Sie sind hier: Home / Liebenzeller Mission
Missionskalender 2019
Jetzt aktuelle Predigten und Veranstaltungsmitschnitte anhören
Sehen Sie hier immer die
Alle Informationen zu den Stellenangeboten
Info zur neuen App der Liebenzeller Mission

Aktueller Spendenstand

Gebetsheft digital
Broschüre "Fremden begegnen – Fremden dienen"

Weltweiter Gebets- und Fastentag

Weltweiter Gebets- und Fastentag

Am Mittwoch, 21.11.2018 ist Buß- und Bettag. Seit vielen Jahren gibt es an diesem Tag einen Gottesdienst auf dem Missionsberg in Bad Liebenzell. Im Anschluss nehmen sich die Mitarbeiter, Studierenden und Schwestern Zeit, an verschiedenen Gebetsstationen vor Gott zu treten. In diesem Jahr wollen wir den Tag in besonderer Weise gestalten bzw. erweitern. In den vergangenen Monaten sind eine ganze Reihe unserer Missionare und Mitarbeiter oder ihre Angehörigen schwer erkrankt. Wir begehen diesen Tag deshalb als ... >> hier weiterlesen

René und Elisabeth Bredow: Einsatz am anderen Ende der Welt

René und Elisabeth Bredow in Papua-Neuguinea

PAPUA-NEUGUINEA (PNG) ist das Land ihrer Berufung. Insgesamt 22 Jahre waren René und Elisabeth Bredow dort als Missionare im Einsatz – und das in mehreren Etappen. Denn zwischendurch war René als Missionsreferent in Deutschland und als Dozent in Bangladesch tätig. Jetzt sind sie wieder in Deutschland. Wir haben ihnen einige kurze Fragen gestellt ... >> hier weiterlesen

Creativ-Team lädt zu Adventsbasar ein

Adventsbasar der Liebenzeller Mission

BAD LIEBENZELL. Zu einem Adventsbasar lädt das Creativ-Team am Samstag, 17.11.2018 von 11 bis 16:00 Uhr in das Missions- und Schulungszentrum der Liebenzeller Mission nach Bad Liebenzell ein. Angeboten wird eine große Auswahl an handgefertigten Advents- und Weihnachtsartikeln wie Türkränze, Gestecke, Patchwork, Kissen, Kerzen, Ketten, Tee, Bratapfelsirup, Liköre und Leckerem aus der Weihnachtsbäckerei. Im Creativ-Café gibt es ... >> hier weiterlesen

Im Ausland den eigenen Horizont erweitern – Zehn Jahre Kurzeinsatzprogramm „impact“ der Liebenzeller Mission

impact Gruppenfoto

BAD LIEBENZELL. Weg von Hotel Mama, weg von Deutschland. Ein Auslandsjahr nach dem Abi oder der Ausbildung gehört für viele junge Menschen heute einfach dazu. Seit zehn Jahren gibt es bei der Liebenzeller Mission das Kurzeinsatzprogramm „impact“. Rund 1200 junge Frauen und Männer haben das Programm in dieser Zeit durchlaufen. Alle kommen ... >> hier weiterlesen

„Es gibt nichts Besseres, als Menschen mit Jesus in Verbindung zu bringen“

Die Missionare Hiltrud und Uwe Vogel in Frankreich

Seit 27 Jahren leben und arbeiten Hiltrud und Uwe Vogel in der Normandie in Frankreich. Sie haben die Gemeinde in Carentan gegründet und das Missionszentrum in Saint Aubin aufgebaut. Ihre Gemeinde ist gerade dabei, „erwachsen“ zu werden. Die Leidenschaft von Uwe und Hiltrud ist immer noch sehr groß, Menschen in Frankreich von Jesus weiterzusagen. Wir haben ihnen ein paar kurze Fragen gestellt. ... >> hier weiterlesen

Als Missionars-Mama in Afrika

Familie Berger im Heimataufenthalt

Mirjam Berger lebt seit fast zehn Jahren mit ihrem Mann Joachim und ihren drei Kindern in Malawi. Dort leiteten sie das theologisch-handwerkliche Ausbildungszentrum „Chisomo“. Seit Sommer ist das Chisomo-Zentrum in einheimischen Händen. Familie Berger ist nun ein Jahr in Deutschland im Heimataufenthalt, um von ihrer Arbeit in Malawi zu berichten. Wir haben Mirjam ein paar Fragen gestellt über ihr Leben in Afrika. ... >> hier weiterlesen

Jesus bekanntmachen mit modernen Gottesdiensten, Strandpartys und kreativem Schulunterricht

Moderne Gottesdienste begeistern 1.000 Besucher

BURUNDI. Damit möglichst viele unterschiedliche Alters- und Bevölkerungsgruppen das Evangelium hören und Jesus Christus kennenlernen, lassen sich die Missionare der Liebenzeller Mission weltweit viele Aktionen einfallen. Um im ostafrikanischen Burundi die gebildete Schicht zu erreichen, arbeiten die Missionare unter anderem mit einer englischsprachigen Gemeinde in der Hauptstadt Bujumbura zusammen. Sie bietet unter anderem modern gestaltete Gottesdienste an: „Die Musikband besteht aus völlig unterschiedlichen Musikern und Sängern und der Chor ist unglaublich toll und begeistert sonntags in zwei Gottesdiensten die rund 1.000 Besucher“, schreibt Prisca Totzeck. Sie macht zurzeit im Rahmen des „impact-Programms“ einen ... >> hier weiterlesen

Prof. Dr. Helmuth Egelkraut verstorben

Helmuth Egelkraut verstorben

Mit großer Betroffenheit haben wir vom Tod von Helmuth Egelkraut erfahren. Unsere herzliche Anteilnahme gilt seiner Familie. Helmuth Egelkraut darf nun sehen, was er geglaubt hat. 


Helmuth Egelkraut wurde am 2. Mai 1938 in Hofheim geboren, war Dipl. Ing. Landbau (FH) und studierte am Theologischen Seminar der Liebenzeller Mission. Ein weiteres Studium führte ihn in die USA nach Boston, wo er den Master of Divinity machte. In Princeton folgte sein Promotionsstudium. Er war Pfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Außerdem war er Professor für Biblische Theologie und Mission (Columbia International University, USA). Bekannt ist er auch für seine vielseitigen Veröffentlichungen, u. a. für die Aufarbeitung der Geschichte der Liebenzeller Mission zur Zeit des Nationalsozialismus.


Wir sind sehr dankbar für das Wirken von Helmuth Egelkraut und bitten Gott um Trost und seinen Frieden für alle Angehörigen.


Hier lesen Sie einen ausführlichen Nachruf.


Außerdem haben wir ein Online-Kondolenzbuch eingerichtet für alle, die Helmuth Egelkraut kannten. Wir werden die Kondolenzen dann den Angehörigen übermitteln.

www.liebenzell.org/kondolenz-egelkraut  

66 Jungs erleben einen unvergesslichen Kindergeburtstag im Kinderdorf

Geburtstagsfeier für alle Kinder des Kinderdorfs

BANGLADESCH. Feiern gehört zum Leben – auch und gerade für Kinder in Kinderheimen in Bangladesch. Einen unvergesslichen Kindergeburtstag erlebten Benedikt und Verena Tschauner, die für die Liebenzeller Mission in dem Kinderdorf arbeiten. Dort gibt es die Tradition, dass einmal im Jahr eine große Geburtstagsfeier organisiert wird. Denn es ist nicht möglich, für jeden Jungen eine Feier zu auszurichten. Bei 60 Kindern käme man nicht mehr aus dem Feiern heraus. Für die Jungen ist diese jährliche Geburtstagsfeier ... >> hier weiterlesen

Wenn zu einem Einweihungsgottesdienst einer neuen Kirche mehr Gäste als geplant kommen

Einweihung neue Kirche in Burundi

BURUNDI. Mit 400 Gästen und einer Taufe mit 21 Täuflingen weihten Christen in Gitega, der zweitgrößten Stadt in Burundi, die neue Kirche von „Christian Life Ministries“ (CLM) ein. Die Liebenzeller Mission arbeitet in dem ostafrikanischen Land unter anderem mit dieser Gemeinde zusammen. CLM möchte ganz bewusst die junge, aufstrebende Generation Burundis erreichen. Neben modernen, ansprechenden Gottesdiensten gibt es viele ... >> hier weiterlesen

>> Weiter zum News-Archiv.

Die aktuellen Audiosendungen


 
 
>> Weitere Sendungen hören Sie in unserem Audioangebot.