USA

Zum Glauben einladen und Mission fördern – auch in Amerika

Wel­come in USA. Wir freuen uns, dass du dich für dieses Land inter­essierst. Auf dieser Seite geben wir dir einen Ein­druck in Land und Leute.
Damit du dir vorstellen kannst, wie die Men­schen in USA leben, gehen wir zusam­men einkaufen. So bekommst du einen Ein­blick, wie viel Geld die Leute hier aus­geben müssen.
In USA kostet ein Laib Brot umgerech­net 2,20 € . Eine Cola (0,33l) im Laden kostet 1,05 €. Ein Liter Ben­zin etwa 0,82 €. Eine Tageszeitung kostet 1,30 €, ein Schul­heft etwa 1,30 € und ein Stück Seife 0,90 €. Zum Schluss gön­nen wir uns noch eine Tasse Kaf­fee. Das kostet hier etwa 2,75 €. Span­nend, oder? Wenn du nicht nur in USA einkaufen möcht­est, dann klick dich ein­fach durch unsere Ein­sat­zlän­der weltweit. Danke für dein Inter­esse.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Informationen zum Land

0
Anzahl Missionare
0
Erster Einsatz im Land
0 %
Anteil Christen (gerundet)

Zum Glauben einladen und Mission fördern

Ameri­ka, das „Land der unbe­gren­zten Möglichkeit­en“, ist ein Staat der Superla­tive: die größte Volk­swirtschaft der Welt, Atom­welt­macht, drittgrößte Staat der Erde mit fast zehn Mil­lio­nen Quadratk­ilo­me­ter Fläche, über 330 Mil­lio­nen Ein­wohn­er. Auf­grund der Ein­wan­der­er aus fast allen Teilen der Welt sind die Vere­inigten Staat­en eines der mul­ti­kul­turell­sten Län­der der Erde.

In den Wirren des Zweit­en Weltkrieges hat­te die Lieben­zeller Mis­sion Schwierigkeit­en, ihre Mitar­beit­er in aller Welt zu ver­sor­gen. In eini­gen Län­dern durften Deutsche ver­ständlicher­weise nicht mehr ein­reisen, da sie als Feinde gal­ten – unab­hängig von ihrem per­sön­lichen Ein­satz für Gott und die Men­schen. Das machte es nötig, dass Lieben­zeller Mis­sion­are län­gere Zeit in den USA waren und schließlich auch von dort aus in die Mis­sion­slän­der aus­reis­ten. Diese Schwierigkeit­en wur­den zum Segen für die Lieben­zeller Mis­sion, der bis heute anhält.

Die Lieben­zeller Mis­sion USA unter­stützt zurzeit Mis­sion­are in Ecuador, Mikro­ne­sien, Nige­ria und Sam­bia. Sie set­zen sich für Bil­dung ein, bauen und unter­stützen Gemein­den und helfen in Dor­fen­twick­lung­spro­jek­ten. Ziel ist darüber hin­aus, Mis­sion­are vorzu­bere­it­en, auszurüsten und zu senden. Die Lieben­zeller Mis­sion USA hil­ft Kirchen, die weltweite Mis­sion zu fördern und Mis­sion­are in ihrer Arbeit zu unter­stützen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das ist USA

Land, Leute, Leben – zum Staunen oder auch zum Nach­denken. Wir haben dir einige Bilder aus USA zusam­mengestellt. Vielle­icht ent­deckst du Dinge, die du noch nicht kennst. Ein Blick über den eige­nen Teller­rand hin­aus lohnt sich immer.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Das könnte dich auch interessieren

Hilfe für Benachteiligte in den USA

Wenn man an USA denkt, fällt einem vermutlich eher Reichtum als Armut ein. Aber es gibt unglaublich viele Obdachlose oder Benachteiligte dort. Sich für diese Menschen einzusetzen, ist sehr wichtig.
S. Anneliese Ochs - Schwester der Liebenzeller Mission
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

  • Nur 2 Fragen
  • 30 Sekunden Aufwand
  • Deine Stimme zählt