Luis Guerreiro

Prof. Dr. Volker Gäckle

Fragen aus der „Sackgasse“

Eine Rezen­sion von Volk­er Gäckle
Es ist ein lei­den­schaftlich­es Buch, das Michael Diener geschrieben hat (Michael Diener, Raus aus der Sack­gasse! Wie die pietis­tis­che und evan­ge­likale Bewe­gung neu an Glaub­würdigkeit gewin­nt, Adeo Ver­lag 2021, 237 Seit­en). Hier hat sich ein­er freigeschwom­men und sich befre­it aus einem Korsett, das ihm zu eng gewor­den und aus dem er „her­aus­gewach­sen“ ist (187). Man kann auf vie­len Seit­en die Ver­let­zun­gen spüren, die er davonge­tra­gen hat, die Demü­ti­gun­gen, die er erfahren hat und nach wie vor empfind­et und nicht sel­ten auch die Wut, die in ihm steckt.

Fluthilfe-Team im Einsatz

„Die Flutopfer waren so dankbar“

Rund 15 Fre­unde und Unter­stützer der Lieben­zeller Mis­sion haben unmit­tel­bar nach der ver­heeren­den Flutkatas­tro­phe im Juli bei den Aufräu­mungsar­beit­en geholfen. Dort kam es zu bewe­gen­den Begeg­nun­gen, berichtet der tech­nis­che Leit­er der Hil­f­sak­tion und Leit­er der Män­ner­ar­beit „Stronger“, Stef­fen Cramer.
An dieser Stelle sagen wir nochmals her­zlich Danke für alle Spenden für die Fluthil­fe-Opfer. Mit­tler­weile kön­nen wir keine pro­jek­t­be­zo­ge­nen Spenden mehr annehmen, da der Ein­satz been­det ist. Wir freuen uns über aber über all­ge­meine Spenden für unsere Nothil­fe weltweit.

Mittlerer Osten

Vertrauen braucht Zeit

Wer Men­schen in anderen Kul­turen mit der Fro­hen Botschaft von Jesus Chris­tus erre­ichen will, muss die kul­turellen Eige­narten des Lan­des ver­ste­hen und berück­sichti­gen. Das ist eine Schlüs­selkom­pe­tenz für jeden Mis­sion­ar. Und die Regeln dort verän­dern auch die Mitar­bei­t­en­den. Das hat das hat auch eine Mitar­bei­t­erin der Lieben­zeller Mis­sion im Mit­tleren Osten erfahren.

Selbstverteidigungskurs für Kinder in Montpellier

Selbstverteidigungskurs und christliche Werte

Unsere Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er geben den Men­schen ganzheitlich Gottes Liebe weit­er. Dazu gehen sie immer wieder neue Wege – so wie unser Team in der Gemein­de­grün­dungsar­beit im süd­franzö­sis­chen Mont­pel­li­er um Lisa Kim­pel. Sie organ­isiert ein Selb­st­be­haup­tungstrain­ing für Kinder. Mit diesem niedrigschwelli­gen Ange­bot erre­ichen die Gemein­de­grün­der vor allem kirchen­ferne Eltern und Kinder und ver­mit­teln prak­tis­che Hil­fe, um im All­t­ag zu bestehen.

Grundschule im Dorfentwicklungsprojekt Ubwenzi in Malawi

Erste Kindergartenkinder feiern Schulabschluss

Mis­sion­sar­beit ist immer länger­fristig angelegt und benötigt einen sehr lan­gen Atem. Es braucht oft viele Jahre, bis sich erste „Erfolge“ zeigen, vor allem, wenn man mit Kindern und Jugendlichen arbeit­et. Das erleben unsere Mis­sion­ar­in­nen und Mis­sion­are immer wieder, so wie Veroni­ka und Johannes Urschitz in Malawi. Zehn Jahre nach der Grün­dung eines Kinder­gartens mit angeschlossen­er Schule kön­nen nun die ersten „Absol­ven­ten“ ihren Schu­la­b­schluss feiern.

Patenschaftsprogramm hilft 200 Familien

Patenschaftsprogramm hilft 200 Familien

Rund 200 Fam­i­lien kon­nten Chris­ten in Ecuador zusam­men mit der Lieben­zeller Mis­sion durch ein 2002 ges­tartetes Paten­schaft­spro­gramm unter­stützen. Laut Mis­sion­ar Rain­er Kröger helfen die Chris­ten Kindern und Jugendlichen bei der Anschaf­fung der Schu­lu­ni­form und übernehmen die Kosten für Freizeit­en der Lieben­zeller Mis­sion teil­weise oder ganz. Eben­so erstat­ten sie medi­zinis­che Aus­gaben, vor allem bei zah­närztlichen Unter­suchun­gen und Behand­lun­gen. Falls notwendig, erhal­ten die Kinder und Jugendlichen auch Lebens­mit­tel und christliche Lit­er­atur, die dann gemein­sam gele­sen und besprochen wird. 

Johanens und Carolin Wälde waren zusammen mit ihren Kindern viele Jahre in Papua-Neuguinea im Einsatz.

Interview mit Familie Wälde

„Mit den Men­schen in Papua-Neuguinea unter­wegs zu sein, war für uns ein Vor­recht“ Johannes und Car­olin Wälde waren zusam­men mit ihren fünf Kindern viele Jahre als Mis­sion­are in Papua-Neuguinea (PNG) im Ein­satz. Johannes hat nach dem Abitur Schrein­er gel­ernt, Car­olin ist Bauze­ich­ner­in. Nach ihrem ersten Ein­satz als Tech­nis­che Mis­sion­are in Ambunti/Sepik (2007 bis 2010) studierte …

Inter­view mit Fam­i­lie Wälde Weiterlesen »

Herbstmissionsfest am 13. September als Online-Format

Bad Lieben­zell. Auch das Herb­st­mis­sions­fest der Lieben­zeller Mis­sion find­et in diesem Jahr online statt.  Am Son­ntag, 13. Sep­tem­ber kön­nen Inter­essierte ab 9 Uhr im Inter­net unter www.liebenzell.org/hmf an einem Gottes­di­enst mit weltweit­em Hor­i­zont teil­nehmen. Die Predigt wird zum let­zten Mal Mar­tin Auch hal­ten. Er gibt den Stab als Mis­sions­di­rek­tor an seinen Nach­fol­ger David Jarsetz weiter. …

Herb­st­mis­sions­fest am 13. Sep­tem­ber als Online-For­mat Weiterlesen »

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

X
X
X