Hilfstransport und Geflüchtete

Gebet­san­liegen vom 15.03.2022:

Dank:

  • Für den ersten LM-Hil­f­s­trans­port ins „Bereg Camp“, dem Kinder­heim der Kindere­van­ge­li­sa­tions­be­we­gung KEB. Knapp eine Tonne Hil­f­s­mit­tel kon­nten wir direkt dor­thin brin­gen; Tobias Zinser (Leit­er Hoff­nung­shaus Bad Lieben­zell und Thomas Sauereg­ger (ITA-Stu­dent) sind wohlbe­hal­ten zurück. Sie haben drei Geflüchtete mit­ge­bracht, die fürs Erste im Hoff­nung­shaus untergekom­men sind.
  • Für die Geflüchteten, die zwis­chen­zeit­ig bei uns angekom­men sind und Hil­fe erfahren: Sieben Flüchtlin­gen aus Charkiw sind am Fre­itag im Mon­bach­tal unterge­bracht wor­den; drei Frauen und ein Kind bewohnen seit Son­ntag auf dem Mis­sions­berg. Sechs Per­so­n­en, die über Rumänien gekom­men sind, kon­nten ins Haus Saron nach Wild­berg ver­mit­telt werden.
  • Für Schwest­er Sabine Matthis in Rus­s­land, der es nach wie vor gut geht und bei der es vor Ort ruhig ist.
  • Für das Herz und die Lei­den­schaft der vie­len Helferinnnn und Helfer, die bis ans Äußer­ste gehen und am Lim­it arbeiten.
  • Für die vie­len pol­nis­chen Chris­ten, die sich in vor­bildlich­er Weise um die Geflüchteten kümmern.

Bitte:

  • Für das Krisen­man­age­ment-Team Ukraine und die Mitar­bei­t­en­den aus Bad Lieben­zell: Der Koor­di­na­tion­saufwand nimmt zu und die Anfra­gen häufen sich. Betet für die rechte Pri­or­itätenset­zung und Zusatzkräfte beim Planen.
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite