gemeindestudie

LIM­RIS-Gemein­de­for­schung auf der Fach­aus­stel­lung des Wil­low Creek Lei­tungs­kon­gres­ses 2022 punk­tet durch ihre öku­me­ni­sche und öffent­li­che Relevanz

Von 25. bis 27. August prä­sen­tier­te LIMRIS sei­ne jüngst abge­schlos­se­ne Metro­pol­stu­die zur Got­tes­dienst- und Gemein­de­wirk­lich­keit im Raum Stutt­gart (2,7 Mio.) und ern­te­te ein uner­war­tet gro­ßes Inter­es­se auf der Fach­aus­stel­lung. Kon­gress­teil­neh­mer aller Genera­tio­nen und gemeind­li­cher Funk­tio­nen sowie Mit­ar­bei­ter der etwa 80 Mit­aus­stel­ler auf der Fach­mes­se lie­ßen sich die Stu­die erklä­ren oder beschäf­tig­ten sich selbst mit dem The­ma. Ermög­licht wur­de die hohe Auf­merk­sam­keit durch den von der Fir­ma Kühn­le-Mes­se­bau inter­ak­tiv kon­zi­pier­ten Stand. So konn­ten Leu­te ste­hen blei­ben im Buch lesen, sich gemüt­lich dazu in einen Ses­sel set­zen oder mit den Stand­mit­ar­bei­ten­den spre­chen. Der Stand war Anlauf­stel­le für ein sehr unter­schied­li­ches Publi­kum: Alte Bekann­te aus „Berg“-Zeiten, Mis­si­ons­freun­de, enga­gier­te Inter­es­sier­te und zukünf­ti­ge Koope­ra­ti­ons­part­ner, vie­le Stu­die­ren­de, Vika­re und Pas­to­ren, Theo­lo­gen und Gemein­de­mit­ar­bei­ten­de. Es wur­den Bezie­hun­gen ver­tieft und neue auf­ge­baut. Es gab zahl­rei­che Gesprä­che über die Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten in Lie­ben­zell. In der Regel waren in den Ple­nums­pau­sen alle Stand­mit­ar­bei­ter im Dia­log. Wäh­rend der Ple­nums­vor­trä­ge gab es mehr als nur Bespre­chun­gen zu mög­li­chen Auf­trags­for­schun­gen oder Berich­ten in Maga­zi­nen, son­dern das Team konn­te mit kon­kre­ten Anfra­gen nach Hau­se fahren.

Jetzt wird mit Span­nung die Pres­se­kon­fe­renz am 21. Sep­tem­ber erwar­tet, bei der die Ergeb­nis­se der Stu­die vor­ge­stellt wer­den. Wir wer­den dar­über berichten.

Das Buch „Stutt­gar­ter Got­tes­dienst- und Gemein­de­stu­die kann man hier bestel­len: Bestell­for­mu­lar

Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite